Abo
  • Services:

Keine Emulation oder Virtualisierung

Drittanbieter haben keine Möglichkeit, ihre herkömmlichen Desktopapps auf WOA-PCs laufen zu lassen, das macht Sinofsky in seinem Blogeintrag sehr deutlich. WOA wird auch keine Form von Virtualisierung oder Emulation für x86/64-Applikationen unterstützen, denn das würde Microsofts Ziel, ein System mit modernem Ansatz zu etablieren, zuwider laufen. Alte Anwendungen sind zudem nicht auf die neuen Stromsparsysteme ausgelegt und würden die Akkulaufzeiten zu stark reduzieren.

Stellenmarkt
  1. EWE Aktiengesellschaft, Bremen
  2. CSP GmbH und Co. KG, Großköllnbach

Entwickler sollen die neue Windows Runtime nutzen, die Apps und System voneinander isoliert. Das soll auch dazu führen, dass PCs auch über längere Zeit hinweg nicht an Leistung verlieren.

Wer Software für x86/64 nutzen will, sollte laut Sinofsky ein x86/64-System mit Windows verwenden. Wer aber schon jetzt mit einem Gerät liebäugelt, auf dem Windows nicht zur Verfügung steht, für den sollen WOA-PCs eine Alternative sein.

  • Rack mit WOA-Testservern
  • Architektur von WinRT
  • Windows 8 auf einem ARM-Smartphone von Asus
  • WOA-Server mit Debug-Ports
  • Windows 8 auf einem ARM-Smartphone von Asus
WOA-Server mit Debug-Ports

Sinofsky verspricht dabei, dass WOA-PCs deutlich erkennbar sein werden, so dass Käufer sie nicht mit x86/64-PCs mit Windows 8 verwechseln können.

ARM im Rack

Um WOA auf einer möglichst großen Zahl von ARM-Chips testen zu können, hat Microsoft mehrere hundert ARM-Boards in Servergehäuse eingebaut und diese in Racks verfrachtet. Je Rack bringt Microsoft 32 ARM-Systeme in 1U-Gehäusen unter. Ende März 2012 sollen rund 100 solcher Racks bei Microsoft im Einsatz sein.

Weitere Details zu WOA finden sich in einem ausführlichen Blogeintrag von Steven Sinofsky.

 DirectX für ARM-SoCs
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Moe479 14. Feb 2012

dinge die in keinen neuen rechner gehören: ide und sata (es gibt auch steckkarten...

redmord 14. Feb 2012

Dann sollte er sich präzise ausdrücken. ;-) "Desktop-Anwendungen" auf WOA nicht...

Pablo 13. Feb 2012

Im Prinzip ja, aber speziell bei Office wäre ich da vorsichtig. Office ist bei Microsoft...

Manga 11. Feb 2012

Nicht nur User Management... Da Windows kann es natürlich auch an einer Windows-Domäne...

Manga 11. Feb 2012

Weil Google noch langsamer als MS ist


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /