Wochenrückblick: Harte und softe Ware

Ankündigungen von Qualcomm und Microsoft für Entwickler. Die Woche im Video.

Artikel veröffentlicht am , Martin Wolf
Ein Käsefoto überführte einen Drogenhändler
Ein Käsefoto überführte einen Drogenhändler (Bild: Pixabay)

Im Namen der Entwicklercommunity

Stellenmarkt
  1. Expertise Lead (m/w/d) Fraud Prevention
    ING Deutschland, Frankfurt, Nürnberg, Hannover
  2. Technical Support Engineer VoIP (m/w/d)
    Swyx Solutions GmbH, Erkrath bei Düsseldorf
Detailsuche

Auch die diesjährige Microsoft-Konferenz Build 2021 drehte sich um Entwicklerteams im Windows-Umfeld. Neu ist etwa das Snapdragon Development Kit für Windows 10 on ARM als Referenz-Hardware für Developer. Aber auch das Thema Low Code spielte eine Rolle: Mit GPT-3 und Power Fx entwickelt Microsoft eine Programmiersprache, die künftig Funktionen aus natürlicher Sprache generieren soll. Microsoft Edge wird parallel verbessert und kann Tabs in den Ruhezustand versetzen. Zudem stellt Microsoft eigens genutzte Java-Versionen auf Basis von OpenJDK kostenlos der Community zur Verfügung.

Microsoft-CEO Satya Nadella war besonders euphorisch über die nächste Generation von Windows 10, ohne wirklich ins Detail zu gehen. Microsoft arbeitet bereits länger an einem neuen Look und einem offeneren Microsoft Store. Das Sun-Valley-Projekt soll in den kommenden Wochen offiziell und separat vorgestellt werden.

Hardware-Highlights

Golem Akademie
  1. Mobile Device Management mit Microsoft Intune
    22.-23. November 2021, online
  2. Microsoft Teams effizient nutzen
    25. Oktober 2021, online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

ARM hat drei Cortex-CPU-Kerne für Smartphone-Chips vorgestellt, alle nutzen die neue ARMv9-Architektur: Der A510 als sparsamer Kern und der X2 als schnelles Spitzenmodell können nur noch 64-Bit-Apps ausführen, der A710 als ausbalancierter Core unterstützt noch 32 Bit. Erste SoCs mit den neuen Cortex-Kernen erwarten wir noch 2021, erste Geräte im Frühling 2022.

Bisher ließen sich Laptops per USB-C mit maximal 100 Watt aufladen, das soll sich ändern: Per Extended Power Range ist USB Power Delivery bis 240 Watt geplant, das würde sogar für flotte Gaming-Notebooks ausreichen. Wann entsprechende Netzteile und Kabel erscheinen, hat das USB Implementers Forum noch nicht angekündigt.

AMDs künftige Zen-4-Desktop-Prozessoren werden keine Pins mehr haben, denn beim Sockel AM5 wechselt der Hersteller von einer PGA- zu einer LGA-Fassung. Eine solche hat den Vorteil, mehr Kontakte pro Fläche unterbringen zu können: Sind es beim Sockel AM4 noch 1.331, sollen es 1.718 beim Sockel AM5 sein. Wie der Name impliziert, wird DDR5-Speicher unterstützt.

Anschlag auf Tesla-Baustelle

Gegen den Bau von Teslas Elektroautofabrik in Grünheide gibt es nun auch Widerstand aus dem linksextremen Spektrum. Die sogenannte Vulkangruppe bekannte sich zu einem Brandanschlag auf Stromleitungen für Baustelle. Die linksextreme Splittergruppe lehnt Elektroautos aus ökologischen und sozialen Gründen ab. Der Brand führte jedoch nicht zu einer Bauverzögerung. Der Produktionsstart für die Fabrik hat sich ohnehin schon um mehrere Monate verzögert. Tesla-Chef Elon Musk setzt jedoch weiterhin auf volles Risiko und will sich zusätzlich eine Batteriezellfabrik genehmigen lassen. Damit dürfte sich die eigentliche Baugenehmigung für die Autofabrik um einige Monate verzögern. Noch immer droht ein kompletter Rückbau sämtlicher Gebäude und Anlagen.

Amazon kauft MGM

Amazon will das Hollywoodstudio MGM für 8,45 Milliarden US-Dollar übernehmen. Damit erhält Amazon Zugriff auf 4.000 Kinofilme sowie 17.000 TV-Serien für Prime Video. Womöglich gibt es MGM-Inhalte langfristig nur noch exklusiv bei Prime Video. Die US-Politik fordert, die Übernahme zu verhindern.

Grafik der Zukunft

Nahezu unbegrenzt viele Details plus eine sehr echt aussehende Beleuchtung: Epic Games hat die Unreal Engine 5 im Early Access veröffentlicht. Entwickler können nun erstmals die neue Version der Laufzeitumgebung ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Die fertige Fassung soll laut Hersteller voraussichtlich Anfang 2022 verfügbar sein.

Umweltschutz-Urteil

Shell muss sauberer werden: Ein Gericht in den Niederlanden hat den Mineralölkonzern Shell dazu verurteilt, seine Kohlendioxidemissionen drastisch zu senken. Bis zum Jahr 2030 muss der Treibhausgasausstoß um 45 Prozent netto gegenüber Jahres 2019 verringert werden. Shell hatte sich zu 30 Prozent verpflichtet. Der Konzern will Berufung einlegen.

Apple veröffentlicht Updates

Apple hat in dieser Woche eine Reihe von Updates für iOS, MacOS Big Sur, TVOS und WatchOS veröffentlicht. In MacOS Big Sur 11.4 wurde eine Sicherheitslücke geschlossen, die es Angreifern ermöglichte, Screenshots ohne Erlaubnis der Betroffenen zu machen. Das iOS-Update 14.6 sollte Fehler beheben, führt bei einigen Nutzern aber zu einer sehr schlechten Akkulaufzeit.

Apple MacBook Pro mit Apple M1 Chip (13", 8 GB RAM, 512 GB SSD) - Space Grau (Neustes Modell)

Käse-Foto enttarnt Drogenhändler

Durch ein selbstgeschossenes Foto von einem Käse konnte ein britischer Drogenhändler überführt werden. Der 39-Jährige hatte das Foto mit Pseudonym über den Messenger Encrochat gesendet, über welchen er auch seine Drogengeschäfte abwickelte. Die Polizei konnte ihn über die mitfotografierten Finger identifizieren.

Preiserhöhungen für Streamingkunden

Der Sport-Streamingdienst Dazn erhöht die Preise. Ab August wird das Monatsabo 14,99 Euro kosten statt bisher 11,99 Euro. Das Jahresabo steigt im Preis von 119,99 Euro auf 149,99 Euro. Anfang des Jahres wurde der Preis für Disney+ erhöht und der Disney-CEO Bob Chapek erwartet eine nächste Preiserhöhung, nannte aber noch keine Details.

Bitcoin-Mining

Schwere Zeiten für Kryptominer: China und der Iran regulieren das Erzeugen von digitalen Währungen. Der chinesischen Regierung geht es darum, die CO2-Emissionen zu verringern, um die eigenen Klimaziele zu erreichen, sowie darum, den spekulativen Handel mit den Kryptowährungen einzudämmen. Erste Miner haben daraufhin ihre Aktivitäten in China eingestellt. Die iranische Regierung hat das Kryptomining für mehrere Monate verboten. Sie macht die Mining-Farmen für Stromausfälle in der letzten Zeit mitverantwortlich.

Hinweis in eigener Sache

Am 10. Juni präsentiert Golem.de gemeinsam mit Zeit Online zum zweiten Mal die Tech Talks. Auf der Online-Veranstaltung bieten IT-Referenten aus der Branche kurze Vorträge zu aktuellen Fachthemen und geben vertiefende Workshops, bei denen Fragen gestellt werden können. Themen sind unter anderem Googles Supercomputer, dezentrale Identitäten, Digital Farming und digitale Ethik. Teilnehmer*innen haben zudem die Möglichkeit zu Gesprächen mit Firmenvertretern. Im Talk zum Abschluss diskutieren wir mit Experten zum bestehenden Problem des Chipmangels und der Produktion in der EU. Die Tech Talks finden am 10. Juni von 16.30 Uhr bis 20.30 Uhr statt. Die Teilnahme ist kostenlos, nur eine Registrierung ist dafür notwendig.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
iPhone 13
Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic

Ergebnisse des Geekbench-Benchmarks zeigen, dass das iPhone 13 Pro wie erwartet im GPU-Bereich deutlich zugelegt hat.

iPhone 13: Neue Benchmark-Ergebnisse für Apples A15 Bionic
Artikel
  1. DSGVO: Fax auch in Hessen nicht mehr Datenschutzkonform
    DSGVO
    Fax auch in Hessen nicht mehr Datenschutzkonform

    Unter Datenschutzbeauftragten setzt sich immer mehr die Erkenntnis durch, dass das Fax nicht mehr sicher ist. Es werden Alternativen empfohlen.

  2. Bürosuite: Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober
    Bürosuite
    Kaufversion von Microsoft Office 2021 kommt im Oktober

    Wer Office nicht abonnieren, sondern kaufen will, kann ab 5. Oktober 2021 die neue Version Office 2021 erwerben.

  3. Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
    Zum Tod von Sir Clive Sinclair
    Der ewige Optimist

    Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
    Ein Nachruf von Martin Wolf

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Breaking Deals mit Club-Rabatten (u. a. Samsung 65" QLED 1.189,15€) • WD Black SN750 1TB 96,99€ • Amazon Exklusives in 4K-UHD (u. a. Zombieland 1 & 2 29,99€) • Alternate (u. a. Netgear-Repeater 26,90€) • iPhone 12 Pro 256GB 989€ • GP Anniversary Sale: History & War [Werbung]
    •  /