Wolfenstein 2: "Das Ursprüngliche im Kampf gegen die Nazis"

Auch die Guten kämpfen ohne Gnade - muss das sein? Golem.de hat sich mit Jens Matthies, dem Kreativchef von Wolfenstein 2, über harte Actionszenen und ihre Aussage unterhalten.

Ein Interview von veröffentlicht am
Jens Matthies, der Kreativchef von Wolfenstein 2
Jens Matthies, der Kreativchef von Wolfenstein 2 (Bild: Peter Steinlechner/Golem.de)

Das Ende 2017 veröffentlichte Wolfenstein 2 (Test auf Golem.de) hat mit seiner Mischung aus teils extrem brutal in Szene gesetzter Action und sensibel erzählten Stellen für Diskussionen gesorgt. Am Rande der Entwicklerkonferenz GDC 2018 in San Francisco hat Golem.de mit Kreativchef Jens Matthies vom schwedischen Entwicklerstudio Machine Games über den Titel gesprochen.


Weitere Golem-Plus-Artikel
Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?
Smart Home Eco Systems: Smart Home Eco Systems: Was unterscheidet Alexa von Homekit von Google Home?

Alexa, Homekit, Google Home - ist das nicht eigentlich alles das Gleiche? Nein, es gibt erhebliche Unterschiede bei Sprachsteuerung, Integration und Datenschutz. Ein Vergleich.
Eine Analyse von Karl-Heinz Müller


Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit
Microsofts E-Mail: Microsofts E-Mail: Modern Auth in Exchange macht Admins Arbeit

Ab dem 1. Oktober 2022 müssen Exchange-Clients zwingend Microsofts moderne Authentifizierung nutzen. Das bedeutet Mehrarbeit.
Eine Analyse von Oliver Nickel


Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer
Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: Copilot, Java, RISC-V, Javascript, Tor: KI macht produktiver und Rust gewinnt wichtige Unterstützer

Dev-Update Die Diskussion um die kommerzielle Verwertbarkeit von Open Source erreicht Akka und Apache Flink, OpenAI macht Spracherkennung, Facebook hilft Javascript-Enwicklern und Rust wird immer siegreicher.
Von Sebastian Grüner


    •  /