Wirtschaft: Huawei verkauft 2018 ein Drittel mehr Smartphones

Apple hat der chinesische Konzern Huawei bereits hinter sich gelassen. 200 Millionen Smartphones hat das Unternehmen dieses Jahr verkaufen können. Das nächste Ziel: Samsung einholen.

Artikel veröffentlicht am ,
Huawei-Smartphones wie das P20 Pro sind recht beliebt.
Huawei-Smartphones wie das P20 Pro sind recht beliebt. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Der chinesische Hersteller Huawei hat laut eigenen Aussagen sein Ziel erreicht: Das Unternehmen hat in diesem Jahr 200 Millionen Smartphones ausgeliefert. Das ist eine Steigerung um etwa ein Drittel im Vergleich zum Vorjahr, in dem das Unternehmen etwa 153 Millionen Geräte verkaufte, berichtet das US-Magazin Venturebeat. Zu den Absatzzahlen zählt das Unternehmen auch die etwas preiswerteren Geräte der Marke Honor. Laut Huawei sind damit mehr als 500 Millionen eigene Geräte weltweit in Benutzung.

Stellenmarkt
  1. Software Engineer (m/w/d) Identity und Access Management (IAM)
    Porsche AG, Zuffenhausen
  2. Linux Administrator (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, München
Detailsuche

Die Zahlen bleiben unbeeinflusst von politischen Vorfällen wie der Festnahme der Tochter des Firmenchefs und Finanzchefin Meng Wanzhou durch kanadische Behörden. Das Unternehmen steht umstrittenen Gesetzen wie dem National Intelligence Law im Heimatland China generell skeptisch gegenüber, die eine Spionage von Kundendaten durch den chinesischen Geheimdienst ermöglichen.

  • Huaweis Wachstum ist recht rasant. (Bild: Huawei)
Huaweis Wachstum ist recht rasant. (Bild: Huawei)

Von 3 Millionen auf 200 Millionen Telefone

Eine veröffentlichte Grafik zeigt sogar, dass das Smartphonegeschäft der Chinesen schneller als linear gewachsen ist. Der Sprung von 153 auf 200 Millionen Geräte ist der bisher größte, während zwischen den Jahren 2016 und 2017 kein ganz so hoher Anstieg verzeichnet wurde. Angefangen hat das Unternehmen 2010 mit 3 Millionen Auslieferungen.

Bereits im zweiten Quartal 2018 hatte Huawei den langjährigen Zweitplatzierten Apple abgelöst. Der größte Hersteller bleibt allerdings der koreanische Konzern Samsung, der bisher allerdings keine Zahlen zum Ende des Jahres veröffentlicht hat. Im dritten Quartal 2018 hat das Unternehmen etwa 72 Millionen, im zweiten Quartal knapp 71,6 Millionen und im ersten Quartal etwa 78 Millionen Smartphones ausgeliefert. Bei gleichem Ergebnis dürfte der erste Platz also zumindest noch nicht wechseln, da das vierte Quartal erfahrungsgemäß etwas besser läuft als die Viertel davor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Viertes Mobilfunknetz
1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen

Fast keine eigenen Antennenstandorte, schwaches Open RAN, steigende Zinsen und Energiekosten: Ralph Dommermuth soll den Ausstieg bei 1&1 prüfen lassen. Das Unternehmen dementiert dies klar.

Viertes Mobilfunknetz: 1&1 lässt laut Bericht Verkauf des Unternehmens durchrechnen
Artikel
  1. App-Store-Rauswurfdrohung: Musk attackiert Apple
    App-Store-Rauswurfdrohung
    Musk attackiert Apple

    Apple hat angeblich seine Werbeaktivitäten auf Twitter weitgehend eingestellt und mit einem App-Store-Rauswurf gedroht.

  2. Verkehrsunternehmen: 49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai
    Verkehrsunternehmen
    49-Euro-Ticket kommt wohl erst im Mai

    Das 49-Euro-Ticket sollte Anfang 2023 erscheinen, doch Verkehrsunternehmen erwarten den Start erst im Mai 2023. Kommunen drohen gar mit Blockade.

  3. Prozessor-Bug: Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte
    Prozessor-Bug
    Wie Intel einen Bug im ersten x86-Prozessor fixte

    Der Prozessor tut nicht ganz, was er soll? Heute löst das oft eine neue Firmware, vor 40 Jahren musste neues Silizium her.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Samsung Cyber Week • Top-TVs (2022) LG & Samsung über 40% günstiger • AOC Curved 34" WQHD 389€ • Palit RTX 4080 1.499€ • Astro A50 Gaming-Headset PS4/PS5/PC günstiger • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Thrustmaster Flight Sticks günstiger [Werbung]
    •  /