Abo
  • IT-Karriere:

Wintun: Wireguard-Entwickler bauen freien TUN-Treiber für Windows

Um die VPN-Technik von Wireguard auf Windows zu bringen, erstellt das Team einen neuen und modernen TUN-Treiber für Windows. Der virtuelle Netzwerktunnel soll generisch genug sein, um auch von anderen Projekten wie OpenVPN genutzt zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache.
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache. (Bild: Rob Oo/CC-BY 2.0)

BSD- und Linux-Systeme liefern von Haus aus eigene TUN-Treiber und Geräteschnittstellen, um virtuelle Netzwerktunnel zu erstellen. Unter Windows fehlt solch eine generische Lösung bisher, was die Entwickler der VPN-Technik Wireguard nun aber mit dem Wintun-Projekt erstellen wollen.

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Ludwigsburg
  2. AOK PLUS - Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen, Dresden, Leipzig

"Mit einem TUN-Treiber können Userspace-Programme als virtuelle Netzwerkkarten fungieren, die Pakete im Netzwerkstapel direkt lesen und schreiben, als würden sie von einem echten Netzwerkadapter stammen", schreibt Wireguard-Entwickler Jason Donenfeld in der Ankündigung. Genau solch eine Funktion benötigt das Team für sein VPN.

Zwar gibt es inzwischen eine VPN-UWP-API von Microsoft für Windows, dieser fehle es aber an notwendigen Funktionen und die Dokumentation dafür sei nicht öffentlich. Ebenso gebe es bereits Windows-TUN-Treiber von OpenVPN und Softether, diese stammten aber "aus einer anderen Zeit", verwendeten veraltete Windows-APIs und seien außerdem sehr kompliziert.

Übergreifendes Treiberprojekt

Der Ankündigung zufolge soll das Wintun-Projekt einen "langweiligen" TUN-Treiber für Windows bereitstellen, der zunächst für Wireguard entsteht. Der Treiber soll jedoch generisch genug sein, um diesen auch in anderen Projekten wie eben OpenVPN, Softether oder auch anderen einzusetzen.

Noch ist das Projekt von diesem Ziel aber weit entfernt. So seien die E-Mail von Donenfeld und der verfügbare Code eher als Absichtserklärung zu verstehen statt als Ankündigung eines fertigen Projekts. Der Entwickler bittet deshalb auch explizit um Mithilfe durch fähige Entwickler mit Erfahrung in der NT-Programmierung.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 152,00€
  2. 79,00€
  3. 59,99€
  4. ab 17,99€

Folgen Sie uns
       


Proglove Scanhandschuh ausprobiert

Der Mark II von Proglove ist ein Barcode-Scanner, den sich Nutzer um die Hand schnallen können. Das Gerät ist klein und sehr leicht - wir haben es nach wenigen Minuten schon nicht mehr bemerkt.

Proglove Scanhandschuh ausprobiert Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

Passwort-Richtlinien: Schlechte Passwörter vermeiden
Passwort-Richtlinien
Schlechte Passwörter vermeiden

Groß- und Kleinbuchstaben, mindestens ein Sonderzeichen, aber nicht irgendeins? Viele Passwort-Richtlinien führen dazu, dass Nutzer genervt oder verwirrt sind, aber nicht unbedingt zu sichereren Passwörtern. Wir geben Tipps, wie Entwickler es besser machen können.
Von Hanno Böck

  1. Acutherm Mit Wärmebildkamera und Mikrofon das Passwort erraten
  2. Datenschutz Facebook speicherte Millionen Passwörter im Klartext
  3. Fido-Sticks im Test Endlich schlechte Passwörter

    •  /