Abo
  • Services:

Wire: Skype-Gründer startet neuen VoIP-Dienst

Einer der beiden Skype-Gründer versucht es erneut mit Wire. Der Dienst kann VoIP und erlaubt dazu das Teilen von Soundcloud-Musik und Youtube-Videos.

Artikel veröffentlicht am ,
Teilen von Musik und Videos mit der App Wire
Teilen von Musik und Videos mit der App Wire (Bild: Wire)

Skype-Mitbegründer Janus Friis hat ein Team finanziert, das die Plattform Wire erstellt hat. Wire ermögliche Messaging, Sprachtelefonie und den Tausch von Bildern, Musik und Videos am Smartphone, Tablet oder Apple Desktop, teilte das Unternehmen am 3. Dezember 2014 mit. Das Entwicklungszentrum von Wire ist in Berlin, der Firmensitz in Zug in der Schweiz.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München
  2. BWI GmbH, Bonn, Berlin

Bei Wire seien 50 Personen beschäftigt, darunter Experten, die früher für Apple, Skype, Nokia und Microsoft tätig waren.

Wire ist für iOS, Android und OS X verfügbar, nicht aber für Windows.

Friis sagte: "Skype wurde vor mehr als zehn Jahren gestartet. Vieles hat sich seither verändert." Es sei an der Zeit, die bestmöglichen Kommunikationswerkzeuge zu erschaffen, die genauso schön wie nützlich seien. Das sei mit Wire gelungen.

Teilen von Musik auf Soundcloud beschränkt

Das Teilen von Musik und Videos ist aber auf Inhalte von Soundcloud und Youtube beschränkt. Chat-Nachrichten werden über alle Geräte hinweg synchronisiert. Die Chat-Funktion ist auch für Gruppen nutzbar.

Jonathan Christensen, Wire-Mitbegründer und CEO (Chief Executive Officer), war zuvor im Management bei Microsoft und Skype sowie CEO von Camino Networks. Camino wurde von Ebay/Skype übernommen. Alan Duric, Wires CTO (Chief Technical Officer), gründete das in Oslo börsennotierte Unternehmen Telio. Wires Chefproduktentwickler Priidu Zilmer war Leiter von Designteams bei Vdio und Skype. Wires Chief Scientist Koen Vos gehörte bei Skype zu den Entwicklern des Dateiformats Silk zur Audiodatenkompression, er war auch an der Entwicklung des Audioformats Opus beteiligt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 269,00€
  2. (heute u. a. JBL E50BT Over-ear Kopfhörer 49,00€ statt 149,00€)
  3. 159€

unknown75 03. Dez 2014

Ja leider und die meisten nehmen dabei auch penetrante Werbung in kauf.... siehe Skype.

matok 03. Dez 2014

OpenSource ist keine hinreichende, aber eine notwendige Vorraussetzung für Sicherheit...

gollumm 03. Dez 2014

Whatsapp hat doch trotzdem Erfolg.

TheUnichi 03. Dez 2014

Vielleicht haben sie alle nur Macbooks und haben so viel Geld dafür ausgegeben, dass sie...

Imperius 03. Dez 2014

Ein simpler Beistrich löst dein Problem..


Folgen Sie uns
       


Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1)

Michael zeigt alle Jahreszeiten und Spielmodi in Forza Horizon 4.

Forza Horizon 4 - Golem.de Live (Teil 1) Video aufrufen
Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

    •  /