Abo
  • Services:

Withings Thermo: Fieberthermometer mit WLAN

Withings hat mit dem Thermo ein vernetztes Fieberthermometer entwickelt, das per WLAN seine Messdaten zum Smartphone oder Tablet weitergibt. Das zylinderförmige Gerät misst kontaktlos die Temperatur.

Artikel veröffentlicht am ,
Withings Thermo misst in zwei Sekunden
Withings Thermo misst in zwei Sekunden (Bild: Withings)

Das Withings Thermo misst die Körpertemperatur über Infrarotsensoren innerhalb von zwei Sekunden. Das Gerät soll in dieser Zeit etwa 4.000 Einzelmessungen durchführen.

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Frey & Lau GmbH, Henstedt-Ulzburg

Die Temperatur wird per Bluetooth oder WLAN an die App des Herstellers übermittelt. Dort werden die Messwerte zu Verlaufskurven zusammengestellt. Wer will, kann Notizen eingeben. Zu Fieberverläufen und Symptomen gibt die Thermo App weitergehende Empfehlungen. Mit Thermia liefert das Boston Children's Hospital zudem Informationen zu Medikamenten und ihren Dosierungen.

Mit dem Thermo und der App lassen sich bis zu acht Personen verwalten. Über ein Display aus Leuchtdioden wird die Temperatur auch auf dem Gerät angezeigt. Nach Herstellerangaben ist das Gerät durch das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte freigegeben.

Der Preis für das Withings Thermo liegt bei 99,95 Euro.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Pilot24 20. Jul 2016

Gibt es also Special Edition, und als OEM Modul für Vibratoren ... quasi Inline...

Archer71 20. Jul 2016

Und wer bist Du? Die staatliche Stelle, die entscheidet, was Leute kaufen dürfen? Wann...

RicoBrassers 20. Jul 2016

Verdammt. Ich musste mich echt zurückhalten, hier nicht durch das ganze Büro zu lachen...

RicoBrassers 20. Jul 2016

Das mit dem scharfen Chili ist mir durchaus bewusst und sollte lediglich einen Gag...

johnripper 20. Jul 2016

Bist du irre? Jemand der so ein Ding kauft ERWARTET doch, dass das Zeug in die Cloud...


Folgen Sie uns
       


Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Reflections Raytracing Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti und auf einer GTX 1080 Ti ablaufen lassen.

Reflections Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Norsepower: Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff
Norsepower
Stahlsegel helfen der Umwelt und sparen Treibstoff

Der erste Test war erfolgreich: Das finnische Unternehmen Norsepower hat zwei weitere Schiffe mit Rotorsails ausgestattet. Der erste Neubau mit dem Windhilfsantrieb ist in Planung. Neue Regeln der Seeschifffahrtsorganisation könnten bewirken, dass künftig mehr Schiffe saubere Antriebe bekommen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Car2X Volkswagen will Ampeln zuhören
  2. Innotrans Die Schiene wird velosicher
  3. Logistiktram Frankfurt liefert Pakete mit Straßenbahn aus

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

    •  /