Abo
  • Services:
Anzeige
Hotpot-Logo der Telekom
Hotpot-Logo der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

WLAN: Telekom macht Hotspots nicht kostenfrei

Hotpot-Logo der Telekom
Hotpot-Logo der Telekom (Bild: Deutsche Telekom)

Die Telekom hat einem Medienbericht über kostenfreien Zugang in ihren WLAN-Hotspots widersprochen. "Grundsätzlich kostenfrei" soll es nicht geben. Doch Teltarif.de hat andere Erfahrungen gemacht.

Anzeige

Die Deutsche Telekom hat einen Bericht dementiert, wonach die Hotspots des Konzerns kostenfrei genutzt werden können. Es hänge vom Kooperationspartner ab, ob es einen Gratiszugang gebe, sagte ein Sprecher Golem.de auf Anfrage.

Telekom-Sprecher Dirk Wende erklärte: "Nein, die Hotspots der Telekom sind nicht grundsätzlich kostenfrei. Ob ein Hotspot ganz oder teilweise - zeitlich begrenzt - kostenlos nutzbar ist, hängt vom Standort und Kooperationsmodell- oder -partner ab." Der Medienbericht erwecke "einen falschen Eindruck". Der Hotspot-Zugang sei seit jeher unterschiedlich geregelt, wobei Unternehmen diesen wahlweise kostenfrei anböten.

Viele Telekom-Kunden hatten die Nutzung der bundesweit rund 800.000 Hotspots in ihren Mobilfunkverträgen inkludiert, 20.000 seien öffentlich. Ebenfalls nutzten Mitglieder der WLAN-to-go-Community sämtliche Hotspots der Telekom in Deutschland kostenfrei. Dazu müssen die Nutzer den Speedport W 724V betreiben. Dazu kooperiert die Telekom seit dem Jahr 2013 mit dem WLAN-Netzbetreiber Fon.

Teltarif findet Gratiszugänge auf zwei Webseiten

Das Onlinemagazin Teltarif berichtete, dass die Telekom neuerdings die Möglichkeit biete, sich per SMS einen Code zuschicken zu lassen, mit dem auch Nutzer ohne Telekom-Vertrag die Hotspots kostenfrei - statt für 5 Euro pro Tag - nutzen könnten. Der Code lässt sich über zwei Webseiten abrufen, die einen sechsstündigen oder einen 24-stündigen Zugang ermöglichten.

Verlassen Nutzer den Ausleuchtbereich eines Hotspots, bucht sich das Endgerät automatisch beim nächsten Zugangspunkt ein.


eye home zur Startseite
NaruHina 20. Okt 2015

der button ist da damit du die AGB's rechtlich wirksam akzeptierst.

Sharra 20. Okt 2015

Aufbau kostet so gut wie nichts, wenn es die Firmen wie McDonnalds und Co machen. Die...

NaruHina 19. Okt 2015

ich weis ja nciht wo du in stuttgart die hotspots nutzt, im bahnhof in stuttgart bad...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Host Europe GmbH, Hürth
  2. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  4. ETAS GmbH, Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  2. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  3. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  4. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  5. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  6. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  7. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  8. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  9. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  10. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Na Toll...

    Ach | 09:34

  2. Re: "Versemmelt"

    Clouds | 09:32

  3. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Thxguru | 09:28

  4. Re: Schau dir doch an, wie Björn im Norwegischen...

    lear | 09:25

  5. Re: HomePod vs Echo

    Kleba | 09:24


  1. 09:02

  2. 19:05

  3. 17:08

  4. 16:30

  5. 16:17

  6. 15:49

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel