• IT-Karriere:
  • Services:

Wolfenstein 2: Hitler statt Heiler möglicherweise auch in Deutschland

Nach einer neuen Entscheidung über die Indizierung von Wolfenstein 2 prüft Bethesda derzeit zusammen mit der USK, ob die Originalversion auch in Deutschland erscheinen kann. Dann würden Spieler im Handlungsverlauf auf Herrn Hitler statt auf Herrn Heiler treffen.

Artikel veröffentlicht am ,
Szene aus der deutschen Version von Wolfenstein 2
Szene aus der deutschen Version von Wolfenstein 2 (Bild: Bethesda/Screenshot: Golem.de)

Im August 2018 hat die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) beschlossen, dass Hakenkreuze und ähnliche Symbole in Computerspielen nicht mehr grundsätzlich entfernt werden müssen. Jetzt hat sich erstmals eine staatliche Behörde zu einem ähnlichen Schritt entschlossen: Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) hat Anfang Dezember 2018 entschieden, dass die internationale Version von Wolfenstein 2 nicht auf dem Index landet - obwohl sie Hakenkreuze enthält.

Stellenmarkt
  1. Commerz Direktservice GmbH, Duisburg
  2. Concordia Versicherungsgesellschaft a.G., Hannover

In der deutschen Version sind diese Symbole nicht zu sehen. Außerdem tritt am Ende der Handlung statt Hitler ein Herr Heiler auf - ohne das typische Bärtchen. Grund für Entscheidung der BPjM ist nach einem Bericht von Gameswirtschaft die Tatsache, dass "die vom Spieler kontrollierte Hauptfigur keinen Zweifel an ihrer Gesinnung lässt und klar 'das Böse' bekämpft." Die konkrete Begründung der Bonner Behörde ist nicht öffentlich. Publisher Bethesda prüft nun gemeinsam mit der USK, ob die internationale Version von Wolfenstein 2 auch in Deutschland veröffentlicht wird.

Das Interesse aus der Community dürfte vorhanden sein: Wolfenstein 2 hat sich zwar sehr gut verkauft. Vielen Spielern gingen die Änderungen aber zumindest laut Beiträgen in Foren und im sozialen Netz zu weit, sodass sie auf eine Anschaffung verzichtet haben. Bethesda war für die Entscheidung, das Spiel geschnitten auf den Markt zu bringen, stark kritisiert worden.

Wolfenstein 2 ist Ende Oktober 2017 auf den Markt gekommen. Das düster-brutale Actionspiel hat bei Tests in aller Welt sehr gut abgeschnitten - auch bei Golem.de. Informationen über eine Fortsetzung gibt es bislang nicht, allerdings sind aus der Gerüchteküche immer wieder Spekulationen zu hören, dass das schwedische Entwicklerstudio Machinegames an einem dritten Teil arbeite. Der könnte dann tatsächlich auch in Deutschland mit Hitler und Hakenkreuzen erscheinen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 749€
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,96€)
  3. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)

daydreamer42 17. Dez 2018

Die kennen die Deutschen schon. Außerdem kostet das Zeit und Geld.

gadthrawn 17. Dez 2018

Nicht ganz. Wolfenstein 3D wurde nicht nur indiziert sondern auch beschlagnahmt...

gadthrawn 17. Dez 2018

Kommt drauf an. Wenn die unzensierte Version auf Liste B gewandert ist und ein...

Hotohori 15. Dez 2018

Ja, merkwürdige Logik, aber endlich tut sich da was.

blaub4r 14. Dez 2018

Ja das ist immer seltsam. Der eine labert Deutsch. Der andere Quatsch das nach und sagt...


Folgen Sie uns
       


Xbox Series X - Hands on

Golem.de konnte die Xbox Series X bereits ausprobieren und stellt die Konsole vor. Außerdem zeigen wir, wie Quick Resume funktioniert - und die Ladezeiten.

Xbox Series X - Hands on Video aufrufen
iPhone 12 Mini im Test: Leistungsstark, hochwertig, winzig
iPhone 12 Mini im Test
Leistungsstark, hochwertig, winzig

Mit dem iPhone 12 Mini komplettiert Apple seine Auswahl an aktuellen iPhones für alle Geschmäcker: Auf 5,4 Zoll sind hochwertige technischen Finessen vereint, ein besseres kleines Smartphone gibt es nicht.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Bauteile des iPhone 12 kosten 313 Euro
  2. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  3. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind
PC-Hardware
Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.
Eine Analyse von Marc Sauter

  1. Instinct MI100 AMDs erster CDNA-Beschleuniger ist extrem schnell
  2. Hardware-accelerated GPU Scheduling Besseres VRAM-Management unter Windows 10

Librem Mini v2 im Test: Der kleine Graue mit dem freien Bios
Librem Mini v2 im Test
Der kleine Graue mit dem freien Bios

Der neue Librem Mini eignet sich nicht nur perfekt für Linux, sondern hat als einer von ganz wenigen Rechnern die freie Firmware Coreboot und einen abgesicherten Bootprozess.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. Purism Neuer Librem Mini mit Comet Lake
  2. Librem 14 Purism-Laptops bekommen 6 Kerne und 14-Zoll-Display
  3. Librem Mini Purism bringt NUC-artigen Mini-PC

    •  /