Wochenrückblick: Solide Leistung

Der M2-Chip im Test und Neues von Sony und VW: die Woche im Video.

Artikel veröffentlicht am , Martin Wolf
Der E-Passat wird wohl anders heißen, hat aber vielversprechende Eckdaten.
Der E-Passat wird wohl anders heißen, hat aber vielversprechende Eckdaten. (Bild: VW)

Apple M2 im Test

Stellenmarkt
  1. Technischer Produktmanager (m/w/d)
    CCV GmbH, Au in der Hallertau
  2. Application Developer - Software, Datenbank und WebServices (w/m/d)
    Bechtle AG, Neckarsulm
Detailsuche

Wir haben Apples M2 Prozessor getestet, konkret die Variante im neuen Macbook Pro 13 Zoll. Der M2 wird mit N5P statt N5 gefertigt, wodurch Apple relativ wenig Spielraum hat, den Chip zu vergrößern. Es bleibt bei vier Performance- und vier Efficiency-Kernen, die jedoch mehr L2-Cache haben und höher takten. Die integrierte Grafik bekommt zehn statt acht Kerne, jedoch mit neuer Architektur und ebenfalls gestiegenen Frequenzen.

Neu ist das LPDDR5- statt LPDDR4X-Interface, wie gehabt ist es 128 Bit breit. CPU-seitig messen wir verglichen mit dem M1 ein Plus von bis zu 16 Prozent und GPU-seitig bis zu 38 Prozent, die verbesserten Video-Encodier-Einheiten legen bis zu 45 Prozent zu. Dem gegenüber steht die Leistungsaufnahme von bis zu 25 Watt, was überproportional ist und somit die Effizienz verschlechtert. Ungeachtet dessen ist der M2 ein schneller und sparsamer ARM-Prozessor.

VW E-Passat

Golem Karrierewelt
  1. IT-Grundschutz-Praktiker mit Zertifikat: Drei-Tage-Workshop
    21.-23.11.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an den Passat. Der zunächst für den chinesischen Markt gedachte Wagen komme mit einer Akkuladung bis zu 620 km nach WLTP weit, teilte Volkswagen am 27. Juni 2022 mit. Er basiert auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) und verfügt über einen Akku mit einer Kapazität von 77 kWh. Bei einer Länge von "knapp fünf Metern" ist der elektrische Passat laut VW in der gehobenen Mittelklasse angesiedelt und soll "ausgezeichnete Aerodynamik mit großzügigen Raumverhältnissen" verbinden.

Sony im Abo

Jetzt gibt es auch auf der Playstation so etwas wie eine Spiele-Flatrate: Das neue Playstation Plus bietet unbegrenzten Zugriff auf Spiele - in den beiden teureren Abostufen gibt es sogar ein paar Hundert mehr oder weniger aktuelle Games. Die kann man auf die Konsole herunterladen und einige auch per App auf dem Windows-PC streamen. Anders als beim Xbox Game Pass wird es aber keine Blockbuster gleich zum Start als Teil des Abos geben - die muss man wie bisher kaufen. Bislang ist unklar, wie lange Abonnenten auf Blockbuster wie God of War Ragnarök warten müssen.

Arc lost

Intel hat die Arc A380 vorgestellt, die erste Desktop-Grafikkarte des Unternehmens mit Raytracing-Unterstützung. Sie ist vorerst nur in China erhältlich und weist eine niedrige Performance auf: Sowohl eine Geforce GTX 1650 als auch eine Radeon RX 6400 sind schneller, da helfen auch die 6 GByte Videospeicher nicht. Wann und zu welchem Preis die Arc A380 in Europa verfügbar sein wird, ist unklar - Intel spricht schwammig von Sommer 2022. Nvidia hat derweil reagiert und mit der GTX 1630 eine besonders lahme Karte veröffentlicht, welche unter der Arc A380 positioniert wird.

Giffey-Gate

Die Berliner Bürgermeisterin Franziska Giffey führte offenbar ein Videotelefonat mit einem fingierten Vitali Klitschko. Auch andere Bürgermeister europäischer Hauptstädte berichten von ähnlichen Vorfällen. Zahlreiche Indizien sprechen dafür, dass es sich dabei aber um nicht einen Deepfake handelt, sondern um besonders ausgefallenes Social Engineering.

CATL stellt bessere Akkus vor

255 Wh/kg, in 10 Minuten Ladezeit von 10 bis 80 Prozent, mögliche Reichweiten über 1.000 Kilometer - die Akkupacks der dritten Generation der Cell-to-Pack-Technologie (CTP) von CATL sollen halten, was andere nur versprechen. Dahinter steht kein radikaler Technologiesprung wie ein Festkörperakku, sondern ein immer besseres Verständnis im Umgang mit herkömmlichen Akkus und die Optimierung der Konstruktionstechnik. Der mit 33 Prozent Marktanteil größte Akkuhersteller der Welt will sie laut einer Pressemeldung 2023 auf den chinesischen Markt bringen.

Klimaticket

Das Neun-Euro-Ticket könnte als Klimaticket weiterlaufen. Das geht aus einem Vorschlag für ein neues Klimaschutzsofortprogramm hervor. Der Bund werde ein Klimaticket "finanziell unterstützen", heißt es im Entwurf des Klimaschutzsofortprogramms. In welcher Form dies möglich sei, werde geprüft. Das Bundeskabinett soll das Programm am 13. Juli 2022 beschließen.

Kein Teams an Schulen

Wegen Bedenken beim Datenschutz dürfen Schulen in Rheinland-Pfalz die Microsoft-Software Teams bald nicht mehr für Videokonferenzen verwenden. Ab dem kommenden Schuljahr sollen auch die letzten Schulen auf eine andere Lösung umgestellt haben. Bei Teams landen Nutzerdaten in den USA, wo andere Datenschutzgesetze als in der EU gelten.

Neuer Guybrush

Zu bunt, zu eckig und zu comichaft: Der Grafikstil von Return to Monkey Island kommt bei der Community nur bedingt an - dabei warten die Fans seit vielen Jahren Jahren auf eine echte Fortsetzung der Abenteuer von Guybrush Threepwood. Nur sollte die eben anders aussehen als das, was im ersten Trailer mit Gameplay vorgestellt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Google Fonts
Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
Artikel
  1. Open Source: Die Open Software Foundation feiert 19 Releases im Juli
    Open Source
    Die Open Software Foundation feiert 19 Releases im Juli

    Im GNU Spotlight Announcement für den Juli blickt die die Free Software Foundation auf eine lange Liste mit neuen Versionen zurück.

  2. Programmiersprache: JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken
    Programmiersprache
    JSON-Erfinder will Javascript in Rente schicken

    Douglas Crockford, der Erfinder des Datenformats JSON und Mitentwickler von Javascript, findet, dass die Sprache in Rente geschickt werden sollte.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: WD SSD 1TB m. Kühlkörper (PS5) 119,90€, MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /