Abo
  • Services:

Wohnungsvermittlungsbörse: Airbnb holt sich 1,5 Milliarden Dollar von Investoren

In einer Finanzierungsrunde hat sich Airbnb laut einem Zeitungsbericht 1,5 Milliarden US-Dollar neues Kapital besorgt. Mit einer Bewertung von 25,5 Milliarden US-Dollar ist die Online-Plattform eines der wertvollsten Startups.

Artikel veröffentlicht am , /dpa
Hat sich 1,5 Milliarden US-Dollar besorgt: Airbnb
Hat sich 1,5 Milliarden US-Dollar besorgt: Airbnb (Bild: Martin Bureau/AFP/Getty Images)

Die Online-Plattform Airbnb, über die Privatleute für kurze Zeit Wohnungen vermieten können, hat sich laut einem Zeitungsbericht 1,5 Milliarden Dollar bei Investoren besorgt. Insgesamt sei das Startup in der Finanzierungsrunde mit 25,5 Milliarden US-Dollar bewertet worden, schreibt das Wall Street Journal.

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe zu Bielefeld, Bielefeld

Mit der Bewertung befinde sich Airbnb auf dem dritten Platz der Venture-Capital-finanzierten Startups mit einem Wert von über einer Milliarde US-Dollar - hinter dem chinesischen Smartphone-Hersteller Xiaomi und dem Fahrdienstvermittler Uber.

Die Geldgeber seien diverse Finanzinvestoren wie General Atlantic oder Kleiner Perkins, mehrere kämen aus China, heißt es unter Berufung auf informierte Personen. Es ist eine der bisher größten Investitionen für ein Startup.

Fast drei Milliarden US-Dollar Gewinn im Jahr 2020

Bei Airbnb werde für dieses Jahr mit einem Umsatz von 900 Millionen US-Dollar gerechnet. 2013 habe er noch bei 250 Millionen US-Dollar gelegen.

Laut Airbnb soll der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen im Jahr 2020 fast drei Milliarden US-Dollar erreichen. Derzeit verliere Airbnb noch Geld. Dieses Jahr dürfte sich das Minus auf 150 Millionen US-Dollar belaufen.

Airbnb entwickelt sich zu einem Konkurrenten für die klassische Hotelindustrie. Dabei gerät das Startup zum Teil in Konflikt mit Regulierern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. und Far Cry 5 gratis erhalten
  3. 449€
  4. 249,90€ + Versand (im Preisvergleich über 280€)

Moosbuckel 29. Jun 2015

wie gesagt.... ich versteh nicht wie man nen hotel mit einer Ferienwohnung vergleichen...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

Underworld Ascendant angespielt: Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge
Underworld Ascendant angespielt
Unterirdische Freiheit mit kaputter Klinge

Wir sollen unser Können aus dem bahnbrechenden Ultima Underworld verlernen: Beim Anspielen des Nachfolgers Underworld Ascendant hat Golem.de absichtlich ein kaputtes Schwert bekommen - und trotzdem Spaß.
Von Peter Steinlechner

  1. Otherside Entertainment Underworld Ascendant soll mehr Licht ins Dunkle bringen

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /