Wochenrückblick: Frischobst

Apple zeigt neue Geräte und Windows wird schneller: die Woche im Video.

Artikel veröffentlicht am , Martin Wolf
Das neue iPad Mini ist eckiger
Das neue iPad Mini ist eckiger (Bild: Apple)

Neue Äpfel

Stellenmarkt
  1. Agile Coach (all Genders)
    ALLPLAN GmbH, München
  2. App Developer iOS / Android (w/m/d)
    ZIEHL-ABEGG SE, Künzelsau
Detailsuche

Apple hat in dieser Woche neue iPhones, neue iPads und eine neue Apple Watch vorgestellt. Bei den iPhones sind vor allem die Pro-Modelle mit ihren 120-Hz-Displays und den Dreifachkameras interessant. Der neue A15-Bionic-Chip soll insbesondere beim Maschinenlernen mehr Leistung bieten.

Neben einem neuen Einstiegs-iPad hat Apple nach Jahren wieder ein neues iPad Mini vorgestellt. Das Tablet kommt jetzt im Design der anderen iPads und hat einen 8,3 Zoll großen Bildschirm. Zum Einsatz gelangt auch hier der A15 Bionic.

Die Apple Watch 7 hat das klassische Design von Apples Smartwatches, anders als vorher gemutmaßt. Der Chip und die Sensoren sind offenbar dieselben wie bei beim Vorgängermodell.

Golem Karrierewelt
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    07.-10.11.2022, virtuell
  2. Container Technologie: Docker und Kubernetes - Theorie und Praxis: virtueller Drei-Tage-Workshop
    27.-29.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Windows 11 soll schneller sein

Microsoft erklärt in einem Video die Leistungsvorteile von Windows 11. Geräte sollen durch spezielle Treiber aus dem Sleep-Modus S3 wieder schneller aufgeweckt werden können. Außerdem hält das OS nur Teile von vorinstallierten Apps wie Sticky Notes, Power Automate und anderen vor. Dadurch ist das Installationsimage kleiner. Dafür gibt Microsoft allerdings bekannt, dass Windows 11 auf Apples M1-Chips kein unterstütztes Szenario ist. Virtuelle Maschinen auf aktuellen MacOS-Geräten dürften daher schwieriger umzusetzen sein.

Angefunkt

Seit dieser Woche informiert Berlin erstmals Betroffene über Funkzellenabfragen. Wer ebenfalls informiert werden möchte muss seine Handynummer hinterlegen.

Neben der umstrittenen Funkzellenabfrage setzt die Berliner Polizei auch auf stille SMS, die auf dem Endgerät nicht angezeigt werden, aber dessen Standort verraten können. Allein bis August dieses Jahres wurden bereits 276.000 solcher Nachrichten versendet.

Model S schneller als Porsche

Das Model S Plaid hat einen Rundenrekord für viertürige E-Autos auf dem Nürburgring aufgestellt. Die 20,8 km lange Strecke wurde von dem unmodifizierten Elektroauto in 7:35 Minuten bewältigt, die Durchschnittsgeschwindigkeit lag bei 164,6 km/h. Das Model Plaid hat drei Elektromotoren mit zusammen mehr als 1.000 PS. Ein Vorserienmodell des Porsche Taycan hatte für die Runde einige Sekunden länger gebracht.

Tunnelbohrer aus München gewinnen

In einem Wettbewerb von Elon Musk zum Bohren eines Tunnels hat sich das Team der TU München gegen 400 Konkurrenten duchgesetzt und gewonnen. Maßgabe dabei war außerdem, schneller zu bohren, als eine Schnecke vorwärts kriecht. Das Team aus München konnte dabei 22 der 30 geforderten Meter bohren, was das beste Ergebnis war.

Deep-Fake-Pornos immer einfacher

Laut der Technology Review reichen inzwischen ein Bild und ein Klick aus, um sogenannte Deep-Fake-Pornografie zu erstellen. Ähnliche Technik gibt es zwar seit Jahren, diese werden wohl aber immer besser und einfacher einsetzbar, was für Betroffene enorme Folgen haben kann. Auch deshalb wird eine gesetzliche Regulierung der Deep Fake diskutiert, in China ist eine Veröffentlichung bereits verboten.

Xiaomi Smart Glasses und neue Telefone

Xiaomi hat das Konzept einer smarten Brille präsentiert. Die Xiaomi Smart Glasses sollen ein Micro-LED-Display bekommen und unter anderem eine Navigation anzeigen können. Ein fertiges Produkt ist die Brille aber noch nicht.

Noch im Herbst 2021 sollen das neue Xiaomi 11T, 11T Pro und 11 Lite 5G NE erscheinen. Außerdem gibt es mit dem Pad 5 ein neues Tablet von Xiaomi.

Xiaomi 11T 5G Smartphone + Kopfhörer (8+256GB, 6.67" 120 Hz AMOLED-Display und Dolby Atmos , 108MP in Profiqualität, MediaTek Dimensity 1200-Ultra, 67W Turbo Charge) Grau - Exklusiv bei Amazon

Dune angesehen

Wir haben uns in der vergangenen Woche den neuen Dune-Film angesehen. Dafür brauchten wir Zeit: Über 150 Minuten lang ist der erste Teil, der mit traumhaften Bildern, Starbesetzung und bombastischer Musik den Wüstenplaneten zum Leben erweckt. Wir hoffen, dass er ein großes Publikum erreicht und so den Weg für den zweiten Teil ebnet.

GTA 5 enttäuscht

Kippt die Stimmung in der Community von Grand Theft Auto? Es sieht zumindest so aus, als hätte sich Rockstar Games nachhaltig unbeliebt gemacht - zum einen mit der Verspätung von GTA 5 für Playstation 5 und Xbox Series X/S, zum anderen mit einem Trailer - in dem das Spiel auf den neuen Konsolen auch nicht viel besser aussieht als auf den alten. Ach ja: Auf Infos zu GTA 6 warten wir bekanntlich auch schon ewig. So langsam kann man da wirklich die Lust an der Serie verlieren.

Warten aufs Schlachtfeld

Vier Wochen länger als bislang geplant müssen die Spieler auf Battlefield 2042 warten: Nun erscheint der Titel erst am 19. November 2021. Das Entwicklerstudio Dice begründet die Verschiebung mit den besonderen Umständen der Coronakrise. Sehen wir es mal positiv: Vier Wochen sind keine Ewigkeit und lieber ein fertiges als ein zu frühes Spiel.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe
Neben Star Trek leider fast vergessen

Der Name Gene Roddenberry steht vor allem für Star Trek. Nach dem Ende der klassischen Serie hat er aber noch andere Science-Fiction-Stoffe entwickelt.
Von Peter Osteried

Gene Roddenberrys andere Sci-Fi-Stoffe: Neben Star Trek leider fast vergessen
Artikel
  1. Carsten Spohr: Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke
    Carsten Spohr
    Lufthansa-Chef wird Opfer eigener Sicherheitslücke

    Unbekannte haben einen QR-Code auf einem Boardingpass von Lufthansa-Chef Carsten Spohr ausgelesen und auf persönliche Daten zugreifen können.

  2. Illegales Streaming: House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht
    Illegales Streaming
    House of Dragons bei Piraten beliebter als Ringe der Macht

    Das Game-of-Thrones-Prequel hat mehr Zuschauer als die neue Herr-der-Ringe-Serie - zumindest via Bittorrent.

  3. Showcar: Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren
    Showcar
    Renault 5 Turbo 3E kommt als Driftauto mit Elektromotoren

    Renault hat sich zum 50. Geburtstag des Renault 5 den R5 Turbo 3E einfallen lassen. Das Showcar mit zwei E-Motoren ist wie gemacht zum Driften.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • CyberWeek: Bis -53% auf Gaming-Zubehör und bis -45% auf PC-Audio • Crucial 16-GB-Kit DDR5-4800 69,99€ • Crucial P2 1 TB 67,90€ • MindStar (u. a. Intel Core i5-12600 239€ und Fastro 2-TB-SSD 128€) • Logitech G Pro Gaming Keyboard 77,90€ • Apple iPhone 12 64 GB 659€ [Werbung]
    •  /