Abo
  • Services:

Wizards Unite: Niantic arbeitet an AR-Spiel Harry Potter Go

Jagen wir im Sommer 2018 in unseren Städten nach Dementoren und reisen zu virtuellen Drachenreservaten? Könnte sein: Das Entwicklerstudio hinter Pokémon Go hat offiziell das AR-Mobile-Game namens Harry Potter - Wizards Unite angekündigt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork eines Harry-Potter-Videospiels
Artwork eines Harry-Potter-Videospiels (Bild: Warner Bros.)

Der Sommer 2018 könnte magisch werden: Das kalifornische Entwicklerstudio Niantic hat offiziell das Augmented-Reality-Mobilspiel Harry Potter - Wizards Unite angekündigt. "Spieler können Zaubersprüche lernen, ihre Echtwelt-Nachbarschaft und Städte erkunden und dort legendäre Monster entdecken und bekämpfen sowie sich mit anderen zusammenschließen und so besonders mächtige Feinde erledigen", schreibt Niantic in seinem Firmenblog.

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Standorte (Home-Office)
  2. Basler AG, Ahrensburg bei Hamburg

Wizards Unite basiert laut dem Entwicklerstudio auf der gleichen AR-Plattform wie Ingress und Pokémon Go. Damit dürfte weniger das gemeint sein, was der Spieler auf seinem Mobilgerät sieht, sondern die mit Geodaten verknüpfte Datenbank, mit der alle Spieler am Stadtpark den gleichen Kobold oder im Einkaufszentrum den gleichen schrumpfhörnigen Schnarchkackler finden können.

Das Spiel entsteht in Zusammenarbeit mit einem Team von Warner Brothers Games in San Francisco - auch Niantic hat dort seinen Firmensitz. Weitergehende Informationen zu Wizards Unite liegen nicht vor, Bilder oder Videos gibt es ebenfalls noch nicht. Auch zum Erscheinungstermin gibt es bislang von keinem der beteiligten Unternehmen einen offiziellen Hinweis. Allerdings dürfte Niantic schon länger an dem Harry-Potter-Spiel arbeiten, Gerüchte dazu gab es nämlich schon etwas länger.

Pikachus Freunde stürmen Asien

Vor allem bei Pokémon Go tut sich derzeit ebenfalls viel: Gerade sind in Europa die Safari-Zone-Events zu Ende gegangen, bei denen Spieler auch hierzulande Sammelmonster finden konnten, die sonst fast nur in anderen Teilen der Welt zu finden sind.

Wer sich gewundert hat, warum vor seiner Haustür wieder regelmäßig kleine oder große Gruppen mit Mobiltelefon im Anschlag standen - das ist die Erklärung. Für die kommenden Wochen, also den Zeitraum Ende November 2017 und direkt danach, sind vor allem Augmented-Reality-Veranstaltungen in Südkorea und Japan geplant.



Anzeige
Top-Angebote
  1. mit Gutscheincode PLAYTOWIN (max. 50€ Rabatt) - z. B. ASUS ROG Strix GeForce RTX 2070 Advanced...
  2. (aktuell u. a. Sony 65-Zoll-TV 789€)
  3. 5,00€
  4. 49,99€ (spare 4€ zusätzlich bei Zahlung mit Paysafecard) - Release am 15.3.

Gucki 10. Nov 2017

Wieso bist du, wenn du nur wilde Pokemons fängst, nicht konkurenzfähig? Nein, vom Sofa...

drmccoy 09. Nov 2017

Tatsächlich schon mal auf einem angeschaut. Leider GMod-Typisch voller Texturfehler...

HTS 09. Nov 2017

...freuen wir uns doch schon mal auf die Anwender, die am Bahnhof auf ihr Display starren...

Psy2063 09. Nov 2017

ich wohne recht ländlich und hatte an der vorherigen Wohnung durch das Ingress Portal...

dcon1301 09. Nov 2017

Da muss ich wohl den Bullenfänger wieder am Auto anbringen. Die zerkratzen mir sonst die...


Folgen Sie uns
       


Dirt Rally 2.0 angespielt

In Köln konnten wir das nahezu fertige Dirt Rally 2.0 ausführlich anspielen und mit den Entwicklern reden.

Dirt Rally 2.0 angespielt Video aufrufen
Asana-Gründer im Gespräch: Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen
Asana-Gründer im Gespräch
"Die Konkurrenz wird es schwer haben, zu uns aufzuschließen"

Asana ist aktuell recht erfolgreich im Bereich Business-Software - zahlreiche große Unternehmen arbeiten mit der Organisationssuite. Für Mitgründer Justin Rosenstein geht es aber nicht nur ums Geld, sondern auch um die Unternehmenskultur - nicht nur bei Asana selbst.
Ein Interview von Tobias Költzsch


    Begriffe, Architekturen, Produkte: Große Datenmengen in Echtzeit analysieren
    Begriffe, Architekturen, Produkte
    Große Datenmengen in Echtzeit analysieren

    Wer sich auch nur oberflächlich mit Big-Data und Echtzeit-Analyse beschäftigt, stößt schnell auf Begriffe und Lösungen, die sich nicht sofort erschließen. Warum brauche ich eine Nachrichten-Queue und was unterscheidet Apache Hadoop von Kafka? Welche Rolle spielt das in einer Kappa-Architektur?
    Von George Anadiotis


      Enterprise Resource Planning: Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten
      Enterprise Resource Planning
      Drei Gründe für das Scheitern von SAP-Projekten

      Projekte mit der Software von SAP? Da verdrehen viele IT-Experten die Augen. Prominente Beispiele von Lidl und Haribo aus dem vergangenen Jahr scheinen diese These zu bestätigen: Gerade SAP-Projekte laufen selten in time, in budget und in quality. Dafür gibt es Gründe - und Gegenmaßnahmen.
      Von Markus Kammermeier


          •  /