Abo
  • Services:

WLAN: D-Link und McAfee stellen "Sicherheits-Router" vor

Immer mehr Hersteller wollen mit Routern punkten, die den Kunden automatische Sicherheitsfunktionen bieten. Neu dabei sind D-Link und McAfee, die einen MU-MIMO-Router mit McAfees Threat Intelligence verbinden wollen.

Artikel veröffentlicht am ,
D-Link und McAfee wollen mit einem Sicherheitsrouter punkten.
D-Link und McAfee wollen mit einem Sicherheitsrouter punkten. (Bild: D-Link)

Der Routerhersteller D-Link und das Sicherheitsunternehmen McAfee haben auf der CES 2018 gemeinsam einen Router mit Sicherheitsfunktionen vorgestellt. Das Gerät kostet rund 250 US-Dollar und soll im zweiten Quartal 2018 auf den Markt kommen. Im vergangenen Jahr hatten bereits die Unternehmen F-Secure und Symantec Router vorgestellt, die Nutzer vor Angriffen schützen sollen. Der Router bringt eine maximale Bandbreite von 2600 Mbyte/s auf zwei Kanälen.

Stellenmarkt
  1. umwerk systems GmbH, Rosenheim
  2. DGUV - Deutsche gesetzliche Unfallversicherung, Sankt Augustin

Das Gerät mit der Bezeichnung DIR-2680 bietet Mu-MIMO und soll bis zu 128 Clients im Netzwerk unterstützen. Die Sicherheitsfunktionen können über die D-Link Wifi-App auch aus der Ferne gesteuert werden. Im Paket enthalten sind sowohl Virenschutz durch McAfees Engine als auch eine Zugriffsverwaltung für Familien, mit der bestimmte Webseiten gesperrt werden können oder Online-Zeiten für Kinder eingerichtet werden können.

Lizenzen für Familienschutz und Antivirus sind enthalten

Enthalten sind außerdem Lizenzen für die Antivirusprodukte von McAfee, die dann lokal auf dem jeweiligen Gerät installiert werden können. Unklar ist derzeit, ob der DIR-2680 versucht, mit HTTPS verschlüsselte Verbindungen aufzubrechen, um die Inhalte mitzulesen und auf bösartige Inhalte zu untersuchen. F-Secures Lösung Sense verzichtet auf eine solche Traffic-Inspection, was uns im Test trotz bislang eingeschränkter Konfigurationsmöglichkeiten gut gefallen hat.

Mit dem Paket erwerben Kunden eine Fünf-Jahres-Lizenz für die Familienkontrolle und ein Zwei-Jahres-Abo für die McAfee-Software. Wie hoch die laufenden Kosten nach diesem Zeitraum sind, ist bislang nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  2. 49,95€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  4. 2,99€

Tuxgamer12 12. Jan 2018

Dass ein **Router** dich nicht vor Angriffen auf deinen PC schützen kann, sollte wohl...

/mecki78 10. Jan 2018

D-Link, die Firma mit den meisten bekannten Sicherheitslücken in ihren Geräten, von denen...

david_rieger 10. Jan 2018

Das Video hier zeigt, wie ein herkömmliches Schloss auf mehrere Arten in teils unter 20...

Sharra 10. Jan 2018

Was erwartest du denn? McAffee wurde damals von Intel gekauft, aber nie geliebt. Dann hat...

logged_in 10. Jan 2018

Also ein UTM mit deep packet inspection. Normalerweise ist zu erwarten, dass diese Daten...


Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 - Golem.de live

Wir reden gemeinsam mit unserer Community über das große Spiel 2018, Red Dead Redemption 2, nach dem Test.

Red Dead Redemption 2 - Golem.de live Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

    •  /