• IT-Karriere:
  • Services:

Wochenrückblick: Unverdient reich

Die Grünen bekommen Bitcoin-Gewinne und Mercedes startet mit dem EQS durch. Die Woche im Video.

Artikel veröffentlicht am , Martin Wolf
Parteispende aus Bitcoin-Gewinnen
Parteispende aus Bitcoin-Gewinnen (Bild: Pexels)

CCC fordert Luca-Notbremse

Stellenmarkt
  1. Berliner Wasserbetriebe, Berlin-Wilmersdorf
  2. SAPHIR Software GmbH, Leverkusen

Der Chaos Computer Club hat die Nutzung des Kontaktnachverfolgungssystems Luca scharf kritisiert. In den vergangenen Wochen seien eklatante Mängel in Spezifikation, Implementierung und korrekter Lizenzierung der Luca-App aufgedeckt worden. Das zeuge von einem grundlegenden Mangel an Kompetenz und Sorgfalt der Hersteller. Der CCC forderte eine "Bundesnotbremse" für die Lizenzierung der App. Dies wies der Anbieter umgehend zurück. Die Kritik sei überzogen. Die App sei lediglich ein Hilfsmittel zur Eindämmung der Coronapandemie und dürfe nicht als "alleiniger Heilsbringer" betrachtet werden. Die bislang bekannt gewordenen Sicherheitsmängel seien alle behoben worden. Das betraf zuletzt vor allem die Schlüsselanhänger.

Mercedes präsentiert EQS

Mit seiner vollelektrischen Oberklasselimousine EQS will Mercedes-Benz künftig dem Tesla Model S Konkurrenz machen. Laut Mercedes-Benz ist der EQS das aerodynamischste Serienauto der Welt. Ein cw-Wert von 0,2 und ein Akku mit 108 Kilowattstunden Kapazität sollen die Limousine bis zu 770 Kilometer mit einer Ladung bringen. Mit einer Leistung von bis zu 200 Kilowatt lädt der EQS aber langsamer als die Konkurrenz von Porsche und Audi. Moderner wirkt hingegen der Innenraum mit dem sogenannten Hyperscreen. Dieser verbindet drei Bildschirme nahezu nahtlos miteinander. Neu sind zudem die automatischen Türen. Diese öffnen sich selbstständig, wenn der Fahrer sich nähert. Software-Updates sollen künftig auch über eine Mobilfunkverbindung eingespielt werden können. Ein Preis für das Basismodell und die zahlreichen Extras will Mercedes erst zum Verkaufsstart im Sommer nennen.

Bitcoin-Spende für Grüne

Ein Softwareentwickler hat den Grünen eine Rekordspende von einer Million Euro überwiesen. Das Geld ist laut einer Parteisprecherin für den Bundestagswahlkampf gedacht. Das Geld stamme aus Gewinnen aus der Digitalwährung Bitcoin. Der Spender betrachte diese Gewinne als unverdienten Reichtum, den er gesellschaftlich einsetzen wolle. Inzwischen sieht der Informatiker das Bitcoin-System kritisch. Das liege an dem hohen Stromverbrauch für die Bitcoin-Transaktionen. Der Spender will mit Geld einen Impuls für einen Politikwechsel hin zu mehr Umwelt- und Klimaschutz geben. Er ist selbst ein Grünen-Mitglied aus Greifswald.

Hot in Night City

Und wieder ein paar Dutzend Fehler weniger: CD Projekt hat einen Hotfix für Cyberpunk 2077 veröffentlicht. Normalerweise bezeichnet "Hotfix" einen kleinen und schnellen Patch. Mit dem Update auf Version 1.21 ist das anders, auf der Playstation etwa sind rund 25 GByte an Download fällig. Aber im Grunde ist ja egal, welche Bezeichnung gewählt wird. Hauptsache, die Abenteuer in Night City laufen nach und nach immer besser.

Intels 14-nm-CPUs im Test  

Sieben Jahre, eine Fertigung: Mit 14 nm geht bei Intel eine Ära zu Ende. In dieser Zeit wurde das Fertigungsverfahren mehrfach zugunsten höherer Taktraten überarbeitet und statt vier Kernen gab es schlussendlich zehn. Wir haben die Historie zusammengefasst und zeigen in Benchmarks, wie sich die Performance der Desktop-Mainstream-Prozessoren über die Jahre entwickelt hat.

Echo Show 10 im Test

Golem.de hat den neuen Echo Show 10 getestet. Das Display dreht sich auf Zuruf zu uns hin, und das Ganze flüsterleise. Das Display lässt sich quasi um 360 Grad drehen und es kann unseren Bewegungen folgen. Der Echo Show 10 kostet 250 Euro. Bei Bestellungen gibt es derzeit eine lange Wartezeit.

Der neue Echo Show 10 (3. Generation) | Hochauflösendes Smart Display mit Bewegungsfunktion und Alexa, Anthrazit

PS5-Patch

Sony hat das erste große Update für die Playstation 5 veröffentlicht. Wichtigste Neuerung: PS5-Spiele können auf externen USB-Laufwerken gespeichert werden - zum Spielen müssen sie aber auf der internen SSD installiert sein. Außerdem gibt es Verbesserungen bei der Unterstützung des HDR-Modus sowie eine Reihe kleinerer Änderungen etwa im Umgang mit Share Play und bei der Anzeige und Verwaltung von Trophäen.

Kein iMessage für Android

Aus den Gerichtsunterlagen im Fall Apple gegen Epic Games geht hervor, warum der iOS-Messenger iMessage bisher nicht auf Android aufgetaucht ist. Durch das Öffnen der Plattform fürchtet Apple weniger Verkäufe - ganz simpel. Das bedeutet natürlich, dass auch künftig nicht mit einer iMessage-App im Play Store zu rechnen ist.

Tour de Wohnzimmer

Technik-Tests können schweißtreibend sein - zumindest war das bei unseren mehrwöchigen Probetouren in die Welt des Hightech-Spinning-Bikes Peloton so. Das Wohnzimmerrad hat uns viel Spaß gemacht, aber es versucht etwas zu vehement, ein eigenes Ökosystem aufzubauen. Wer etwa auf dem Tablet vor der Nase einfach mal Netflix oder Youtube beim Pedalieren schauen möchte, muss auf einen Jailbreak hoffen.

Starlink zum Fixpreis

Ein Preis für alle: Für Starlink gibt es nur ein Tarifmodell. Der Satelliteninternetdienst kostet 99 US-Dollar im Monat, es gibt keine Volumenbegrenzung. Das hat SpaceX-COO Gwynne Shotwell klargestellt. Der Tarif solle "so einfach und transparent wie möglich" sein. Es gebe "im Moment keine Pläne für eine Preisstaffelung".

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)

ms (Golem.de) 17. Apr 2021 / Themenstart

Wie wäre es mit dem blau hinterlegten gefetteten "Intels 14-nm-CPUs im Test"?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Serial 1 Rush CTY - Fazit

Keine Harley, sondern ein alltagstaugliches Pedelec: das Serial 1 überzeugt im Test.

Serial 1 Rush CTY - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /