Abo
  • Services:

Wohnungsgesellschaft: Vodafone und Degewo bringen mehrere Gigabit ins Haus

Vodafone arbeitet mit der größten Wohnungsgesellschaft Berlins an schneller Internetversorgung für die Mieter. Es werden rund 53 Kilometer Glasfaserkabel verlegt, um Geschwindigkeiten jenseits der 1-GBit/s-Grenze zu bieten.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone-Messestand auf der Cebit 2016
Vodafone-Messestand auf der Cebit 2016 (Bild: Vodafone)

In Berlin-Köpenick schließt die Wohnungsgesellschaft Degewo zusammen mit Vodafone Kabel 13.500 Haushalte an Glasfaser an. Das gaben die Partner bekannt. Laut Christian Biechteler, Direktor für Großkunden Wohnungswirtschaft der Regionen Berlin/Brandenburg und Niedersachsen/Bremen bei Vodafone Kabel Deutschland, ermöglicht das neue Glasfasernetz in Köpenick zukünftig Geschwindigkeiten jenseits der 1-GBit/s-Grenze.

Stellenmarkt
  1. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. SD Worx GmbH, Dreieich

Biechteler: "Hierzu bereiten wir bereits die Einführung des neuen Standards Docsis 3.1 vor. Dieser ermöglicht perspektivisch weitere Bandbreitengewinne und Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 20 GBit/s." Ab Januar 2017 können Mieter bei Degewo in Köpenick das neue Netz nutzen. Erst wird FTTB gebaut, möglich seien zunächst bis zu 400 MBit/s.

Kabelnetz bleibt im Eigentum der Degewo

Ulrich Jursch, Geschäftsführer der Degewo Netzwerk, sagte: "Wir arbeiten mit Vodafone Kabel Deutschland zusammen, behalten gleichzeitig das Kabelnetz in unserem Eigentum und können damit besser auf die Bedürfnisse unserer Mieter reagieren". Seit Januar 2016 führt die neue Unternehmenstochter Degewo Netzwerk die Bereiche Energie, Messdienste, digitale Infrastruktur und Smart City bei Degewo.

Bis zum Jahresende 2016 werden in Köpenick auf einer Strecke von rund 53 Kilometern Glasfaserkabel verlegt und an das Hybrid-Fibre-Coax-Netz von Vodafone Kabel angeschlossen. Der Ausbau erfolgt in sechs Clustern in unterschiedlichen Ortsteilen, darunter Altstadt, Friedrichshagen, Oberschöneweide und Spindlersfeld. Dabei werden jeweils die Degewo-Wohngebäude an das Netz angeschlossen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 83,90€
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

M.P. 17. Jun 2016

Ich glaube außerdem nicht, daß Vodafone Interesse daran hat, Infrastruktur der Netzebene...

M.P. 17. Jun 2016

Das ist eher ein Kabelprojekt. Wenn man Glück hat, kriegt jedes Mietshaus seinen eigenen...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /