Abo
  • Services:
Anzeige
Kontaktlinse mit Bildschirm: Augenfarbe verändern
Kontaktlinse mit Bildschirm: Augenfarbe verändern (Bild: CMST/Universität Gent)

Wissenschaft: Bildschirm fürs Auge

Kontaktlinse mit Bildschirm: Augenfarbe verändern
Kontaktlinse mit Bildschirm: Augenfarbe verändern (Bild: CMST/Universität Gent)

Eine Kontaktlinse mit Bildschirm haben Forscher in Belgien entwickelt. Der Bildschirm stellt beispielsweise ein Währungssymbol im Auge dar. Das System soll vor allem in der Medizin und der Kosmetik eingesetzt werden.

Wenn Dagobert Duck mal wieder die Taler klimpern lässt, erscheinen in seinen Augen Dollar-Zeichen. Was bisher nur im Comic möglich war, haben belgische Wissenschaftler jetzt real werden lassen: Sie haben einen Bildschirm fürs Auge entwickelt, der Inhalte auf der Pupille anzeigt.

Der Bildschirm basiert auf der Flüssigkristalltechnik. Er ist sphärisch geformt und kann in eine Kontaktlinse integriert werden. Der Prototyp des Displays, das Forscher von der Universität in Gent in Belgien entwickelt haben, kann nur einfache Muster darstellen, vergleichbar einem Taschenrechner. Es stelle aber - nach dem Beispiel vieler Comics - ein Dollar-Symbol dar, erklären die Entwickler.

Anzeige

Je nach Anordnung der Leiter auf der Kontaktlinse könne die Auflösung des Bildschirms verändert werden, erklären die Forscher. Entsprechend ändere sich auch die Anwendung. So könnte beispielsweise eine Linse mit nur einem einzigen Pixel gebaut werden, der die ganze Linse einnimmt. Bei Lichteinstrahlung wird er dunkel und dient als Sonnenbrille. Es sei aber auch möglich, einen Bildschirm mit höherer Auflösung zu bauen.

Medizin und Kosmetik

Die Entwickler sehen Anwendungen vor allem im medizinischen oder im kosmetischen Bereich: Die Sonnenbrillenfunktion sei für Träger gedacht, deren Iris geschädigt ist. Durch die Möglichkeit, die Linse zu verdunkeln, könne der Lichteinfall auf die Retina gesteuert werden. Für den Einsatz in der Kosmetik könnte das Display beispielsweise die Augenfarbe verändern.

  • Wie Dagobert Duck: Eine Kontaktlinse mit interiertem Bildschirm zeigt das Dollar-Zeichen. (Foto: CMST/Universität Gent)
  • Das System soll für medizinische und kosmetische Anwendungen eingesetzt werden. (Foto: CMST/Universität Gent)
Wie Dagobert Duck: Eine Kontaktlinse mit interiertem Bildschirm zeigt das Dollar-Zeichen. (Foto: CMST/Universität Gent)

Als Display für den Träger wird das System wohl eher nicht dienen: Wegen der kurzen Distanz kann das Auge nicht darauf fokussieren. Die Forscher suchen aber nach eigenen Angaben nach einer Möglichkeit, dieses Problem zu lösen.


eye home zur Startseite
__destruct() 08. Dez 2012

Berechne das Bild so voraus, dass es das Auge dann, wenn davon ausgeht, auf eine...

__destruct() 08. Dez 2012

Bei Wind und kleinen Wolken verändern sich die Lichtverhältnisse in Sekundenschnelle...

zwangsregistrie... 07. Dez 2012

für eitle Gamer :D

Baron Münchhausen. 07. Dez 2012

Die kriegen $$$$$ auf die Augen projiziert, damit sie wissen, wovon sie mehr schaffen müssen

brill 07. Dez 2012

Ohne mich mit den Spannungne, die RFID erzeugen können auszukennen würde ich diese...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  2. censhare AG, München
  3. Continental AG, Frankfurt
  4. Automotive Safety Technologies GmbH, Ingolstadt


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-15%) 16,99€
  2. (-15%) 42,49€
  3. 10,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Tele Columbus

    1 GBit würden "gegenwärtig nur die Nerds buchen"

  2. Systemkamera

    Leica CL verbindet Retro-Design mit neuester Technik

  3. Android

    Google bekommt Standortdaten auch ohne GPS-Aktivierung

  4. Kabelnetz

    Primacom darf Kundendaten nicht weitergeben

  5. SX-10 Aurora Tsubasa

    NECs Beschleuniger nutzt sechs HBM2-Stacks

  6. Virtual Reality

    Huawei und TPCast wollen VR mit 5G streamen

  7. Wayland-Desktop

    Nvidia bittet um Mitarbeit an Linux-Speicher-API

  8. Kabelnetz

    Vodafone liefert Kabelradio-Receiver mit Analogabschaltung

  9. Einigung erzielt

    EU verbietet Geoblocking im Online-Handel

  10. Unitymedia

    Discounter Eazy kommt technisch nicht an das TV-Kabelnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fire TV (2017) im Test: Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
Fire TV (2017) im Test
Das Streaminggerät, das kaum einer braucht
  1. Neuer Fire TV Amazons Streaming-Gerät bietet HDR für 80 Euro
  2. Streaming Update für Fire TV bringt Lupenfunktion
  3. Streaming Amazon will Fire TV und Echo Dot vereinen

Universal Paperclips: Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
Universal Paperclips
Mit ein paar Sexdezillionen Büroklammern die Welt erobern
  1. Disney Marvel Heroes wird geschlossen
  2. Starcraft 2 Blizzard lästert über Pay-to-Win in Star Wars Battlefront 2
  3. Free to Play World of Tanks bringt pro Nutzer und Monat 3,30 Dollar ein

Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

  1. Re: auf Wunsch von Sony?

    Hotohori | 06:06

  2. Re: Trailer und Werbung vor dem Film

    Hotohori | 06:04

  3. Und Unitymedia müsste separat verklagt werden ...

    M.P. | 06:02

  4. Re: Wie gehts eigentlich der Java Version?

    Hotohori | 06:00

  5. Android oder GApps

    wudu | 05:54


  1. 20:00

  2. 18:28

  3. 18:19

  4. 17:51

  5. 16:55

  6. 16:06

  7. 15:51

  8. 14:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel