Wolfenstein: Auch The Old Blood ohne Nazi-Symbole

Die Gewaltinhalte bleiben unangetastet, Nazi-Symbole aber wird es in The Old Blood nicht geben. Damit erscheint die alleine lauffähige Erweiterung für Wolfenstein mit der gleichen USK-Freigabe wie The New Order.

Artikel veröffentlicht am ,
Wolfenstein: The Old Blood
Wolfenstein: The Old Blood (Bild: Bethesda)

Das Actionspiel Wolfenstein: The Old Blood hat von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) eine Freigabe ab 18 Jahren erhalten. Laut Publisher Bethesda erscheint das Programm "ungeschnitten hinsichtlich der expliziten Darstellung" - also bei allen Gewalt- und Schockinhalten. "Um den jeweiligen lokalen rechtlichen Anforderungen Rechnung zu tragen, werden bestimmte Symbole und Inhalte, die unter anderem in der Vergangenheit als Verstöße gegen § 86a des deutschen Strafgesetzbuches ausgelegt wurden, um nicht minder atmosphärische Alternativen ersetzt", so der Publisher.

Stellenmarkt
  1. IT-Service- und Supportbetreuer (m/w/d)
    Psychiatrisches Zentrum Nordbaden, Wiesloch
  2. Software Ingenieur*in (d/m/w) Equipment Integration
    OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
Detailsuche

In der Praxis bedeutet das, dass wie im Mitte 2014 veröffentlichten Hauptprogramm The New Order etwa statt Hakenkreuzen neutrale Symbole zu sehen sein werden. Es gibt Spieler, die das stört, weil sie es unter anderem als Bevormundung empfinden. In Foren führt das regelmäßig zu erbitterten Diskussionen innerhalb der Community.

Bei The Old Blood handelt es sich um ein Prequel zu The New Order. Hauptfigur ist erneut der Soldat B. J. Blazkowicz. Der muss acht Kapitel in zwei miteinander verknüpften Handlungssträngen überleben, die beide zusammen zu den Ereignissen in The New Order führen. The Old Blood soll am 5. Mai 2015 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen, aber - anders als The New Order - nicht für die Xbox 360 und die Playstation 3.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anonymer Nutzer 24. Mär 2015

Dumme Nüsse bleiben dumme Nüsse, wenn sie für so einen Scheiß den Arm heben und da auch...

Clown 24. Mär 2015

Es stimmt zwar formal, dass eine USK Prüfung keine Pflicht ist, dennoch macht es wenig...

DerVorhangZuUnd... 23. Mär 2015

Mag sein, aber ich bin doch sehr robust gegenüber Gurus und Kultzeugs. Wenn ich an...

Dai 22. Mär 2015

Man kann auch indizierte Spiele bei Steam aktivieren, neuerdings können das Publisher...

cry88 22. Mär 2015

Was ist denn das für ne komische Frage? Na weil ein Ego Shooter nicht real ist o.O Was...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kursabsturz
Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler

Die vielen neuen Mitarbeiter seien nicht richtig eingearbeitet worden. Und die Ziele von Teamviewer seien zu hochgesteckt gewesen, sagt Oliver Steil.

Kursabsturz: Teamviewer-Chef spricht über schwere hausgemachte Fehler
Artikel
  1. NDR und Media Broadcast: Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt
    NDR und Media Broadcast
    Fernsehen über 5G wird breit ausgestrahlt

    Fernsehen kann auch über 5G laufen. Auf 578 MHz kann das jetzt ausprobiert werden. NDR und Media Broadcast machen es möglich.

  2. Amazon-Go-Konkurrenz: Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt
    Amazon-Go-Konkurrenz
    Rewe eröffnet ersten kassenlosen Supermarkt

    Kameras und Sensoren überwachen Kunden in Rewes kassenlosem Supermarkt. Bezahlt wird mit dem Smartphone.

  3. Huawei: Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein
    Huawei
    Telefónica setzt eine Antenne für alle Frequenzen ein

    All-in-One braucht weniger Energie und Platz. Telefónica setzt die Blade AAU & Dual Band FDD 8T8R in München ein.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Speicherprodukte von Sandisk & WD zu Bestpreisen (u. a. Sandisk SSD Plus 2TB 140,99€) • Sapphire Pulse RX 6600 497,88€ • Epos H3 Hybrid Gaming-Headset 144€ • Apple MacBook Pro 2021 erhältlich ab 2.249€ • EA-Spiele für alle Plattformen günstiger • Samsung 55" QLED 699€ [Werbung]
    •  /