Abo
  • IT-Karriere:

Wirkungsgrad: ZF baut 2-Gang-Schaltung für Elektroautos

Der Automobilzulieferer ZF Friedrichshafen will seine Getriebe ins Elektrozeitalter überführen und hat dazu eine 2-Gang-Schaltung samt Elektromotor für Autos vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Elektrischer 2-Gang-Antrieb für Pkw
Elektrischer 2-Gang-Antrieb für Pkw (Bild: ZF Friedrichshafen)

Ein klassisches Getriebe mit mehr als einem Vor- und Rückwärtsgang haben Elektroautos bisher nicht. Der Getriebehersteller ZF Friedrichshafen hat daher ein 2-Gang-Getriebe für diese Antriebsart und gleich noch den passenden Motor dafür entwickelt. Das Getriebe soll den Wirkungsgrad verbessern und die Reichweite erhöhen.

Stellenmarkt
  1. über Kienbaum Consultants International GmbH, Stuttgart
  2. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart

Es soll vornehmlich für Autos der Kleinwagenklasse interessant sein - also dem Segment, das die Autohersteller mit ihren E-Fahrzeugen derzeit kaum bedienen. Die Getriebe-Antriebskombination kann aber auch für den Einsatz in sportlichen Fahrzeugen skaliert werden.

"Für den Alltagsnutzen von E-Autos ist es wichtig, so viel Reichweite wie möglich aus einer Batterieladung zu gewinnen", sagte Bert Hellwig, Leiter des Systemhauses E-Mobility bei ZF.

Der Motor mit 140 kW soll mit dem neuen 2-Gang-Getriebe einen besonders geringen Energieverbrauch aufweisen. Genaue Daten nannte der Hersteller nicht, nur eine um fünf Prozent höhere Reichweite im Vergleich zu einem 1-Gang-Modell.

Der Gangwechsel erfolgt automatisch bei 70 km/h. Das Fahrzeug könnte auch anhand der gewählten Route erkennen, wie weit die nächste Ladestation entfernt ist und passend dazu in einen Eco-Modus wechseln.

Für Fahrzeughersteller bietet der neue 2-Gang-Antrieb zwei Optionen, um den besseren Wirkungsgrad effektiv zu nutzen. Neben der Reichweitenerhöhung bei gleichbleibender Batteriegröße könnte sich der Hersteller für einen kleineren Akku entscheiden. ZF will das 2-Gang Getriebe noch mit E-Maschinen bis 250 kW kombinieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  2. 4,99€
  3. (-78%) 2,20€

JackIsBlack 11. Jul 2019

Ach, jetzt sind die SUV wieder mal Schuld? Es kommt eigentlich ziemlich selten vor, dass...

RienSte 11. Jul 2019

Das Ganze wird in Summe aber schnell zum "Gewinn", wenn man durch ein Getriebe sowohl...

Aki-San 11. Jul 2019

Das "Profis" ist ja auch mehr pro forma...

bigm 11. Jul 2019

Mist jetzt könnte man rückwärts genauso schnell fahren wie vorwärts und nun vermießt uns...

joediboe 11. Jul 2019

"Aufspringen" ist vielleicht nicht das richtige Wort wenn eine Firma seit vielen Jahren...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Überwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

    •  /