Abo
  • Services:
Anzeige
General Totenkopf in Wolfenstein: The New Order
General Totenkopf in Wolfenstein: The New Order (Bild: Bethesda Softworks)

Hoch hinaus an der Steilwand

Anzeige

Ab dann ist Wolfenstein ein "echter" Ego-Shooter, sprich: Wir kämpfen mit der Schusswaffe in der Heldenfaust gegen Feinde, meist gegen schwer bewaffnete Soldaten, aber ab und zu auch gegen Roboterhunde und ähnliche Spezialgegner. Das spielt sich in Schützengräben und einem großen Bunker ab, gelegentlich treffen wir verbündete Amerikaner, mit denen wir einen Teil des Weges zurücklegen. Besonders schick fanden wir einen Abschnitt, in dem wir eine Steilwand an einem straff gespannten Seil hochklettern und gleichzeitig mit unserer Waffe auf Feinde in den Fenstern feuern.

Kurz bevor Blazkowiczs Geist für 15 Jahre entschwindet, kommt es in einer längeren interaktiven Sequenz zu einem Treffen mit einem finsteren Nazigeneral namens Wilhelm Strasse, der den Kampfnamen "Totenkopf" trägt. Zu viel möchten wir nicht verraten, aber spätestens an dieser Stelle zeigt sich, dass Wolfenstein zurecht eine Freigabe erst ab 18 Jahren erhält.

  • Wolfenstein: The New Order (Bilder: Bethesda)
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
  • Wolfenstein: The New Order
Wolfenstein: The New Order

Einige Szenen in dem Spiel fanden wir extrem düster und brutal, außerdem zwingen sie den Spieler zu Handlungen, die er im echten Leben wahrscheinlich kaum aushalten würde. Stellenweise kam uns das Programm noch gewalthaltiger als der thematisch verwandte Film Inglourious Basterds vor.

Hierzulande erscheint das Spiel sehr umfangreich lokalisiert. Hakenkreuze und andere Symbole haben wir in der deutschen Version gar nicht gesehen, die Sprachausgabe hat einen sehr gelungenen Eindruck gemacht - etwa im Hinblick auf die betont schleimige Stimme von General Strasse.

Viele Plakate und sogar Hintergrundsongs etwa aus einem Radio sind in Deutsch gehalten: Dann singt eine Frau zur Melodie von The House of the Rising Sun den Text "Es steht ein Haus in Neu-Berlin"; in welcher Sprache der Song in der US-Version von Wolfenstein zu hören ist, wissen wir leider nicht...

 Wolfenstein angespielt: Agent Blazkowicz in historischer MissionGrafik auf Basis von id Tech 5 

eye home zur Startseite
Hotohori 01. Mär 2014

Ja, und deswegen sieht die PC auf nicht mal höchsten Einstellungen (da noch nicht...

quineloe 28. Feb 2014

Replayability solltet ihr mal nicht unterschlagen. Bei Doom gab es keine...

wmayer 27. Feb 2014

Wiki hilft da sehr schnell: "Der Autor gibt vor, dass die Weltgeschichte ab 1942 einen...

thecrew 26. Feb 2014

Hab gerade gelesen, dass es in der deutschen Version auch keine "Nazis" sein sollen...

TheUnichi 25. Feb 2014

Wo siehst du denn hier so viele "Heulsusen und Memmen", dass dieser Thread hier nötig ist?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Köln
  2. Bundesinstitut für Risikobewertung, Berlin
  3. Daimler AG, Sindelfingen
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. Alte PS4 inkl. Controller + 2 Spiele + 99,99€ = PlayStation 4 Pro (1TB)
  2. (-60%) 11,99€
  3. (-17%) 49,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Google Yi Halo

    Google-Kamera für 17.000 US-Dollar

  2. DJI Goggles

    Brille ermöglicht Pilotenblick in Drohnen

  3. Lieferwagen

    Amazon will auch autonom fahren

  4. Luftfahrt

    Fliegendes Motorrad Kitty Hawk Flyer hebt ab

  5. Seagate

    Rugged-Festplatte enthält SD-Kartenleser für Drohnen

  6. Grafikkarte

    Manche Radeon RX 400 lassen sich zu Radeon RX 500 flashen

  7. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  8. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  9. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  10. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Creators Update im Test: Erhöhter Reifegrad für Windows 10
Creators Update im Test
Erhöhter Reifegrad für Windows 10
  1. Windows 10 Mobile Da waren es nur noch 13
  2. Creators Update Die meisten Linux-Entwickler-Tools laufen auf Windows
  3. Windows 10 Microsoft verrät, welche Daten gesammelt werden

Moto G5 und Moto G5 Plus im Test: Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
Moto G5 und Moto G5 Plus im Test
Lenovo kehrt zur bewährten Motorola-Tradition zurück
  1. Miix 720 Lenovos High-End-Detachable ist ab 1.200 Euro erhältlich
  2. Lenovo Händler nennt Details des Moto G5
  3. Miix 320 Daten zu Lenovos neuem 2-in-1 vorab veröffentlicht

Miniatur Wunderland: Schiffe versenken die schönsten Pläne
Miniatur Wunderland
Schiffe versenken die schönsten Pläne
  1. Transport Üo, der fahrbare Ball
  2. Transport Sea Bubbles testet foilendes Elektroboot
  3. Verkehr Eine Ampel mit Kamera und Gesichtserkennung

  1. Re: Wer benutzt OpenSUSE noch?

    Lagganmhouillin | 08:21

  2. Eher schlecht stehen die Update-Chancen, wenn es...

    Lupus77 | 08:17

  3. Re: Völliger Bullshit

    Freakey | 08:14

  4. Re: Sichtkontakt zur Drohne?

    px | 08:08

  5. Re: DRM aber optional?

    FreiGeistler | 07:58


  1. 07:51

  2. 07:41

  3. 07:28

  4. 19:00

  5. 17:59

  6. 17:30

  7. 17:10

  8. 16:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel