Abo
  • IT-Karriere:

WLinux Enterprise: Start-up bringt RHEL-Klon auf Windows-Subsystem für Linux

Mit WLinux bietet ein Start-up bereits eine kommerzielle Distribution für das Windows-Subsystem für Linux an. Mit einem RHEL-Klon soll das Geschäft nun auch auf Enterprise-Kunden ausgeweitet werden. Das soll aber einiges kosten.

Artikel veröffentlicht am ,
Whitewater will kommerziellen Support für Linux-Pakete auf Windows anbieten.
Whitewater will kommerziellen Support für Linux-Pakete auf Windows anbieten. (Bild: Murray Foubister, flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Das Windows-Subsystem für Linux (WSL) ermöglicht es, handelsübliche Linux-Distributionen ohne Virtualisierung auf Windows auszuführen. Was fehlt, ist hierbei der Linux-Kernel. Das Start-up Whitewater Foundry bietet dafür bereits seit einigen Monaten das kostenpflichtige WLinux an, das auf Debian basiert und auf Endnutzer zielt. Mit einer Adaption von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) will das Unternehmen nun auch Enterprise-Unterstützung für die WSL-Umgebung anbieten.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

WLinux Enterprise, so der Name der Distribution, soll eine zu RHEL kompatible Umgebung bieten. Ermöglicht wird dies laut Erklärung der Entwickler durch die Verwendung und spezielle Anpassung der Distribution Scientific Linux, die wiederum auf CentOS basiert, der Community-Variante von RHEL ohne direkten Support durch Red Hat.

Das Start-up Whitewater Foundry bietet interessierten Kunden an, sein WLinux Enterprise an intern genutzte Unternehmensrichtlinien anzupassen und die Distribution mit den in Windows 10 verfügbaren Werkzeugen zu verwalten. Auch können Repositories eingerichtet werden, die für die Nutzung von RHEL gedacht sind. Möglich ist darüber hinaus die Verwendung bestehender RHEL-Lizenzen.

Die Nutzung von WLinux Enterprise soll 100 US-Dollar im Jahr kosten, wobei mindestens 50 Lizenzen erworben werden müssen. Hinzu kommen eventuell noch Kosten für weitergehendes Consulting oder eben auch die RHEL-Lizenzen selbst, sofern dies gewollt ist. Das Unternehmen bietet seinen auf WSL angepassten Distributionen über den Windows-Store an. Die Endkunden-Variante kostet zurzeit rund 10 US-Dollar. Über den Store wird auch eine Demo der Enterprise-Variante verkauft beziehungsweise verteilt, die jedoch nicht für den produktiven Einsatz gedacht sein soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 159,90€ + Versand (Bestpreis!)
  2. 245,90€ + Versand
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Mixermachine 20. Dez 2018

Mh am Ende sollte sich aber trotzdem jemand mit Linux, das darauf läuft, auskennen. Ich...

darktux 20. Dez 2018

Warum nicht? Koennten die WSL doch auch unter GPL stellen (Bug #1 btw. https://github...

darktux 20. Dez 2018

Ist aber ein Enterprise Linux und auch offiziell vom Hersteller unterstuetzt im Gegensatz...

darktux 19. Dez 2018

Man denke z.B. an einen bestehenden Windows Server, der von einen erfahrenen, bereits im...

weberjn 19. Dez 2018

Wer übrigens nur eine Bash & friends unter Windows braucht, dem empfehl ich MSYS2. Ich...


Folgen Sie uns
       


Escape Room in VR ausprobiert

Wir haben uns das Spiel Huxley von Exit VR näher angesehen.

Escape Room in VR ausprobiert Video aufrufen
Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein
    3. Software-Entwickler Welche Programmiersprache soll ich lernen?

    IT-Forensikerin: Beweise sichern im Faradayschen Käfig
    IT-Forensikerin
    Beweise sichern im Faradayschen Käfig

    IT-Forensiker bei der Bundeswehr sichern Beweise, wenn Soldaten Dienstvergehen oder gar Straftaten begehen, und sie jagen Viren auf Militärcomputern. Golem.de war zu Gast im Zentrum für Cybersicherheit, das ebenso wie die IT-Wirtschaft um guten Nachwuchs buhlt.
    Eine Reportage von Maja Hoock

    1. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
    2. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
    3. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

      •  /