Wochenrückblick: Anzeige ist raus!

Es wird wieder abgemahnt und Windows 11 ist offiziell. Die Woche im Video.

Artikel veröffentlicht am , Martin Wolf
Abmahnungen sind für einige Kanzleien leicht verdientes Geld.
Abmahnungen sind für einige Kanzleien leicht verdientes Geld. (Bild: Pixabay)

Turbulente Krypto-Woche

Stellenmarkt
  1. Informatikkaufmann (m/w/d)
    MENNEKES Elektrotechnik GmbH & Co. KG, Kirchhundem
  2. Release Manager (m/w/x)
    ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
Detailsuche

Die Kryptowährungen Bitcoin und Ether haben eine turbulente Woche hinter sich: Nachdem die Kurse zunächst abgesackt waren, erholten sie sich im Laufe der Woche wieder. Für Miner in China verschlechtert sich die Lage weiter: Die Regierung geht gegen das Schürfen von Kryptowährungen vor.

Dadurch sind auf dem Gebrauchtmarkt mehr und mehr Mining-Rigs verfügbar, die Preise für Neugeräte sinken entsprechend. Das hat den Hersteller Bitmain dazu gebracht, den Verkauf seiner ASIC-Miner vorerst einzustellen.

Abmahnwelle rollt

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Bei der Medienkanzlei Wilde Beuger Solmecke melden sich derzeit sehr viele Betroffene von Abmahnungen der Filmindustrie. Rechtsanwalt Christian Solmecke sieht einen Aufwärtstrend bei Filesharing, nachdem es hier in den letzten zehn Jahren ruhiger wurde. Insbesondere die Kanzlei Frommer Legal aus München verschickt Abmahnungen und hat offenbar Großaufträge der Filmindustrie.

Windows 11 offiziell

Windows 11 ist offizell. Microsoft hat das Betriebssystem in dieser Woche vorgestellt. Es kommt, wie bereits vorher durch ein Leak bekannt, mit einem neuen zentrierten Startmenü, einem Widget-Fenster, einer verbesserten Snap View und diversen optischen Anpassungen. Parallel dazu wird der Microsoft Store für Entwicklerstudios lukrativer. Windows 11 bietet zudem Android-Apps für x86-Systeme an. Das OS wird ein kostenloses Upgrade von Windows 10 sein, das für 2021 geplant ist. Allerdings sind die Systemanforderungen mit 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz gestiegen. Dies sollten Kunden beim Umstieg beachten.

Verbrenner-Aus bei Audi

Schluss mit Kraftstoff: Die VW-Tochter Audi steigt bis 2033 auf Elektromobilität um. Das hat Audi-Chef Markus Duesmann auf einer Konferenz angekündigt. Ab 2026 will Audi nur noch rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge auf den Markt bringen. Spätestens 2033 sollen keine Autos mit Verbrennungsmotor mehr gebaut werden.

Jugendschützer vs. Xhamster

Wegen Verstößen gegen Jugendschutzauflagen soll das Pornoportal Xhamster von Deutschland aus nicht zugänglich sein. Das verlangt die Kommission für Jugendschutz. Daher solle der niederländische Provider den Zugang zu der Plattform sperren. Es ist jedoch nicht davon auszugehen, dass der Provider die Forderung erfüllt.

Entspannung auf dem Grafikkarten-Markt

Die Verfügbarkeit steigt, die Preise sinken: In vergangenen Wochen hat sich der Markt für Grafikkarten etwas entspannt, Pixelbeschleuniger zur UVP gibt es allerdings weiterhin nicht. Dennoch scheint Nvidia die Produktion der Geforce RTX 3060 zu priorisieren, es ist die derzeit günstigste Ampere-Karte.

McAfee tot aufgefunden

Der Software-Unternehmer John McAfee ist tot in einer spanischen Gefängniszelle aufgefunden worden. Ein Fremdverschulden wird ausgeschlossen. Der 75-Jährige sollte wegen Steuerhinterziehung in sein Heimatland USA ausgeliefert werden. Dort hatte er in den 1980er Jahren das nach ihm benannte Unternehmen für Antiviren-Software gegründet.

Covpass-App akzeptiert Genesenennachweise

Die sogenannte Covpass-App der Bundesregierung kann inzwischen weitere Zertifikate einlesen. Neben Impfzertifikaten können Test- und Genesenenzertifikate per QR-Code in die App importiert werden. Ab Ende Juni sollen Arztpraxen die Zertifikate ausgegeben können. Dazu hat die Bundesregierung die Testverordnung geändert.

Offenbar neues Quake in Entwicklung

Vor rund 25 Jahre hat id Software den Action-Spielklassiker Quake veröffentlicht, nun gibt es Hinweise auf einen neuen Teil. Es soll bei id Software und Machine Games entstehen - dieses Studio hat zuletzt an Wolfenstein gearbeitet. Das neue Quake soll sowohl über Singleplayer als auch Multiplayer verfügen. Bestätigt ist das aber alles noch nicht.

Kauft keine Glasfaser!

Die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnt, dass sich Nutzer an der Tür keinen FTTH-Vertrag mit hoher Datenrate aufdrängen lassen sollten. Für den durchschnittlichen Verbraucher sei eine Bandbreite zwischen 100 bis 300 MBit/s heutzutage vollkommen ausreichend. Bei Glasfaseranschlüssen würden aber bis zu 1.000 MBit/s vermarktet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Kryptowährung
Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt

3.000 Ether kaufte ein Paar 2014. Doch den Schlüssel zum Wallet will es nie erhalten haben. Jetzt sammeln die beiden Geld, um Ethereum zu verklagen.

Kryptowährung: Paar will Ethereum verklagen, weil es nicht an Coins kommt
Artikel
  1. Beoplay EQ: Bang & Olufsens drahtlose Stöpsel mit ANC kosten 400 Euro
    Beoplay EQ
    Bang & Olufsens drahtlose Stöpsel mit ANC kosten 400 Euro

    Die Beoplay EQ von Bang & Olufsen kommen mit adaptivem Noise Cancelling und einer Laufzeit von um die 6,5 Stunden - preiswert sind sie nicht.

  2. VW ID.4 im Test: Schön brav
    VW ID.4 im Test
    Schön brav

    Eine Rakete ist der ID.4 nicht. Dafür bietet das neue E-Auto von VW viel Platz, hält Spur und Geschwindigkeit - und einmal geht es sogar sportlich in die Kurve.
    Ein Test von Werner Pluta

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

Mandri 27. Jun 2021 / Themenstart

Wenn du zur Miete wohnst, alles klar. Wenn du Eigentümer bist, musst du halt entscheiden...

Kommentieren



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Lenovo & Razer) • Tag der Freundschaft bei Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Razer Deathadder V2 Pro Gaming-Maus 95€ • Alternate-Deals (u. a. Kingston 16GB Kit DDR4-3200MHz 81,90€) • Razer Kraken X Gaming-Headset 44€ [Werbung]
    •  /