WLAN-Router mit MU-MIMO: Neues AVM-Topmodell Fritzbox 7580 im Handel

Mit der neuen Fritzbox 7580 bietet AVM erstmals einen WLAN-Router mit Multi-User MIMO an. Damit können bis zu vier Streams gleichzeitig verteilt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Fritzbox 7580 unterscheidet sich optisch deutlich von ihren Vorgängern.
Die Fritzbox 7580 unterscheidet sich optisch deutlich von ihren Vorgängern. (Bild: AVM)

Der im Frühjahr vorgestellte neue VDSL-Router von AVM, die Fritzbox 7580, ist im Handel erhältlich. Das Gerät verfügt nicht nur über ein völlig neues Design im Vergleich zu seinen Vorgängern. In dem schlichten weißen und rechteckigen Gehäuse steckt erstmals die neue WLAN-Technik Multi-User (MU) MIMO. Die Fritzbox 7580 kann mit acht WLAN-Antennen damit bis zu vier Streams gleichzeitig verteilen (4x4 MIMO). Das Gerät kostet zum Verkaufsstart 289 Euro.

  • Das Design der neuen Fritzbox 7580 unterscheidet sich deutlich von dem ihrer Vorgänger. (Foto: AVM)
  • Die Anschlüsse auf der Rückseite entsprechen jedoch denen der Fritzbox 7490. Zusätzlich gibt es aber einen WAN-Port. (Foto: AVM)
  • Das Gerät verfügt über drei verschiedene Taster an der Seite. (Foto: AVM)
  • Auf der gegenüberliegenden Seite befindet sich eine weitere USB-3.0-Buchse. (Foto: AVM)
Das Design der neuen Fritzbox 7580 unterscheidet sich deutlich von dem ihrer Vorgänger. (Foto: AVM)
Stellenmarkt
  1. Controllerin / Controller (m/w/d), Referat Finanzcontrolling und Risikomanagement
    GKV-Spitzenverband, Berlin
  2. Systembetreuer (m/w/d) M365 / Azure
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main,Dortmund,Frankfurt (Oder)
Detailsuche

Der Router erreicht Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 1,7 GBit/s im 5-GHz-Band (WLAN AC) und bis zu 800 MBit/s im 2,4 GHz-Band (WLAN N). In der Konfiguration wird angezeigt, ob verbundene Geräte MU-MIMO-fähig sind. Der Router verfügt über ein integriertes DSL-Modem und unterstützt VDSL-Vectoring.

MU-MIMO setzt sich langsam durch

Bei den übrigen Funktionen unterscheidet sich die 7580 nicht von der Fritzbox 7490. Das Gerät besitzt vier LAN-Anschlüsse, zwei USB-3.0-Eingänge sowie Anschlüsse für zwei analoge Telefone und einen internen S0-Bus. Sechs DECT-Telefone können mit der Fritzbox betrieben werden. Über einen Gigabit-WAN-Port lässt sich die Fritzbox alternativ an einem anderen Modem betreiben, beispielsweise Glasfaser oder Kabel. Zudem lässt sich mit dem Router auch ein Smart Home aufbauen und steuern.

Im vergangenen Frühjahr hatte AVM auch einen MU-MIMO-Router für Kabelanschlüsse angekündigt. Die Fritzbox 6590 Cable kann ebenfalls vier Streams gleichzeitig verteilen und soll gegen Ende des Jahres erhältlich sein.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    20.-24. September 2021, online
  2. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  3. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
Weitere IT-Trainings

Damit dürfte sich Multi-User-MIMO nach und nach bei den Routern durchsetzen. Die Streams können dabei auf ein oder mehrere Geräte verteilt werden. Die meisten Smartphones nutzen einen Stream, zwei Streams sind für Tablets typisch, drei sind bei Notebooks im Einsatz.Je nach Gerätetyp kann mehr oder weniger durchaus üblich sein. Bei einem 4x4-MU-MIMO können beispielsweise zwei 1x1-Smartphones und ein 2x2-Tablet versorgt werden, ohne sich gegenseitig zu behindern. Selbst wenn nicht alle Geräte MU-MIMO können: Eine Gruppierung von SU-MIMO (Single User) und MU-MIMO ist prinzipiell möglich, denn der Router kann die Geräteart erkennen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Wars
Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm

Mit Deepfakes schafft Shamook überzeugendere Varianten von Star-Wars-Figuren, als es Disney je gelungen ist. Jetzt arbeitet er bei ILM.

Star Wars: Youtuber bekommt für Deep Fakes Job bei Lucasfilm
Artikel
  1. IBM, OpenAI, Volocopter: Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf
    IBM, OpenAI, Volocopter
    Das Flugtaxi nimmt jetzt echte Passagiere auf

    Sonst noch was? Was am 28. Juli 2021 neben den großen Meldungen sonst noch passiert ist, in aller Kürze.

  2. Flight Simulator im Benchmark-Test: Sim Update 5 lässt Performance abheben
    Flight Simulator im Benchmark-Test
    Sim Update 5 lässt Performance abheben

    Die Optimierungen bei Bildrate und Speicherbedarf sind derart immens, dass wir kaum glauben können, noch den Flight Simulator zu spielen.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. Mass Effect: Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut
    Mass Effect
    Mehrheit der Spieler ist galaktisch gut

    Weiblicher oder männlicher Shepard, Gegner leben lassen? EA hat die Entscheidungen in der Legendary Edition von Mass Effect ausgewertet.

ramersdorf 30. Nov 2016

Auf unbestimmte Zeit verschoben laut AVM !

Herbert_1965 15. Sep 2016

AVM könnte nun langsam mal bei seinen Fritzboxen: # grundsätzlich https verwenden damit...

Thotti22 25. Aug 2016

Ist weiterhin ein ARM in der Sparvariante, nur Intel steht jetzt drauf. Jedes Discounter...

Thotti22 25. Aug 2016

Die Fritzbox 7580 ist nicht das neue Topmodell oder Flaggschiff. Das schreibt auch das...

kayozz 22. Aug 2016

Forausgesetzt die CPU ist identisch ist mit der 7490: Aus eigener Erfahrung kann ich...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /