Wolfram Research: Mathematica 11 mit zahlreichen Verbesserungen

Die neue Version von Mathematica 11 bietet mehr als 500 Neuerungen und weitere Verbesserungen. Das Programm kann zur Beschleunigung auf den Grafikprozessor zugreifen und ist für den direkten 3D-Druck optimiert.

Artikel veröffentlicht am ,
Mathematica 11 veröffentlicht
Mathematica 11 veröffentlicht (Bild: Wolfram Research)

Wolfram Research hat die neue Version 11 von Mathematica fertiggestellt, wie der Gründer Stephen Wolfram in einem Blogpost ausführlich erklärt. Die Entwickler haben die Liste aller Veränderungen seit der Version 10.4 online gestellt. Neben zahlreichen Verbesserungen bestehender Funktionen haben sich die Entwickler auf Neuerungen konzentriert. Mehr als 500 einzelne Neuerungen soll es geben.

Stellenmarkt
  1. Specialist Prozessmanagement (CIS) (m/w/d)
    HUMMEL AG, Denzlingen
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich PC-Konfiguration der Polizei
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
Detailsuche

Besonders hervorgehoben wird der Bereich des 3D-Drucks, der stark erweitert wurde und das direkte Drucken an 3D-Drucker, ob lokal oder über das Internet, erlaubt. Für Deep-Learning-Funktionen greift Mathematica in der neuen Version auf die Ressourcen der GPU zu. Auch die Audioverarbeitung wurde laut Wolfram Research stark erweitert.

Wer auf die neue Version umstellt, muss sich ein wenig umgewöhnen. Die Notebook-Oberfläche wurde beispielsweise überarbeitet und die Autovervollständigung erweitert. Zusammen mit der verbesserten Echtzeit-Autokorrektur soll es mit Mathematica 11 schwerer werden, Fehler zu begehen.

Mathematica steht als Testversion bereit. Die Preise für die Vollversion beginnen bei rund 350 Euro für die Heimversion und gehen über etwa 3.800 Euro für die Standardversion bis hinauf zu 10.500 Euro für die Enterprise Edition. Mathematica 11 Standard und Home wird zudem auch in jährlichen Abonnements angeboten, was die Anfangsinvestition auf etwas mehr als ein Drittel reduziert. Die Home-Variante kostet pro Jahr dann 180 Euro. Die Standard Edition liegt bei 1.500 Euro pro Jahr.

Golem Karrierewelt
  1. Microsoft Azure Administration: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.08.2022, virtuell
  2. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    30.05.-03.06.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Unterstützt werden Linux, Windows und Apples Mac-Betriebssysteme (MacOS, OS X, MacOS X).

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Liberty Lifter
US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln

In den 1960er Jahren schockten die Sowjets den Westen mit dem Kaspischen Seemonster. Die Darpa will ein eigenes, besseres Bodeneffektfahrzeug bauen.

Liberty Lifter: US-Militär lässt ein eigenes Ekranoplan entwickeln
Artikel
  1. Abo: Spielebranche streitet über Game Pass
    Abo
    Spielebranche streitet über Game Pass

    Nach Kritik von Sony gibt es mehr Stimmen aus der Spielebranche, die Game Pass problematisch finden - aber auch klares Lob für das Abo.

  2. Microsoft: Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland
    Microsoft
    Der Android-App-Store für Windows 11 kommt nach Deutschland

    Build 2022 Der Microsoft Store soll noch attraktiver werden. So können Kunden ihre Apps künftig ohne lange Wartezeiten direkt veröffentlichen.

  3. Dev Box: Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud
    Dev Box
    Die schnelle und einfache Entwicklungmaschine aus der Cloud

    Build 2022Das Einrichten einzelner Rechner zur Entwicklung kann viel Aufwand machen. Mit der Dev Box aus der Cloud will Microsoft das vereinfachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Xbox Series X bestellbar • Samsung SSD 1TB 79€ • LG OLED TV 77" 56% günstiger: 1.099€ • Alternate (u. a. Cooler Master Curved Gaming-Monitor 34" UWQHD 144 Hz 459€) • Sony-Fernseher bis zu 47% günstiger • Cyber Week: Alle Deals freigeschaltet • Samsung schenkt 19% MwSt.[Werbung]
    •  /