WLAN: Asus baut 10-GBit-Router mit noch mehr Antennen

Der RT-AX89X ist mit acht Antennen für Wi-Fi 6 gerüstet. Außerdem sind acht Gigabit-Ethernet-Ports vorhanden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Asus-Router ist ziemlich auffällig.
Der Asus-Router ist ziemlich auffällig. (Bild: Asus)

Asus hat einen neuen Router mit 10-Gigabit-Ethernet und einem 8-Port-Switch vorgestellt. Der RT-AX89X hat zudem acht externe Antennen, um über Wi-Fi 6 mit 4x4 im 2,4-GHz-Bereich und 8x8 im 5-GHz-Bereich zu funken. Gleichzeitig erinnert das Gehäuse dadurch an einen arachnoiden Roboter, was möglicherweise nicht allen in die Wohnung passt. Die maximale Bandbreite gibt Asus mit 4.800 Mbit/s an, was allerdings ein theoretischer Maximalwert und daher wenig realistisch ist.

Stellenmarkt
  1. Cloud DevOps Engineer Java (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, München, Gmunden (Österreich)
  2. IT Consultant Business Automation (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
Detailsuche

Der Router soll etwa auch als Basisstation für ein Mesh-WLAN fungieren können. In kleineren Heimen dürfte das durch die großen Antennen aber nicht notwendig sein. Das Gerät hat insgesamt acht RJ-45-Buchsen mit Gigabit-Ethernet-Geschwindigkeit auf der Rückseite verbaut. Außerdem sind jeweils ein 10-Gigabit-Ethernet-Port für Twisted-Pair-Kabel (10G Base-T) und ein weiterer 10-Gigabit-Anschluss für Glasfaser (10G SFP+) vorhanden. Beide Anschlüsse sind bei kommerziellen Routern eher selten.

Angetrieben wird das System von einem ARM-Prozessor mit vier Kernen und 2,2 GHz Takt. Auch sind 1 GByte Arbeitsspeicher und 256 MByte Flash-Speicher vorhanden. Das Gerät könnte etwa auch als Netzwerkspeicher fungieren, indem in die zwei verbauten USB-A-3.2-Gen1-Anschlüsse externe Laufwerke eingesteckt werden.

  • Asus RT-AX89X (Bild: Asus)<br>
  • Asus RT-AX89X (Bild: Asus)<br>
  • Asus RT-AX89X (Bild: Asus)<br>
  • Asus RT-AX89X (Bild: Asus)<br>
Asus RT-AX89X (Bild: Asus)<br>

WPA-3 und 1024QAM

Typisch für Wi-Fi-6-Hardware: Drahtlose Verbindungen werden per WPA-3 aggesichert und 1024QAM ist möglich. Das ist auch beim Asus-Router der Fall. Die Voraussetzung ist allerdings, dass auch im Netzwerk eingebundene Clients den neuen Standard unterstützen. Das trifft auf die meisten aktuellen hochpreisigen Smartphones und Notebooks zu. Bastelrechner wie der Raspberry Pi 4 und Geräte, die älter als ein Jahr sind, verwenden den wesentlich weiter verbreiteten Standard Wi-Fi 5.

Golem Akademie
  1. Elastic Stack Fundamentals – Elasticsearch, Logstash, Kibana, Beats: virtueller Drei-Tage-Workshop
    26.–28. Oktober 2021, Virtuell
  2. Kotlin für Java-Entwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Oktober 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Asus nannte bisher weder den Preis noch den Erscheinungstermin des Routers. Bisher gibt es nur eine Produktseite mit detaillierten Informationen zum Gerät.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Fälschung
Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming

Diesmal hat sich ein besonders dummer Betrüger an Abmahnungen zum Streaming bei Youporn versucht. In dem Brief stimmt fast keine Angabe.

Fälschung: Wieder Abmahnungen wegen Youporn-Streaming
Artikel
  1. Zweirad-Elektromobilität: Erscheinungsdatum des E-Bikes Sondors-Metacycle verkündet
    Zweirad-Elektromobilität
    Erscheinungsdatum des E-Bikes Sondors-Metacycle verkündet

    Das Elektromotorrad Metacycle von Sondors fährt 130 km/h, kommt 130 km weit und wird teurer als gedacht. Auch das Produktionsdatum steht fest.

  2. Deutsche Telekom: Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen
    Deutsche Telekom
    Netflix, Facebook und Amazon sollen für Netzausbau zahlen

    Deutsche Telekom, Vodafone und 11 weitere große europäische Netzbetreiber wollen jetzt Geld von den Content-Konzernen aus den USA sehen.

  3. 800 MHz: Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen
    800 MHz
    Bundesnetzagentur dürfte nächste Auktion absagen

    1&1 wird sich das neue Vorgehen nicht gefallen lassen. 800 MHz bietet wichtige Flächenfrequenzen auf dem Lande.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele • Bis zu 300€ Direktabzug auf TVs, Laptops uvm. bei MM/Saturn • Blizzard-Geschenkkarten für WoW uvm. • AMD Ryzen 7 5800X 348€ • Bis 50% auf beyerdynamic + Gratis-Kopfhörer [Werbung]
    •  /