• IT-Karriere:
  • Services:

Wolfram Alpha Pro: Rohdaten, Datenanalysen und mehr Interaktivität

Die Wissensmaschine Wolfram Alpha ist ab sofort auch in einer kostenpflichtigen Pro-Version verfügbar, die neue Möglichkeiten zur Datenaus- und -eingabe bietet. So kann Wolfram Alpha beispielsweise beliebige Daten analysieren und aufbereiten.

Artikel veröffentlicht am ,
Neue Möglichkeiten zur Dateneingabe, -ausgabe und Analyse
Neue Möglichkeiten zur Dateneingabe, -ausgabe und Analyse (Bild: Wolfram Alpha)

Mit Wolfram Alpha Pro will Mathematica-Entwickler Steven Wolfram seine Wissensmaschine auf eine neue Stufe stellen. Anders als die "Touristenversion" von Wolfram Alpha ist die Pro-Version kostenpflichtig und setzt dementsprechend eine Anmeldung voraus. Die Nutzung kostet 4,99 US-Dollar im Monat beziehungsweise 2,99 US-Dollar für Studenten. Allerdings bietet das Unternehmen derzeit ein kostenloses Probeabo für 14 Tage.

  • Wolfram Alpha Pro: Bildanalyse
  • Wolfram Alpha Pro: Datenanalyse
  • Wolfram Alpha Pro: Datenanalyse
  • Wolfram Alpha Pro: Datenanalyse
  • Wolfram Alpha Pro: Analyse von Audiodateien
  • Wolfram Alpha Pro: Analyse von Binärdateien
  • Wolfram Alpha Pro: Bilder als Input
  • Wolfram Alpha Pro: Bildbearbeitung
  • Wolfram Alpha Pro mit erweiterter Tastatur
  • Wolfram Alpha Pro: Analysen interaktiv gestalten
Wolfram Alpha Pro: Analysen interaktiv gestalten
Inhalt:
  1. Wolfram Alpha Pro: Rohdaten, Datenanalysen und mehr Interaktivität
  2. Neue Eingabemöglichkeiten und Datenanalyse

Und diese Neuerungen sind umfangreich: Nach dem Login bietet Wolfram Alpha Pro die Möglichkeit, auf den eigenen Suchverlauf zuzugreifen. Auch Bookmarks können in dem System hinterlegt werden. Zudem lassen sich Einstellungen setzen, beispielsweise um festzulegen, von welchem Aufenthaltsort des Nutzers Wolfram Alpha ausgehen soll, welches Maßsystem verwendet wird und wie groß die Ausgabe dargestellt werden soll.

Sämtliche Ergebnisse lassen sich mit einem Klick auf eine Lupe am linken unteren Ende vergrößern.

Rohdaten und Downloads

An der gleichen Stelle befindet sich auch ein kleiner Pfeil nach rechts, mit dem sich die einzelnen Ausgaben anpassen und herunterladen lassen, um die Darstellungen beispielsweise in eine Präsentation einzufügen. Nutzer können eines von zwölf Farbschemata wählen und das Ausgabeformat ändern. Grafische Darstellungen können in verschiedenen Bildformaten - von JPEG und PNG über JPEG2000 und SCT bis hin zu SVG und PDF - heruntergeladen werden. Bei einem ersten Test funktionierte das aber noch nicht.

Stellenmarkt
  1. Delkeskamp Verpackungswerke GmbH, Nortrup bei Osnabrück
  2. Campact e.V., deutschlandweit (Home-Office möglich)

Zudem bietet Wolfram Alpha Pro die Rohdaten zum Download an, beispielsweise als Tabellendokument im Excel-Format oder als CSV-Datei. Da sich damit nicht alle Daten korrekt darstellen lassen, bietet Wolfram Alpha Pro Tabellen mit Rohdaten sowie mit formatierten Daten zum Herunterladen an.

Der Datendownload beschränkt sich aber nicht nur auf Tabellen, alle Daten von Wolfram Alpha können in passenden Formaten heruntergeladen werden, einschließlich 3D-Geometrie-Daten, die mit einem 3D-Drucker verwendet werden können, Audiodaten oder molekularen Spezifikationen. Insgesamt unterstützt Wolfram Alpha Pro 60 Ausgabeformate, wobei sich auch ganze Ausgabeseiten als PDF oder in dem von Wolfram Research entwickelten interaktiven Format CDF herunterladen lassen.

Computable Document Format

Das Computable Document Format (CDF) wird zudem weitgehend in Wolfram Alpha Pro integriert. Viele Darstellungen enthalten den Link "Enable interactivity", mit dem sich die Grafiken interaktiv modifizieren lassen: Fast alle Darstellungen lassen sich im dreidimensionalen Raum drehen und vergrößern. Viele Darstellungen erhalten zudem Regler, um Einstellungen an den Parametern vorzunehmen. All das setzt aber die Installation des CDF-Plugins voraus, denn alle Berechnungen laufen lokal auf dem eigenen Rechner ab, so dass es keine Verzögerungen durch die Datenübertragung von Servern gibt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Neue Eingabemöglichkeiten und Datenanalyse 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Deepcool Matrexx 55 V3 ADD-RGB für 39,99€ + 6,79€ Versand, SilverStone ST60F-ESB 600 W...
  2. ab 57,80€ neuer Bestpreis auf Geizhals

Gu4rdi4n 09. Feb 2012

Sorry, natürlich eher: "Answer to the Ultimate Question of Life, the Universe, and...

co 09. Feb 2012

die Tatasache, dass wenn man bei google nach Wolfram Alpha Pro sucht, zuerst dieser...

-.- 09. Feb 2012

...die aberwitzige Selbstüberschätzung durch Wolfram selbst. Ich kann nur ein paar Amazon...


Folgen Sie uns
       


Viewsonic M2 - Test

Der kleine LED-Projektor eignet sich für Präsentationen und als flexibles Kino für unterwegs.

Viewsonic M2 - Test Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

CalyxOS im Test: Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy
CalyxOS im Test
Ein komfortables Android mit einer Extraportion Privacy

Ein mobiles System, das sich für Einsteiger und Profis gleichermaßen eignet und zudem Privatsphäre und Komfort verbindet? Ja, das geht - und zwar mit CalyxOS.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Alternatives Android im Test /e/ will Google ersetzen

Big Blue Button: Das große blaue Sicherheitsrisiko
Big Blue Button
Das große blaue Sicherheitsrisiko

Kritische Sicherheitslücken, die Golem.de dem Entwickler der Videochat-Software Big Blue Button meldete, sind erst nach Monaten geschlossen worden.
Eine Recherche von Hanno Böck


      •  /