Wochenrückblick: Kampf gegen Patente und Außerirdische

Microsoft verteidigt sich gegen Patentklage und Halo ist zurück: die Woche im Video.

Artikel veröffentlicht am , Martin Wolf
Halo Infinite ist erschienen
Halo Infinite ist erschienen (Bild: Microsoft)

Altes Patent, neue Kosten

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator (m/w/d) Schwerpunkt Anwendungsbetreuung
    Dr. Mach GmbH & Co. KG, Ebersberg
  2. Product Owner (m/w/d) Software
    LayTec AG, Berlin
Detailsuche

Microsoft hat eine Klage um ein Software-Patent vor dem BGH verloren. Das Patent beschreibt Grundlagentechnik und könnte zahlreiche weitere Cloud-Anbieter betreffen. Es dreht sich um ein "Verfahren und eine Vorrichtung zur Darstellung und zur Bereitstellung von Daten für den Nutzer eines Netzwerks". Diese habe "unterschiedliche Konzepte des frühen Internets" und des heutigen Cloud Computing "überhaupt erst möglich gemacht". Das Patent ist 2020 zwar ausgelaufen, so dass keine neuen Lizenzgebühren mehr fällig werden. Zu Patentpool gehörende Firmen könnten aber Schadensersatzansprüche bis zu zehn Jahre rückwirkend geltend machen. Ein Gutachten schätzte den Wert der aufgelaufenen Schadensersatzansprüche allein bei Microsoft Deutschland auf rund 270 Millionen Euro.

Bitcoin Milliardär

Ein Gericht hat entschieden, dass der Australier Craig Wright 1,1 Millionen Bitcoin für sich selbst behalten darf. Die Familie seines ehemaligen Geschäftspartners geht damit leer aus. Ob Wright allerdings wirklich Zugriff auf die Coins hat, ist auch nach dem Gerichtsverfahren unklar. Pikant ist, dass Wright seit mehreren Jahren behauptet, dass er Satoshi Nakamoto sei - der Erfinder des Bitcoin.

Golem Akademie
  1. Netzwerktechnik Kompaktkurs: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    14.–18. Februar 2022, virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    14.–16. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Für Bitcoin und andere Kryptowährungen lief die Woche nicht gut. Am letzten Wochenende stürzten die meisten Kryptowährungen um bis zu 20 Prozent ab und haben sich seitdem nur bedingt erholt.

Halo Infinite

Es ist der letzte große Blockbuster im Jahr 2021: Microsoft hat nun auch die Kampagne von Halo Infinite veröffentlicht. Wieder zieht der Master Chief fast allein in den Kampf gegen eine außerirdische Armee - und wir mit ihm. Das First-Person-Actionspiel überzeugt mit großartigen, abwechslungsreichen und anspruchsvollen Feuergefechten sowie mit einer ebenso schönen wie offenen Außenwelt auf dem Ringplaneten Zeta. Die Handlung ist dagegen ziemlicher Quatsch - soweit wir das beurteilen können, denn im Grunde dürften auch langjährige Serienfans mit der verworrenen Story kaum mitkommen. Macht aber nichts, denn irgendwie werden wir die Menschheit hoffentlich trotzdem retten.

Zoe crasht

Beliebt, aber nicht sicher: Der Renault Zoe hat bei einem Crashtest von Euro NCAP sehr schlecht abgeschnitten. Die europäische Organisation vergab null von fünf Punkten. Renault erklärte, das Fahrzeug erfülle alle behördlichen Sicherheitsanforderungen. Der Wagen ist das am dritthäufigsten verkaufte Elektroauto in Europa.

Ampel regelt Verkehr

Die neue Bundesregierung scheint dem Thema Digitalisierung nun doch einen größeren Stellenwert beizumessen als in den Koalitionsverhandlungen vereinbart. Aus dem ursprünglichen Ministerium für Verkehr und Digitales, wie es noch im Koalitionsvertrag steht, wird ein Bundesministerium für Digitales und Verkehr. Das Digitalministerium erhält "die Zuständigkeiten für operative Vorhaben der Digitalpolitik". Der Posten der bisherigen Digital-Staatsministerin entfällt künftig.

TV-Serien bei Disney+

Ende Dezember 2021 verschwinden acht Disney-Serien dauerhaft aus den Abos von Netflix und Prime Video. Dazu gehören Serienklassiker wie 24, Family Guy, Futurama und White Collar. Damit verschärft Disney die Fragmentierung - wer die TV-Serien im Abo schauen will, kommt nicht mehr an Disney+ vorbei.

Die ganze Welt von Disney+

Edge vs. Chrome

Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt. Es gibt Warnhinweise, sobald die Webseite von Googles Chrome-Browser mit Edge aufgerufen wird. Nutzer sollen dazu gebracht werden, Chrome bloß nicht zu installieren.

Airtags zum Autoklau

Autodiebe in Kanada nutzen offenbar Apples Airtags, um Fahrzeuge heimlich zu orten. Polizeibeamte haben seit Ende September dieses Jahres fünf Fälle untersucht, bei denen Apples Airtags versteckt an teuren Fahrzeugen angebracht worden sein sollen, um die Fahrzeuge zu orten und dann aus der Einfahrt der Eigentümer zu stehlen.

OneXPlayer getestet

In unserem Test des Handheld-Spiele-PCs gefielen uns vor allem die Verarbeitung und die leistungsstarke Hardware. Abstriche müssen bei der Spielbarkeit einiger aktueller Titel gemacht werden. Das liegt vor allem an der Treiberunterstützung der Intel-GPU unter Windows. Mit über 1200 Euro ist der OneXplayer zudem nicht gerade günstig, wenn man lediglich ab und zu zocken will.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Raumfahrt
SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond

Ob sich Elon Musk so die erste Ankunft einer SpaceX-Rakete auf dem Mond vorgestellt hat?

Raumfahrt: SpaceX-Rakete stürzt voraussichtlich im März auf den Mond
Artikel
  1. Deutschland: E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall
    Deutschland
    E-Commerce wird immer mehr zum Normalfall

    E-Commerce wird immer mehr als das Normale und Übliche empfunden, meint der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel.

  2. G413 SE, G413 TKL SE: Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld
    G413 SE, G413 TKL SE
    Logitech bringt zwei mechanische Tastaturen für weniger Geld

    Normalerweise sind mechanische Tastaturen von Logitech sehr teuer - nicht so die G413 SE und TKL SE. Die verzichten dafür auf RGB.

  3. Letzte Meile: Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen
    Letzte Meile
    Telekom will Preise für VDSL-Vermietung stark erhöhen

    Die Telekom will von 1&1, Vodafone und Telefónica künftig erheblich mehr für die Anmietung der letzten Meile.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3090 24GB 2.349€ • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Razer Gaming-Maus 39,99€ • RX 6800XT 16GB 1.229€ • GOG New Year Sale: bis zu 90% Rabatt • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /