WLAN: Google stellt Support für Smart-Home-Router Onhub ein

Ende 2022 erhält der Router Onhub keine Updates mehr. Das System ist dann Sicherheitsrisiko. Kunden sollen laut Google Nest Wi-Fi kaufen.

Artikel veröffentlicht am ,
Onhub integriert 13 Antennen im Zylinder.
Onhub integriert 13 Antennen im Zylinder. (Bild: Google)

Im Dezember 2022 wird der Support für den Google-Router Onhub eingestellt. "Es ist Zeit, ihr WLAN-System zu aktualisieren", schreibt das Unternehmen in einer E-Mail, die dem Magazin Androidpolice vorliegt. Genauer Stichtag ist der 19. Dezember 2022. Ab dann wird das Produkt keine weiteren Softwareupdates mehr erhalten. Genutzt werden kann es dann zwar weiterhin, allerdings mit erhöhtem Sicherheitsrisiko.

Stellenmarkt
  1. Embedded Softwareentwickler (m/w/d) für Medizinprodukte
    Ziehm Imaging GmbH, Nürnberg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit Perspektive IT-Leiter (m/w/d)
    Wäschefabrik Kneer e.K., Westerheim
Detailsuche

Onhub wurde 2015 vorgestellt und integriert neben einem WLAN-Access-Point auch ein Smart-Home-Hub. Das System funkt nach Wi-Fi 5 (802.11 ac) sowohl im 2,4- als auch 5-GHz-Netz. Das System an sich ist also noch nicht unbedingt obsolet. Was bereits zum Release allerdings klar war: Onhub sendet Diagnosedaten über WLAN-Empfang automatisch an Google. Das Produkt ist so bereits in einigen EU-Staaten bedenklich.

Zudem wird das System per App konfiguriert und gesteuert. Es ist gut möglich, dass Google keine weiteren Ressourcen mehr in deren Weiterentwicklung stecken will. Generell wird ab Dezember 2022 der Google Assistant auf dem Onhub-Router abgeschaltet. Auch soll die Google-Home-App damit nicht mehr funktionieren. "Um ihnen beim Upgrade ihres WLAN-Setups zu helfen, bietet der Google Store einen 40-Prozent-Rabatt auf Nest-Wi-Fi-Produkte an - nur für Onhub-Nutzer".

Mesh-WLAN als neue Strategie

Offiziell begründet Google das Aus von Onhub auch mit einer Strategieänderung bei Nest Wi-Fi. Der Konzern will künftig nur noch reine Mesh-Systeme anbieten. Die sollen meist eine einfache Erweiterbarkeit und Einrichtung bieten. Mesh-Systeme fassen mehrere Mesh-Nodes unter einer einzelnen SSID zusammen.

Golem Akademie
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
  2. Webentwicklung mit React and Typescript: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
Weitere IT-Trainings

Google baut zwei verschiedene Nest-Wi-Fi-Elemente: Access-Points und Router. Der Unterschied liegt in der Zahl der Anschlüsse - der Router muss schließlich mit dem Internet verbunden werden können. Auch die neuen Router unterstützen dabei nur Wi-Fi 5. Support für WPA3 ist aber bereits integriert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Digitalisierung
500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
Artikel
  1. Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
    Bundesservice Telekommunikation
    Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

    Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /