Abo
  • Services:
Anzeige
Witricity könnte bald Toyota-Elektroautos kabellos laden.
Witricity könnte bald Toyota-Elektroautos kabellos laden. (Bild: Toyota)

Witricity Toyota will Elektroautos kabellos laden

Toyota hat eine Lizenzvereinbarung mit Witricity geschlossen. Das Unternehmen bietet eine kabellose Stromübertragung über längere Strecken an. Damit könnten künftige Hybrid- und Elektroautos ohne Aufladekabel geladen werden.

Anzeige

Toyota ist seit 2011 an Witricity beteiligt. Das Unternehmen entwickelt kabellose Aufladesysteme für Autos. Mit der neuen Lizenzvereinbarung darf Toyota in künftigen aufladbaren Elektrofahrzeugen mit Hybrid- und Akkuantrieb kabellose Aufladegeräte anbieten.

Ein Aufladekabel ist bei der von Witricity entwickelten Technik nicht erforderlich. Das wäre für die Fahrzeugbesitzer deutlich praktischer und birgt auch nicht die Gefahr, dass aus Versehen bei eingestecktem Kabel losgefahren oder gerollt wird. Außerdem spart sich der Anwender das Einstecken und Abziehen des Steckers. Die Technik ist außerdem besser gegen Vandalismus geschützt.

Die Ladetechnik von Witricity ist nicht mit Mikrowellen oder Ionisierung der Luft vergleichbar, sondern basiert auf einem Magnetfeld. Sende- und Empfangsmodul der Witricity-Systeme sind mit Antennen-Schwingkreisen ausgestattet, die genau auf die gleiche Resonanzfrequenz abgestimmt sind. Je nach Sendefrequenz kann der Abstand mehrere Meter betragen. Dabei wird eine Resonanzfrequenz von 10 MHz verwendet. Menschen und Objekte in der Umgebung sollen davon nicht beeinflusst werden. Eine ausführliche Analyse der Technik wurde an der HTW Chur veröffentlicht.

Witricity wurde 2007 von Forschern des MIT gegründet. Ihnen gelang es, einen Fernseher über eine Distanz von mehreren Metern kabellos zu betreiben. Ein Demonstrationsbausatz der Witricity-Technik namens Prodigy kann für rund 1.000 US-Dollar erworben werden. Wann allerdings Autoakkus mit der Technik aufgeladen werden können, ist noch nicht absehbar.


eye home zur Startseite
draese 09. Dez 2013

Unabhängig von der Sinnhaftiigkeit von E-Mobilität geht es in dem Artikel darum, wie man...

Eheran 08. Dez 2013

Ja, du könntest verbrennungen bekommen. Abgeschirmt ist sie auch, damit die Strahlung...

AlexanderSchäfer 07. Dez 2013

Wenn das Losfahren ohne vorheriges Kabelziehen wirklich eins der Hauptargumente für das...

Pwnie2012 07. Dez 2013

uhm nein, das hat kaum was mit ner tesla spule zu tun, eher was mit qi (siehe handy...

n8c 07. Dez 2013

Das Problem ist eher, dass Leute wie du die Quelle nicht lesen ;) Die haben das schon...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Fresenius Kabi Deutschland GmbH, Oberursel
  3. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  4. LivingData GmbH, Landshut, Nürnberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Far Cry Primal Digital Apex Edition 22,99€, Total War: WARHAMMER 16,99€ und Total War...
  2. 44,99€
  3. 17,99€

Folgen Sie uns
       


  1. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  2. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  3. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  4. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  5. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  6. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  7. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  8. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  9. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  10. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

  1. Re: Was benutzt ihr?

    thomas.pi | 14:17

  2. Re: K(n)ackpunkt Tastaturlayout

    jayjay | 14:16

  3. Re: Schadcode im pflicht Update von Windows 10...

    SensenMannLE | 14:16

  4. Re: Und am Ende bröselt der Kecks

    thomas.pi | 14:14

  5. Re: Endlich Reißleine ziehen.

    Dieselmeister | 14:13


  1. 13:34

  2. 12:03

  3. 10:56

  4. 15:37

  5. 15:08

  6. 14:28

  7. 13:28

  8. 11:03


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel