• IT-Karriere:
  • Services:

WLAN: Broadcom bringt Mesh-SoCs für Wi-Fi 6

Obwohl 802.11ax noch nicht produktiv eingesetzt wird, bringt Broadcom mit dem BCM6752 und BCM6755 erste Chips heraus, die Hersteller in ihre kommenden Wi-Fi-6-Produkte einbauen können. Die Chips sollen möglichst energieeffizient sein und nutzen eine respektive zwei 2x2-Antennen.

Artikel veröffentlicht am ,
Broadcom baut Chips für eine Zukunft von Wifi-6-Meshes.
Broadcom baut Chips für eine Zukunft von Wifi-6-Meshes. (Bild: Pixabay.com/Montage: Golem.de/CC0 1.0)

Der Chiphersteller Broadcom bringt mit den BCM6752 und BCM6755 Mesh-SoCs für kommende WLAN-Router und Repeater heraus. Der Fokus liegt dabei auf einer Nutzung als Mesh-System. Beide Chips unterstützen den 2019 kommenden Standard Wi-Fi 6, der bisher als 802.11ax bekannt ist. Die Recheneinheit stellt jeweils eine Multicore-CPU. Broadcom bezeichnet seine zwei SoCs als energieeffizient, sie sollen eine "bessere Reichweite und höhere Bandbreite" erreichen.

Stellenmarkt
  1. über Hays AG, Berlin
  2. consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken

Der BCM6752 nutzt eine nicht näher genannte CPU mit drei Kernen, wahrscheinlich einen 64-Bit-ARM-Prozessor. Außerdem ist auf dem Chip ein 2x2-Funkmodul verbaut, das Dualband-WLAN nach 802.11ax unterstützt. Außerdem sind zwei Gigabit-Ethernet-Anschlüsse für kabelgebundenes Netzwerk verbaut. Die Hardware unterstützt zudem einen PCI-Express-Anschluss, beispielsweise für weitere Ethernet-Adapterkarten für mehr LAN-Ports.

Unterstützt herstellerübergreifenden Mesh-Standard

Etwas besser ausgerüstet ist der BCM6755 mit ebenfalls nicht genanntem Prozessor mit vier statt drei Kernen. Auf dem Chip sind zwei 2x2-Antennen installiert, über die sich 802.11ax realisieren lässt. Allerdings hat er nur einen Gigabit-Ethernet-Port vorzuweisen, weshalb sich der Chip wohl eher für reine WLAN-Repeater eignen wird. Auch hier ist eine PCIe-Schnittstelle vorgesehen.

Beide Chips sind mit Broadcoms Konfigurationstool Smartmesh kompatibel, welches sich an den Standard Easymesh der Wi-Fi Alliance anlehnt. Dieser soll die Integration neuer Access Points in ein bestehendes Netzwerk möglichst nutzerfreundlich machen. Das funktioniert auch herstellerübergreifend, wenn entsprechende Geräte von Herstellern stammen, die das Format unterstützen.

Golem Akademie
  1. Ansible Fundamentals: Systemdeployment & -management
    26.-30. April 2021, online
Weitere IT-Trainings

Erste Geräte mit Wi-Fi 6 und werden im Jahr 2019 erwartet. Bis dahin haben Hersteller Zeit, die Broadcom-Module in ihre Produkte einzubauen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PC-Gehäuse bis -50% und Weekend Sale)
  2. (u. a. Surviving Mars - First Colony Edition für 5,29€, Monopoly - Nintendo Switch Download Code...
  3. (u. a. Patriot Viper 4 8-GB-Kit DDR4-3000 für 38,99€ + 6,99€ Versand statt 55,14€ inkl...
  4. 139,90€ (Bestpreis mit Cyberport. Vergleichspreis ca. 160€)

Folgen Sie uns
       


Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_

Diverse Auszeichnungen zum Spiel des Jahres, hohe Verkaufszahlen und Begeisterung nicht nur unter reinen Star-Wars-Anhängern - wir spielen Kotor im Golem retro_.

Knights of the Old Republic (2003) - Golem retro_ Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /