WLAN: Vodafone will 6-GHz-Bereich für 5G haben

WLAN oder Mobilfunk? Die Vodafone Group hat auf dem Branchenkongress MBBF in Dubai eine Debatte darüber begonnen, wem der Bereich bei 6 GHz zusteht.

Artikel veröffentlicht am ,
Nadia Benabdallah, Network Strategy and Engineering Director bei Vodafone Group
Nadia Benabdallah, Network Strategy and Engineering Director bei Vodafone Group (Bild: Achim Sawall/Golem.de)

Vodafone erhebt in Europa für 5G Anspruch auf den 6-GHz-Frequenzbereich. Nadia Benabdallah, Network Strategy and Engineering Director bei Vodafone Group, sagte am 13. Oktober 2021 auf dem Mobile Broadband Forum (MBBF) in Dubai: "3,5 GHz ist heute das Schlüsselband. Das obere 6-GHz-Band ist für 5G in Europa in der Zukunft wichtig."

Stellenmarkt
  1. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Bereich POLAS BW (Polizeiliches Auskunftssystem ... (m/w/d)
    Präsidium Technik, Logistik, Service der Polizei, Stuttgart
  2. Business Performance Data Specialist (m/w/d)
    AGCO GmbH, Marktoberdorf
Detailsuche

Für den internationalen Netzbetreiber Vodafone sei 5G sehr wichtig, weil damit vier- bis fünffach niedrigere Kosten pro GByte entstünden als mit 4G, erklärte die Technikerin, die auch Teil des Leadership Teams bei Vodafone ist. Noch wichtiger aber sei: "5G muss für den Kunden einen sichtbaren Fortschritt bringen." Für einen Unternehmenskunden hat Vodafone in Deutschland Network Slice aktiviert.

Benabdallah sprach damit die Frage der Mobilfunkzuweisung dieses Frequenzbereiches an, dies ist ein WRC-23-Thema und eine Frage der internationalen Übereinkunft. Der Bereich wird nirgendwo für Mobilfunk genutzt. Die untere Hälfte (5.925 - 6.475 MHz) ist bereits in der EU für Wi-Fi freigegeben, in Brasilien teilweise sogar bis 7.125 MHz.

Zain Group: Mehr Gewinn durch 5G

Auch Nawaf Al Gharabally, Chief Technology Officer der Zain Group, betonte, dass "5G den Kunden etwas bringen muss, wenn es den Kunden nichts bringt, lass es sein." Zain Group aus Kuwait ist Mobilfunkbetreiber im Nahen Osten und in Afrika. "Diesmal wollen wir den Rollout smart machen und Fehler der Vergangenheit vermeiden."

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Auch für den Konzern sind die hohen Datenübertragungsraten und die Kapazität von 5G wichtig. "Video macht 70 oder 80 Prozent unseres Data Bands aus", sagte Al Gharabally. Mit 5G gelang der Zain Group eine Gewinnsteigerung von 13 Prozent, berichtete er. Mit WTTx sei Zain in Ländern sehr erfolgreich, in denen wenig Glasfaser liege, erklärte er.

Offenlegung: Golem.de hat auf Einladung von Huawei an der Veranstaltung teilgenommen. Die Kosten für Anreise und Übernachtung wurden zur Gänze von Huawei übernommen. Unsere Berichterstattung ist davon nicht beeinflusst und bleibt gewohnt neutral und kritisch. Der Artikel ist, wie alle anderen auf unserem Portal, unabhängig verfasst und unterliegt keinerlei Vorgaben seitens Dritter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November

Die Version 21H2 wurde wohl auch wegen Windows 11 etwas nach hinten verschoben. Der Patch soll nun aber im November für Windows 10 kommen.

Microsoft: Das nächste große Update für Windows 10 kommt im November
Artikel
  1. Truth Social: Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz
    Truth Social
    Trumps soziales Netz bekommt Probleme mit Hackern und Lizenz

    Hacker starten in Trumps-Netzwerk einen "Online-Krieg gegen Hass" mit Memes. Der Code scheint illegal von Mastodon übernommen worden zu sein.

  2. Silence S04: Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt
    Silence S04
    Günstiges Elektroauto mit herausnehmbaren Akku vorgestellt

    Beim Elektroauto Silence S04 kann der Nutzer den Akku selbst wechseln, wenn dieser leergefahren ist.

  3. Alexa, Siri, Google: Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf
    Alexa, Siri, Google
    Bericht listet von Sprachassistenten gesammelte Daten auf

    Fünf Sprachassistenten reagieren auf menschliche Kommandos, sammeln aber auch viele Daten über Personen und Geräte - etwa Browserverläufe.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • AOC CQ32G2SE/BK 285,70€ • Dell Alienware AW2521H 360 Hz 499€ • Corsair Vengeance RGB PRO SL 64-GB-Kit 3600 253,64€ • DeepCool Castle 360EX 109,90€ • Phanteks Glacier One 240MP 105,89€ • Seagate SSDs & HDDs günstiger • Alternate (u. a. Thermaltake Core P3 TG Snow Ed. 121,89€) [Werbung]
    •  /