Abo
  • Services:
Anzeige
Aruba Instant
Aruba Instant (Bild: Aruba)

WLAN: HP will Aruba Networks für 3 Milliarden US-Dollar kaufen

Aruba Instant
Aruba Instant (Bild: Aruba)

Hewlett-Packard wagt wieder eine große Übernahme. Aruba Networks, einer der großen Ausrüster für drahtlose Netzwerke, wird Teil des US-Konzerns. Doch kann Aruba die Probleme von HP lösen?

Anzeige

Hewlett-Packard will Aruba Networks für rund 3 Milliarden US-Dollar kaufen. Das gaben die Unternehmen bekannt. Aruba Networks ist ein Hersteller von Ausrüstung für drahtlose Netzwerke für Hotels, Universitäten oder Einkaufszentren.

Über eine mögliche Übernahme wird bereits seit einiger Zeit in den Medien berichtet.

HP-Chefin Meg Whitman erklärte, die Netzwerkausrüstung sei eine Ergänzung zu den Switches des Unternehmens, um Firmen zu ermöglichen, sichere und einfach zu installierende drahtlose Netzwerke aufzubauen.

In dem Bereich hatte HP zuletzt im Jahr 2010 3Com für 2,7 Milliarden US-Dollar gekauft. Aruba Networks mit Sitz im kalifornischen Sunnyvale hat im Finanzjahr 2014 einen Umsatz von 729 Millionen US-Dollar erwirtschaftet.

Der neue gemeinsame Geschäftsbereich von HP und Aruba wird von Aruba-Chef Dominic Orr und Chief Strategy und Technology Officer Keerti Melkote geleitet. Er berichtet an Antonio Neri, der die HP Enterprise Group führt.

Die Aufsichtsräte beider Unternehmen haben der Übernahme bereits zugestimmt.

Hewlett-Packard hatte die Aufspaltung in zwei separat gehandelte börsennotierte Unternehmen angekündigt. Am 6. Oktober 2014 gab das Unternehmen bekannt, dass unter Hewlett-Packard Enterprise IT-Infrastruktur, Software und Services für Großunternehmen zusammengefasst werden. In der Firma HP Inc. würden alle Druck- und PC-Produkte unter dem alten Firmenlogo laufen.

HP konnte seine starke Position bei Unternehmenshardware wie Server und PC nicht nutzen, um Marktanteile in Bereichen wie Cloud Software und Mobile Computing zu erobern. Der Umsatz im strategisch wichtigen Bereich Software sank zuletzt.


eye home zur Startseite
ikso 03. Mär 2015

Der nächste CEO hat dann keinen Plan was er mit dem Unternehmen anfangen soll.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, Dresden
  2. Chemnitzer Verlag und Druck GmbH & Co. KG, Chemnitz
  3. Springer Nature, Berlin
  4. AICHINGER GmbH, Wendelstein


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 16,99€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf zzgl. 3€ Versand)
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Wissens-Guide und Kaufberatung für Cloud-Sicherheit


  1. Amazon

    Phishing-Kampagne ködert mit Datenschutzgrundverordnung

  2. Linux-Distribution

    Opensuse ändert erneut sein Versionsschema

  3. Ronin 2 und Cendence

    DJI präsentiert neuen Kamera-Gimbal und Drohnencontroller

  4. Festnetz

    Neue Glasfaser von Prysmian soll Spleißzeit verringern

  5. Radeon Pro Duo

    AMD bringt Profi-Grafikkarte mit zwei Polaris-Chips

  6. Mediacenter-Software

    Warum Kodi DRM unterstützen will

  7. Satelliteninternet

    Apple holt sich Satellitenexperten von Alphabet

  8. Microsoft

    Bis 2020 kein Office-Support mehr für einige Cloud-Dienste

  9. Sonos Playbase vs. Raumfeld Sounddeck

    Wuchtiger Wumms im Wohnzimmer

  10. Regierungspräsidium

    Docmorris muss Automatenapotheke schließen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Quantenphysik: Im Kleinen spielt das Universum verrückt
Quantenphysik
Im Kleinen spielt das Universum verrückt
  1. Die Woche im Video Kein Saft, kein Wumms, keine Argumente
  2. Quantenmechanik Malen nach Zahlen für die weltbesten Mathematiker
  3. IBM Q Qubits as a Service

Elektromobilität: Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
Elektromobilität
Wie kommt der Strom in die Tiefgarage?
  1. Elektroauto Opel Ampera-E kostet inklusive Prämie ab 34.950 Euro
  2. Elektroauto Volkswagen I.D. Crozz soll als Crossover autonom fahren
  3. Sportback Concept Audis zweiter E-tron ist ein Sportwagen

Hate-Speech-Gesetz: Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
Hate-Speech-Gesetz
Regierung kennt keine einzige strafbare Falschnachricht
  1. Neurowissenschaft Facebook erforscht Gedanken-Postings
  2. Rundumvideo Facebooks 360-Grad-Ballkamera nimmt Tiefeninformationen auf
  3. Spaces Facebook stellt Beta seiner Virtual-Reality-Welt vor

  1. Re: Bitte bitte kein Software Blob

    DonaldDuck | 17:05

  2. Re: Völliger Bullshit

    neocron | 17:05

  3. Re: DRM aber optional?

    My1 | 17:04

  4. Re: wer schützt uns vor den Schnapsideen...

    NopeNopeNope | 16:55

  5. Re: Volldepp des Monats

    Oktavian | 16:54


  1. 17:10

  2. 16:49

  3. 16:26

  4. 16:11

  5. 15:56

  6. 13:45

  7. 13:13

  8. 12:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel