Abo
  • IT-Karriere:

Wise-Pets: Tablets und Smartphones als interaktive Kuscheltiere

Das Smartphone zum Liebhaben: Wise-Pets sollen Smartphones und Tablets zu Kuscheltieren für Kinder machen, die sogar mit den Stimmen der Eltern sprechen. Gleichzeitig sollen sie vor Zerstörung durch unbeholfene Kinderhände schützen.

Artikel veröffentlicht am ,
Wise-Pet mit einem iPhone
Wise-Pet mit einem iPhone (Bild: Kickstarter)

Schon Kleinkinder sind fasziniert von Smartphones und Tablets. Ob Eltern ihr teures Gerät in einem Stück zurückbekommen, steht jedoch auf einem anderen Blatt. Mit den fünf Wise-Pets von Seebo, gefütterten Schützhüllen in Form von Kuscheltieren, soll die teure Technik geschützt und Kinder mit speziellen Apps unterhalten werden. Eine iOS-Anwendung, die für Kleinkinder gemacht ist, existiert angeblich bereits in einer Betafassung, allerdings nicht im deutschen App Store. Auch eine App für Android soll entwickelt werden, wenn das Kickstarterprojekt Erfolg hat.

  • Wise-Pets (Bild: Kickstarter)
  • Wise-Pets (Bild: Kickstarter)
  • Wise-Pets (Bild: Kickstarter)
  • Wise-Pets (Bild: Kickstarter)
Wise-Pets (Bild: Kickstarter)
Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Bonn
  2. ENERCON GmbH, Aurich

Die Smartphone-Kuscheltiere sind für iPhones, iPods und alle Smartphones geeignet, die kleiner als 127 x 67 x 9 mm sind. Die Tablet-Hüllen sind für Geräte geeignet, die die Maße von 210 x 250 x 11 mm nicht übersteigen. Mit einem Band lassen sich die Kuscheltiere auch am Vordersitz des Autos befestigen.

Auch wenn es Schutzhülle sind - einige Einschränkungen macht der Hersteller: Die Kuscheltiere mit wertvollem Inhalt dürfen nicht geworfen werden und Kinder dürfen nicht auf ihnen herumtrampeln.

Apps machen Tablets und Smartphones zum interaktiven Kuscheltier

Die Wise-Pet-Apps für iOS und Android sollen auf dem Display ein Gesicht anzeigen und den Kuscheltieren so Leben einhauchen. Das Haustier aus Technik können Eltern mit ihrer eigenen Stimme personalisieren. Kinder können diese Tracks wie bei vielen anderen Spielzeugen auf Knopfdruck wieder und wieder abspielen. Zahlreiche gezeichnete Gesichter bewegen dabei ihre Münder, so die Entwickler. Außerdem lassen sich Youtube-Videos abspielen, die Geschichten über das jeweilige Haustier erzählen sollen.

Die Apps sollen in neun verschiedenen Sprachen angeboten werden. Welche das sind, haben die Initiatoren bislang nicht verraten. Natürlich können auch alle anderen Inhalte und Apps der mobilen Geräte benutzt werden, wenn sie in den Kuschelhüllen stecken.

Die Tablethülle Wise-Pets von Seebo soll 30 US-Dollar kosten, während für die Smartphone-Kuscheltierhülle 25 US-Dollar gefordert werden. Die Auslieferung soll vor Weihnachten 2012 erfolgen. Bislang sind bei Kickstarter schon Zusagen in Höhe von rund 10.000 US-Dollar eingegangen. 50.000 US-Dollar werden gefordert. Das Projekt läuft noch rund sechs Wochen bis zum 8. September 2012.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

Cougar 30. Jul 2012

Solch ein gerät kann sinnvoll zur Bildung eines Kindes beitragen. Liebe Grüsse Cougar

Cougar 30. Jul 2012

Dann würde ich glatt so was für mich bestellen. Es ist schon sinnvoll das man ein Pad...


Folgen Sie uns
       


Control - Fazit

Ballern in einer mysteriösen Behörde, seltsame Vorgänge und übernatürliche Kräfte: Das Actionspiel Control von Remedy Entertainment bietet spannende Unterhaltung.

Control - Fazit Video aufrufen
Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Verkehrssicherheit: Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall
Verkehrssicherheit
Die Lehren aus dem tödlichen SUV-Unfall

Soll man tonnenschwere SUV aus den Innenstädten verbannen? Oder sollten technische Systeme schärfer in die Fahrzeugsteuerung eingreifen? Nach einem Unfall mit vier Toten in Berlin mangelt es nicht an radikalen Vorschlägen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Torc Robotics Daimler-Tochter testet selbstfahrende Lkw
  2. Edag Citybot Wandelbares Auto mit Rucksackmodulen gegen Verkehrsprobleme
  3. Tusimple UPS testet automatisiert fahrende Lkw

    •  /