Abo
  • Services:
Anzeige
Kooperation mit Fon angekündigt
Kooperation mit Fon angekündigt (Bild: Telekom)

WLAN To Go: Telekom verspricht 2,5 Millionen neue WLAN-Hotspots

Kooperation mit Fon angekündigt
Kooperation mit Fon angekündigt (Bild: Telekom)

Die Telekom kooperiert mit Fon, um ihren Kunden ein weltweites Netz von 8 Millionen WLAN-Hotspots anzubieten. Allein in Deutschland sollen Telekom-Kunden bis 2016 auf 2,5 Millionen Hotspots zugreifen können.

Das größte WLAN-Netz Deutschlands kündigt die Telekom auf der Cebit 2013 an. Dazu kooperiert die Telekom mit dem WLAN-Netzbetreiber Fon. Bei dem von Martin Varsavsky gegründeten Unternehmen teilen die Nutzer ihr heimisches WLAN mit anderen Nutzern und erhalten weltweit kostenlosen Zugang zu Millionen WLAN-Spots.

Anzeige

Die Telekom will ab Sommer 2013 Fon unter dem Produktnamen "WLAN To Go" anbieten. Sie integriert dazu im Juli 2013 die Fon-Software in ihre eigenen Router. Künftig soll so jeder Router, den die Telekom ausliefert, Fon unterstützen, so dass der Router neben dem privaten WLAN auch ein halböffentliches WLAN für registrierte Nutzer von WLAN To Go anbieten kann. Der eigene Breitbandanschluss wird so geteilt, soll aber nicht langsamer werden, da die fremden WLAN-Kunden nur freie Kapazitäten nutzen.

Auch in anderen Ländern will die Telekom WLAN To Go anbieten: In diesem Jahr soll es auch in den Telekom-Ländergesellschaften in Bulgarien, Griechenland, Rumänien, Slowakei und Ungarn starten und seine Kunden zu Fon-Mitgliedern machen. Bis 2016 sollen allein in Deutschland auf diesem Weg 2,5 Millionen neue Hotspots entstehen. Derzeit verfügt Fon über rund 8 Millionen Hotspots weltweit, darunter etwa 5.000 in Deutschland.

Dabei gilt: Alle Kunden von WLAN To Go können künftig neben den eigenen WLAN-Hotspots der Telekom auch die neuen WLAN-To-Go-Hotspots sowie sämtliche Fon-Hotspots verwenden. Fon-Mitglieder erhalten ebenfalls Zugriff auf die WLAN-To-Go-Hotspots, nicht aber auf die Telekom-eigenen Hotspots. Telekom-Kunden, die WLAN To Go nicht verwenden, erhalten auch keinen Zugriff auf die entsprechenden Hotspots.

Das neue WLAN-Angebot soll die bisher verfügbaren mobilen Angebote ergänzen. So will die Telekom dem steigenden Bedarf an mobiler Bandbreite gerecht werden. Ohne WLAN wäre es notwendig, die Zahl der Mobilfunkzellen in den kommenden Jahren deutlich zu erhöhen, um den wachsenden mobilen Traffic abzuwickeln.


eye home zur Startseite
cicero 20. Jun 2013

Pfusch in der aktuellen Firmwaren. Im Speedport W724 V ist eine Liste von zugelassenen...

Youssarian 08. Mär 2013

Ergänzung: Oder an einen Festnetzvertrag oder man kauft ein Voucher ...

palsys 05. Mär 2013

Jetzt wird das ganze mit http://www.tolino.de/ und ecommerceonpos.com und ecommerceonpos...

Ovaron 04. Mär 2013

Wer sagt das und warum sollte das so sein?

Ovaron 04. Mär 2013

Ich dagegen würde stark vermuten das der Router in meiner Stammkneipe so plaziert wird...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken
  4. MAC Mode GmbH & Co. KGaA, Regensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Hass und Angst ausnutzen

    DonPanda | 04:19

  2. Geht mir tierisch aufn sack

    Gandalf2210 | 03:50

  3. Re: Wäre es nicht einfacher...

    divStar | 03:46

  4. Re: Monopole im Internet

    teenriot* | 03:42

  5. Re: "Telefon" gibt es doch gar nicht mehr

    jacki | 03:35


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel