Abo
  • Services:
Anzeige
Wolfenstein: The Old Blood
Wolfenstein: The Old Blood (Bild: Bethesda)

Wolfenstein: Auch The Old Blood ohne Nazi-Symbole

Wolfenstein: The Old Blood
Wolfenstein: The Old Blood (Bild: Bethesda)

Die Gewaltinhalte bleiben unangetastet, Nazi-Symbole aber wird es in The Old Blood nicht geben. Damit erscheint die alleine lauffähige Erweiterung für Wolfenstein mit der gleichen USK-Freigabe wie The New Order.

Anzeige

Das Actionspiel Wolfenstein: The Old Blood hat von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) eine Freigabe ab 18 Jahren erhalten. Laut Publisher Bethesda erscheint das Programm "ungeschnitten hinsichtlich der expliziten Darstellung" - also bei allen Gewalt- und Schockinhalten. "Um den jeweiligen lokalen rechtlichen Anforderungen Rechnung zu tragen, werden bestimmte Symbole und Inhalte, die unter anderem in der Vergangenheit als Verstöße gegen § 86a des deutschen Strafgesetzbuches ausgelegt wurden, um nicht minder atmosphärische Alternativen ersetzt", so der Publisher.

In der Praxis bedeutet das, dass wie im Mitte 2014 veröffentlichten Hauptprogramm The New Order etwa statt Hakenkreuzen neutrale Symbole zu sehen sein werden. Es gibt Spieler, die das stört, weil sie es unter anderem als Bevormundung empfinden. In Foren führt das regelmäßig zu erbitterten Diskussionen innerhalb der Community.

Bei The Old Blood handelt es sich um ein Prequel zu The New Order. Hauptfigur ist erneut der Soldat B. J. Blazkowicz. Der muss acht Kapitel in zwei miteinander verknüpften Handlungssträngen überleben, die beide zusammen zu den Ereignissen in The New Order führen. The Old Blood soll am 5. Mai 2015 für Windows-PC, Xbox One und Playstation 4 erscheinen, aber - anders als The New Order - nicht für die Xbox 360 und die Playstation 3.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 24. Mär 2015

Dumme Nüsse bleiben dumme Nüsse, wenn sie für so einen Scheiß den Arm heben und da auch...

Clown 24. Mär 2015

Es stimmt zwar formal, dass eine USK Prüfung keine Pflicht ist, dennoch macht es wenig...

DerVorhangZuUnd... 23. Mär 2015

Mag sein, aber ich bin doch sehr robust gegenüber Gurus und Kultzeugs. Wenn ich an...

Dai 22. Mär 2015

Man kann auch indizierte Spiele bei Steam aktivieren, neuerdings können das Publisher...

cry88 22. Mär 2015

Was ist denn das für ne komische Frage? Na weil ein Ego Shooter nicht real ist o.O Was...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt Potsdam, Potsdam
  2. Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  3. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,49€
  2. 47,99€
  3. 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  2. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  3. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  4. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  5. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  6. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter

  7. Ubisoft

    Far Cry 5 bietet Kampf gegen Sekte in und über Montana

  8. Rockstar Games

    Waffenschiebereien in GTA 5

  9. Browser-Games

    Unreal Engine 4.16 unterstützt Wasm und WebGL 2.0

  10. Hasskommentare

    Bundesrat fordert zahlreiche Änderungen an Maas-Gesetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

Google I/O: Google verzückt die Entwickler
Google I/O
Google verzückt die Entwickler
  1. Neue Version im Hands On Android TV bekommt eine vernünftige Kanalübersicht
  2. Play Store Google nimmt sich Apps mit schlechten Bewertungen vor
  3. Daydream Standalone-Headsets auf Preisniveau von Vive und Oculus Rift

  1. Re: Für was verwendet man den noch im Jahr 2017?

    RaZZE | 13:45

  2. Re: Forken

    RaZZE | 13:44

  3. Re: Einfach ein europäisches Filmstudio gründen...

    ptepic | 13:34

  4. Re: Boah Heiko halt doch endlich deine dumme Fresse

    User_x | 13:31

  5. Re: Die hohen Anschaffungskosten eines E-Autos...

    ArcherV | 13:15


  1. 12:54

  2. 12:41

  3. 11:44

  4. 11:10

  5. 09:01

  6. 17:40

  7. 16:40

  8. 16:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel