Abo
  • Services:

Wirbel um Updates: Cyanogen bestätigt Oneplus-Angaben nun doch

Das Hin und Her um die Cyanogenmod-Updates für das Oneplus One geht weiter: Nun räumt Cyanogen doch ein, dass das One-Smartphone zumindest auf dem indischen Markt niemals Updates erhalten wird. Daher arbeitet Oneplus an einem eigenen Android-Ableger.

Artikel veröffentlicht am ,
One-Smartphone von Oneplus
One-Smartphone von Oneplus (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Cyanogen steht alles andere als gut da: Zunächst hatte das Unternehmen die Angaben von Oneplus bestritten - aber erst nach vielen Tagen. Oneplus hatte berichtet, dass ein in Indien gekauftes One-Smartphone keine Cyanogenmod-Updates für das One-Smartphone erhalten wird. Erst jetzt räumt Cyanogen überraschend ein, dass die von Oneplus gemachten Angaben doch korrekt sind.

Stellenmarkt
  1. NORMA Germany GmbH, Maintal
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

In einem aktuellen Blogeintrag von Cyanogenmod wird bestätigt, dass alle in Indien verkauften One-Smartphones keine Updates erhalten werden. Mit keiner Silbe geht das Unternehmen darauf ein, weshalb das vor einigen Tagen noch bestritten wurde.

Oneplus arbeitet an eigener Android-Version für das One

Mehrere Tage zuvor hatte Oneplus bekanntgegeben, an einem neuen Android-Ableger für das One zu arbeiten. Als Grund wurde genannt, dass Cyanogen auf dem indischen Markt keinerlei Updates für das One anbieten wird. Denn Cyanogen hat für Indien eine exklusive Partnerschaft mit Micromax vereinbart. Diese sieht laut Oneplus vor, dass keine anderen Smartphones auf dem indischen Markt direkt Cyanogenmod-Updates erhalten dürfen.

Der Android-Ableger von Oneplus wird auf dem aktuellen Android 5.0 alias Lollipop basieren. Derzeit ist noch unklar, wie viel Änderungen Oneplus am Betriebssystem vornehmen wird. In jedem Fall werde das System nicht mit überflüssigen Apps (Bloatware) vollgestopft sein, verspricht der Hersteller.

Zunächst ist der Ableger nur für indische Nutzer gedacht, eine erste Vorabversion ist für nächsten Monat geplant. Im Februar 2015 soll dann eine Version fertig sein, mit der Geräte produziert werden können. Oneplus verspricht, für diesen Ableger mindestens zwei Jahre lang Support für das One leisten zu wollen.

Neue Android-Version für alle One-Kunden geplant

Langfristig ist geplant, dass auch alle übrigen Besitzer eines One-Smartphones auf den neuen Android-Ableger umgestellt werden. Der Wechsel wird dann aber wohl nicht automatisch erfolgen. Wer also lieber bei Cyanogenmod bleiben möchte, kann dies tun. Oneplus spricht davon, dass es Anleitungen geben wird, wie das Smartphone mit dem Ableger bespielt werden kann.

One-Besitzer außerhalb Indiens werden laut Cyanogen unbegrenzt Updates erhalten. Oneplus spricht hingegen davon, dass es Updates lediglich bis Ende 2015 geben werde. Derzeit ist unklar, welche der beiden Aussagen korrekt ist. Das alles setzt allerdings voraus, dass Cyanogen nicht erneut für andere Länder Exklusivverträge abschließt, die genau das verbieten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 399€
  2. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Mr.Lucky 10. Dez 2014

Hat CM es nicht genau so gesagt? Die Internationale Version bekommt weiterhin Updates...

Trollfeeder 10. Dez 2014

Und keins das den doppelten Preis durch technischen Vorsprung rechtfertigen würde.

y.m.m.d. 10. Dez 2014

Das wäre ja mit Leichtigkeit zu ändern, da wie gesagt die Updates ja durchaus vorhanden...

Dadie 10. Dez 2014

Gebrannte Kinder scheuen das Feuer. OnePlus will nicht erneut dieselbe Situation...

Yes!Yes!Yes! 10. Dez 2014

Wurde sie das? Ich hab in den ersten Nachrichten die Aussage gelesen, dass es GAR KEINE...


Folgen Sie uns
       


Magnetschwebebahn bei Max Bögl - Bericht

Leise soll das Transport System Bögl sein, schnell und wartungsarm. Wir sind in der Magnetschwebebahn mitgefahren.

Magnetschwebebahn bei Max Bögl - Bericht Video aufrufen
Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

    •  /