Wissenschaft: Ein Molekül speichert ein Bit

Ein internationales Forscherteam hat eine Methode entwickelt, mit der sich die Speicherdichte auf Festplatten vervielfachen lassen soll. Sie nutzen ein einzelnes Molekül, um ein Bit zu speichern. Dazu arbeitet das Molekül wie ein Memristor.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Mikroskopspitze oben links magnetisiert das Molekül.
Die Mikroskopspitze oben links magnetisiert das Molekül. (Bild: CFN/KIT)

Ein Team von Forschern aus Frankreich, Japan und dem deutschen KIT in Karlsruhe schlägt eine neue Methode vor, um Daten zu speichern. In einer Mitteilung des KIT sprechen die Wissenschaftler davon, dass sich das Verfahren in Zukunft eignen könnte, um Informationen auf Festplatten viel dichter zu packen als bisher.

Stellenmarkt
  1. System Engineer Cloud Messaging (m/w/d)
    Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Senior Marketing Data Analyst (m/w/d)
    Liftstar GmbH, Köln
Detailsuche

Dazu nutzen sie ein organisches Molekül, das aus 51 Atomen besteht. In dessen Mitte sitzt ein einzelnes Eisenatom, dessen magnetische Eigenschaften sich verändern lassen. Im Labor geschieht das anstelle eines Schreib-/Lesekopfes einer Festplatte mit der Spitze eines Rastertunnelmikroskops. Damit werden gezielte Stromstöße auf das Eisenatom abgegeben.

"Interessanterweise ändert sich dadurch nicht nur reproduzierbar der magnetische Zustand des Eisens, sondern auch die elektrischen Eigenschaften des Moleküls", sagt Wulf Wulfhekel, Leiter der Karlsruher Forschergruppe. Der Widerstand des gesamten Moleküls lässt sich nun messen, so dass die Konstruktion wie ein Memristor funktioniert.

Die Wissenschaftler sind der Meinung, dass sich durch die Entdeckung ein neues Forschungsfeld ergibt, weil sich in dem Molekül die Eigenschaften eines Memristors zusammen mit Spintronik kombinieren lassen. Für Massenspeicher könnte das große Bedeutung haben, denn nach Darstellung des KIT sind bei modernen Festplatten drei Millionen Atome nötig, bei der neuen Konstruktion nur 51.

Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Ihre Ergebnisse haben die Forscher bei Nature Communications veröffentlicht. Die Arbeit ist in diesem Fall vollständig online und kostenlos einsehbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Holoplot angehört
Die Sound-Scheinwerfer

Eine neue Lautsprechertechnologie mit enormem Potenzial: Holoplot bündelt Töne wie Licht und kann damit gezielt jeden Ort im Raum einzeln beschallen. Das klingt beeindruckend.
Ein Bericht von Martin Wolf

Holoplot angehört: Die Sound-Scheinwerfer
Artikel
  1. Smartphone: Google entwickelt Umzugs-App von iOS auf Android
    Smartphone
    Google entwickelt Umzugs-App von iOS auf Android

    Künftig könnte es einfacher werden, von einem iPhone auf ein Android-Smartphone zu wechseln und auch Apps zu transferieren.

  2. Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
    Software
    Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

    Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk erzählt, wie das geschafft wurde.

  3. Python-Trainings für Einsteiger und Fortgeschrittene
     
    Python-Trainings für Einsteiger und Fortgeschrittene

    Drei Jahrzehnte nach dem Start ist Python zu einer der populärsten Programmiersprachen der Welt aufgestiegen. Die Golem Akademie bietet einen kompakten Einstieg in Python und fortgeschrittene Techniken.
    Sponsored Post von Golem Akademie

tilmank 09. Jul 2012

Fehlt noch der Quaternär-Prozessor ;-) Nur: Wieviel Gigaquad RAM braucht der dann?..

c3rl 06. Jul 2012

Es wird Kah-Ih-Teh gesprochen.

developer 06. Jul 2012

Lies es einfach nach steht doch im artikel, dass es veröffentlicht wurde. Besagtes...



Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Samsung-Monitore Amazon Exclusive günstiger (u. a. G7 32" QLED Curved WQHD 240Hz 559€) • AKRacing Core EX-Wide SE Gaming-Stuhl 229€ • Thrustmaster TCA Officer Pack Airbus Edition 119,99€ • Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ [Werbung]
    •  /