Wochenrückblick: Beliebt: Elektroautos und Pornos

Mehr Deutsche mögen Elektroautos und ein Beinahe-Pornoverbot: die Woche im Video.

Artikel veröffentlicht am , Martin Wolf
E-Autos sind beliebter denn je
E-Autos sind beliebter denn je (Bild: Pixabay / Montage: Golem.de)

Elektroautos deutlich beliebter

Stellenmarkt
  1. (Senior) Software Project Manager (m/f/d) Android Automotive
    Elektrobit Automotive GmbH, Ulm
  2. Test Developer (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Berlin
Detailsuche

Das Interesse am Kauf von Elektroautos und Plugin-Hybriden ist in den vergangenen zwei Jahren deutlich gestiegen. Einer Umfrage des Mineralölkonzerns Aral zufolge interessieren sich 15 Prozent der Befragten für den Kauf eines vollelektrischen Autos. Das sind doppelt so viele wie 2019. Besonders umweltfreundlich gilt dabei der US-Autobauer Tesla. Problematisch für den US-Konzern: Weil die Autofabrik in Grünheide bei Berlin immer noch nicht fertig ist, muss das neue Model Y aus China importiert werden. Strittig ist weiterhin die Wasserproblematik.

Kein Pornoverbot auf Pornoplattform Onlyfans

Die Plattform Onlyfans hat ein angekündigtes Verbot von Pornografie wieder zurückgenommen. Erst am 20. August wurde erklärt, dass "sexually explicit content" künftig nicht mehr angeboten werden dürfe, während Nacktfotos und Videos erlaubt bleiben sollten. Diese Änderungen sollten den Wünschen unserer Bankpartner und Zahlungsanbieter entsprechen", hieß es. Die Plattform befindet sich in einer Finanzierungsrunde.

Golem Karrierewelt
  1. Go für Einsteiger: virtueller Zwei-Tages-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. Adobe Premiere Pro Grundkurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Frisches von der Gamescom

Es ist müßig, darüber zu debattieren, ob das nun eine echte Gamescom war oder nicht. Jedenfalls haben einige Hersteller spannende Neuheiten vorgestellt, etwa Deep Silver Voltion das vielversprechende Actionspiel Saints Row und Firaxis das Superhelden-Tatikspiel Marvel's Midnight Suns sowie Microsoft eine Xbox Series X und ein Gamepad im Halo-Look. Dazu ist der Erscheinungstermin von Halo Infinite und der von Horizon Forbidden West gekommen - immerhin. Nächstes Jahr geht es dann hoffentlich wieder Live nach Köln - mit Schlangestehen und überteuertem Würstchenessen.

Verträge am Tablet

Verbraucherschützer raten zu Vorsicht, wenn im stationären Handel Verträge auf einem Tablet unterschrieben werden. Kaum einer liest, was er unterschreibt. Daher wird ein Widerrufsrecht von zwei Wochen gefordert, wenn am Tablet Verträge unterzeichnet werden.

Dealer bekommt Bitcoin zurück

Fehlendes Verständnis für den Kryptomarkt hat in Schweden zu einer peinlichen Panne geführt: Die Staatsanwaltschaft muss einem verurteilten Drogenhändler 33 seiner beschlagnahmten 36 Bitcoin zurückzahlen. Der Grund: Der Wert wurde in der Anklage vor mehreren Jahren in Kronen umgerechnet. Der Kurs ist aber mittlerweile um ein Vielfaches gestiegen.

Neuer Name

Ebay Kleinanzeigen muss nach dem Verkauf an Adevinta künftig den Namen ändern. Drei Jahre nach Ablauf einer Frist muss die Plattform sich umbenennen. Mit rund 40 Millionen Nutzern im Monat gehört Ebay Kleinanzeigen zu den meistbesuchten Websites in Deutschland.

Johansson vs. Disney

Scarlett Johansson und Disney streiten um die Vergütung ihrer Rolle in Black Widow. Der Film startete parallel zum Kino auch auf Disney+. Johansson hat Klage eingereicht und Disney will einen Prozess verhindern. Aber Johansson will sich nicht auf ein geheimes Schiedsverfahren einlassen.

Windows 11 testen

Mit dem aktuellen Insider-Build für Windows 11 hat Microsoft auch erstmals dedizierte ISO-Dateien für Testzwecke veröffentlicht. Die Installations-Images werden für eine komplette Neuinstallation auf Hardware benötigt. Bisher war der Test von Windows 11 nur über Windows Update und das Insider-Programm möglich. Für die Installation von Windows 11 bestehen die Beschränkungen durch TPM 2.0, Secureboot und den richtigen Prozessor weiterhin.

Samsung sperrt Fernseher aus

Anfang August 2021 hatte Samsung bekanntgegeben, gestohlene Fernseher mit einer Blockierapp zu sperren.  TV Block ist laut Samsung auf allen eigenen Fernsehern installiert und wohl nicht nur auf Produkten in Südafrika. Der Konzern kann so mittels eindeutiger Seriennummer gestohlene oder in anderer Weise kompromittierte Geräte blockieren.

Samsung QLED 4K The Frame 189 cm (75 Zoll) (Art Mode, QLED-Technologie, Active Voice Amplifier) [Modelljahr 2020]

Opel Rocks-e

Der von Citroën entwickelte Kleinstwagen Ami wird in Deutschland als Opel Rocks-e vom Herbst an online oder im Direktverkauf bei ausgewählten Opel-Händlern auf den Markt gebracht. In Deutschland wird ein Moped-Führerschein (AM-Klasse) benötigt, das Auto fährt maximal 45 km/h.  Einen Preis hat Opel noch nicht genannt, in Frankreich liegt das Schwester-Mobil bei 6.000 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /