Abo
  • Services:

WLAN-Router mit MU-MIMO: Neues AVM-Topmodell Fritzbox 7580 im Handel

Mit der neuen Fritzbox 7580 bietet AVM erstmals einen WLAN-Router mit Multi-User MIMO an. Damit können bis zu vier Streams gleichzeitig verteilt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzbox 7580 unterscheidet sich optisch deutlich von ihren Vorgängern.
Die Fritzbox 7580 unterscheidet sich optisch deutlich von ihren Vorgängern. (Bild: AVM)

Der im Frühjahr vorgestellte neue VDSL-Router von AVM, die Fritzbox 7580, ist im Handel erhältlich. Das Gerät verfügt nicht nur über ein völlig neues Design im Vergleich zu seinen Vorgängern. In dem schlichten weißen und rechteckigen Gehäuse steckt erstmals die neue WLAN-Technik Multi-User (MU) MIMO. Die Fritzbox 7580 kann mit acht WLAN-Antennen damit bis zu vier Streams gleichzeitig verteilen (4x4 MIMO). Das Gerät kostet zum Verkaufsstart 289 Euro.

  • Das Design der neuen Fritzbox 7580 unterscheidet sich deutlich von dem ihrer Vorgänger. (Foto: AVM)
  • Die Anschlüsse auf der Rückseite entsprechen jedoch denen der Fritzbox 7490. Zusätzlich gibt es aber einen WAN-Port. (Foto: AVM)
  • Das Gerät verfügt über drei verschiedene Taster an der Seite. (Foto: AVM)
  • Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich eine weitere USB-3.0-Buchse. (Foto: AVM)
Das Design der neuen Fritzbox 7580 unterscheidet sich deutlich von dem ihrer Vorgänger. (Foto: AVM)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Der Router erreicht Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1,7 GBit/s im 5-GHz-Band (WLAN AC) und bis zu 800 MBit/s im 2,4 GHz-Band (WLAN N). In der Konfiguration wird angezeigt, ob verbundene Geräte MU-MIMO-fähig sind. Der Router verfügt über ein integriertes DSL-Modem und unterstützt VDSL-Vectoring.

MU-MIMO setzt sich langsam durch

Bei den übrigen Funktionen unterscheidet sich die 7580 nicht von der Fritzbox 7490. Das Gerät besitzt vier LAN-Anschlüsse, zwei USB-3.0-Eingänge sowie Anschlüsse für zwei analoge Telefone und einen internen S0-Bus. Sechs DECT-Telefone können mit der Fritzbox betrieben werden. Über einen Gigabit-WAN-Port lässt sich die Fritzbox alternativ an einem anderen Modem betreiben, beispielsweise Glasfaser oder Kabel. Zudem lässt sich mit dem Router auch ein Smart Home aufbauen und steuern.

Im vergangenen Frühjahr hatte AVM auch einen MU-MIMO-Router für Kabelanschlüsse angekündigt. Die Fritzbox 6590 Cable kann ebenfalls vier Streams gleichzeitig verteilen und soll gegen Ende des Jahres erhältlich sein.

Damit dürfte sich Multi-User-MIMO nach und nach bei den Routern durchsetzen. Die Streams können dabei auf ein oder mehrere Geräte verteilt werden. Die meisten Smartphones nutzen einen Stream, zwei Streams sind für Tablets typisch, drei sind bei Notebooks im Einsatz.Je nach Gerätetyp kann mehr oder weniger durchaus üblich sein. Bei einem 4x4-MU-MIMO können beispielsweise zwei 1x1-Smartphones und ein 2x2-Tablet versorgt werden, ohne sich gegenseitig zu behindern. Selbst wenn nicht alle Geräte MU-MIMO können: Eine Gruppierung von SU-MIMO (Single User) und MU-MIMO ist prinzipiell möglich, denn der Router kann die Geräteart erkennen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 2,99€

ramersdorf 30. Nov 2016

Auf unbestimmte Zeit verschoben laut AVM !

Herbert_1965 15. Sep 2016

AVM könnte nun langsam mal bei seinen Fritzboxen: # grundsätzlich https verwenden damit...

Thotti22 25. Aug 2016

Ist weiterhin ein ARM in der Sparvariante, nur Intel steht jetzt drauf. Jedes Discounter...

Thotti22 25. Aug 2016

Die Fritzbox 7580 ist nicht das neue Topmodell oder Flaggschiff. Das schreibt auch das...

kayozz 22. Aug 2016

Forausgesetzt die CPU ist identisch ist mit der 7490: Aus eigener Erfahrung kann ich...


Folgen Sie uns
       


Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019)

Das smarte Feuerzeug Slighter gibt Rauchern nicht immer Feuer.

Smartes Feuerzeug Slighter angesehen (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

WLAN-Tracking und Datenschutz: Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?
WLAN-Tracking und Datenschutz
Ist das Tracken von Nutzern übers Smartphone legal?

Unternehmen tracken das Verhalten von Nutzern nicht nur beim Surfen im Internet, sondern per WLAN auch im echten Leben: im Supermarkt, im Hotel - und selbst auf der Straße. Ob sie das dürfen, ist juristisch mehr als fraglich.
Eine Analyse von Harald Büring

  1. Gefahr für Werbenetzwerke Wie legal ist das Tracking von Online-Nutzern?
  2. Landtagswahlen in Bayern und Hessen Tracker im Wahl-O-Mat der bpb-Medienpartner
  3. Tracking Facebook wechselt zu First-Party-Cookie

Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

    •  /