Wochenrückblick: Der verbotene Westen

Ein Mini-Rechner und ein Maxi-Spiel: die Woche im Video.

Artikel veröffentlicht am , Martin Wolf
Wir sind retten mit Aloy die Welt
Wir sind retten mit Aloy die Welt (Bild: Sony/Screenshot: Golem.de)

Devterm im Test

Stellenmarkt
  1. Professional IT Service Mitarbeiter (m/w/d)
    Applied Security GmbH, Großwallstadt, Home-Office
  2. Softwareentwickler (w/m/d) C# / .NET Technische Informatik
    Gesellschaft für Gerätebau mbH, Dortmund
Detailsuche

Das Devterm ist ein kleiner Retro-Laptop auf Basis eines Entwicklerboards. Im Test fanden wir das Konzept des modularen Aufbaus spannend, insgesamt hat das Devterm aber zu viele Mankos. Für einen Entwicklerrechner für unterwegs ist die Tastatur viel zu klein, zudem ist die Software alles andere als ausgereift. Spaß macht das Devterm trotzdem irgendwie - und als Bastelprojekt ist das Gerät vielleicht auch gerade wegen der unausgereiften Software interessant.

Apokalypse angeschaut

Nach der Apokalpyse ist vor der Apokakalpyse - jedenfalls gilt das in Horizon Forbidden West. Das Actionspiel für Playstation 4 und 5 schickt uns erneut mit Hauptfigur Aloy in eine offene Welt voller Abenteuer. Wir müssen eine Plage bekämpfen. Das macht trotz der nicht wirklich gelungenen Handlung viel Spaß, weil die Kämpfe gegen Maschinenmonster ähnlich packend sind wie im Vorgänger. Außerdem gibt es wahnsinnig viel zu entdecken und ungeheuer viel abwechslungsreiche Umgebungen - Wüste, eine unterirdische Shopping Mall, Dschungel und noch viel mehr.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    09./10.06.2022, virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.06.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Paypal verklagt

Mit einer Sammelklage wehren sich mehrere Händler in den USA gegen Kontosperrungen durch Paypal. Auch in Deutschland kommen solche Sperren und gerichtliche Auseinandersetzungen darüber vor. Der Rechtsanwalt Fabian Fritsch von der Kanzlei SBS Legal aus Hamburg vertritt Händler in solchen Fällen und hat bereits mehrere einstweilige Verfügungen gegen Paypal erwirkt. Im Interview mit Golem.de berichtet er über die Klagen, juristische Schwierigkeiten und Paypals undurchsichtiges Vorgehen.

Link Buds im Test

Die Link Buds von Sony bringen neue Ideen in Bluetooth-Hörstöpsel. Wir können die 180 Euro teuren Stöpsel durch Berührungen auf der Haut steuern. Die Links Buds sind etwas für alle, die sich nicht so stark von der Außenwelt abkapseln wollen. Im Home Office verpassen wir damit keine Klingel mehr.

Sony True Wireless LinkBuds Kopfhörer (bis zu 17,5 Stunden Akkulaufzeit mit Ladeetui, optimiert für Alexa und Google Assistant, integriertes Mikrofon für Telefonate, Bluetooth), Weiß

Eine Serie, sie zu binden

Das Kulturmagazin Vanity Fair konnte einen exklusiven Blick auf die kommende Amazon-Serie Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht erhaschen. Dort wurden unter anderem erste Bilder von neuen und alten Charakteren gezeigt. Die Serie soll mehr als eine Milliarde US-Dollar kosten. Geplant sind 50 Stunden Material für fünf Staffeln.

IBMs Dinobabys

Im Rahmen eines Rechtsstreits sind interne E-Mails veröffentlicht worden, in denen Führungskräfte von IBM eine aggressive Verjüngung der Belegschaft fordern. Das zeigt sich in der abwertenden Wortwahl. Es sei von "Dinobabys" die Rede, die zu einer "ausgestorbenen Spezies" werden sollten. Das Durchschnittsalter der IBM-Belegschaft lag nach eigenen Aussagen zwischen 2010 und 2020 bei 48 Jahren.

Lorinda Cherry gestorben

Die Unix-Pionierin Lorinda Cherry ist gestorben. Die Informatikerin kam Anfang der 70er Jahre zu den Bell Labs und hat unter anderem an den Rechenprogrammen dc und bc gearbeitet. Mit eqn erstellte Cherry einen Vorgänger für das heute weit verbreitete Tex und Latex. Besonders beliebt war ihre Writer's Workbench - eine Sammlung von Hilfen zur Textverarbeitung wie Grammatikprüfungen.

Rundfunkbeitrag gemahnt

Im Jahr 2020 summierten sich eingeforderte Beitragsrückstände inklusive Säumniszuschlägen des Rundfunkbeitrags auf 903 Millionen Euro. Der Beitragsservice, eine Gemeinschaftseinrichtung von ARD, ZDF und Deutschlandradio, erklärte, man gehe davon aus, dass in der weit überwiegenden Zahl der Fälle finanzielle Gründe die Ursache sind.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
30 Jahre Alone in the Dark
Als der Horror filmreif wurde

Alone in the Dark feiert Geburtstag. Das Horrorspiel war ein Meilenstein bei der filmreifen Inszenierung von Games. Wie spielt es sich heute?
Von Andreas Altenheimer

30 Jahre Alone in the Dark: Als der Horror filmreif wurde
Artikel
  1. Update-Installation dauert: Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben
    Update-Installation dauert
    Störungen bei Kartenzahlungen im Einzelhandel bleiben

    Es gibt ein Update, um die Zahlungsstörungen mit Giro- oder Kreditkarte zu beseitigen. Die Verteilung des Updates braucht aber noch Zeit.

  2. Bundesverkehrsministerium: Begleitende Marktforschung zum 9-Euro-Ticket geplant
    Bundesverkehrsministerium
    Begleitende Marktforschung zum 9-Euro-Ticket geplant

    Das Bundesverkehrsministerium beabsichtigt, mit Nutzungsdaten zum 9-Euro-Ticket den öffentlichen Personennahverkehr zu verbessern.

  3. Optibike: E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro
    Optibike
    E-Bike mit 480 km Reichweite kostet 17.000 Euro

    Das E-Bike Optibike R22 Everest setzt mit seinen zwei Akkus auf Reichweite.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Alternate (ASUS VG30VQL1A QHD/200 Hz 329€ statt 399,90€ im Vergleich) • Apple iPhone 12 128 GB 669€ statt 699€ im Vergleich• Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. MSI MPG X570 Gaming Plus 119€ statt 158,90€ im Vergleich) [Werbung]
    •  /