Abo
  • IT-Karriere:

WLAN: Ericsson und Intel zeigen kleines öffentliches 5G-Netz

Das erste kleine 5G-Netzwerk für Nutzer ist ein WLAN. Es ist für ein Kreuzfahrtschiff im Hafen in Tallinn aufgespannt worden. Die Technik stammt von Ericsson und Intel.

Artikel veröffentlicht am ,
WLAN per 5G auf Kreuzfahrtschiff
WLAN per 5G auf Kreuzfahrtschiff (Bild: Ericsson/Screenshot: Golem.de)

Intel, Ericsson und Telia starten eine öffentliche Anwendung für ein erstes 5G-Netz in Europa. Das gaben Ericsson und Intel am 29. September 2017 bekannt. Eine 5G-Verbindung wird für eine Passagierfähre bereitgestellt, die Schiff und Fahrgäste im Hafen im kommerziellen Einsatz mit Internet versorgt. Zudem wird ein Industriebagger über ein 5G-Netz ferngesteuert. Beide Anwendungen werden auf dem EU Digital Summit in Tallinn vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. ilum:e informatik ag, Mainz

5G-Technologie wurde für ein Schiff bereitgestellt, während es im Hafen von Tallinn, der Hauptstadt von Estland, lag. Da es noch keine Endgeräte für 5G gibt, wurde die Internetversorgung für die 2.000 Passagiere über WLAN hergestellt. Angaben zur bereitgestellten Datenübertragungsrate wurden nicht gemacht.

Telia ist ein schwedischer Festnetz- und Mobilfunkbetreiber, der seit 2002 zu dem schwedisch-finnischen Konzern Teliasonera gehört.

Zum Einsatz kam eine Ericsson-5G-Mobilfunk-Basisstation bestehend aus 5G-Antenne, Radio und Basisband in Verbindung mit der Intel 5G Mobile Trial Platform. Über Millimeterwellen wurde die Verbindung zu dem Schiff hergestellt.

Gabriela Styf Sjöman, Global Head of Networks, Telia sagte: "Wir wollen früh mit 5G anfangen und werden die Technik in Stockholm, Tallinn und Helsinki im Jahr 2018 zum Leben erwecken." Geboten würden hohe Geschwindigkeit, geringe Latenz und garantierte Kapazitäten.

Auf dem EU Digital Summit treffen heute die Staats- und Regierungschefs der EU-Mitgliedstaaten zusammen. Veranstalter sind der estnische Vorsitz im Rat der Europäischen Union und die Europäische Kommission.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Paule 30. Sep 2017

Das Versuchs 5G Netz besteht aus dem Sender an Land und einem einzigen Empfänger auf dem...

Qual 30. Sep 2017

Die Daten, besonders bei der Latenz hören sich wirklich traumhaft an. Nur wie wird das in...


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /