Abo
  • IT-Karriere:

Wintun: Wireguard-Entwickler bauen freien TUN-Treiber für Windows

Um die VPN-Technik von Wireguard auf Windows zu bringen, erstellt das Team einen neuen und modernen TUN-Treiber für Windows. Der virtuelle Netzwerktunnel soll generisch genug sein, um auch von anderen Projekten wie OpenVPN genutzt zu werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache.
Das Wireguard-Maskottchen ist ein Drache. (Bild: Rob Oo/CC-BY 2.0)

BSD- und Linux-Systeme liefern von Haus aus eigene TUN-Treiber und Geräteschnittstellen, um virtuelle Netzwerktunnel zu erstellen. Unter Windows fehlt solch eine generische Lösung bisher, was die Entwickler der VPN-Technik Wireguard nun aber mit dem Wintun-Projekt erstellen wollen.

Stellenmarkt
  1. TenneT TSO GmbH, Bayreuth, Arnheim (Niederlande)
  2. über SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH, Ravensburg, Biberach, Sigmaringen, Pfullendorf

"Mit einem TUN-Treiber können Userspace-Programme als virtuelle Netzwerkkarten fungieren, die Pakete im Netzwerkstapel direkt lesen und schreiben, als würden sie von einem echten Netzwerkadapter stammen", schreibt Wireguard-Entwickler Jason Donenfeld in der Ankündigung. Genau solch eine Funktion benötigt das Team für sein VPN.

Zwar gibt es inzwischen eine VPN-UWP-API von Microsoft für Windows, dieser fehle es aber an notwendigen Funktionen und die Dokumentation dafür sei nicht öffentlich. Ebenso gebe es bereits Windows-TUN-Treiber von OpenVPN und Softether, diese stammten aber "aus einer anderen Zeit", verwendeten veraltete Windows-APIs und seien außerdem sehr kompliziert.

Übergreifendes Treiberprojekt

Der Ankündigung zufolge soll das Wintun-Projekt einen "langweiligen" TUN-Treiber für Windows bereitstellen, der zunächst für Wireguard entsteht. Der Treiber soll jedoch generisch genug sein, um diesen auch in anderen Projekten wie eben OpenVPN, Softether oder auch anderen einzusetzen.

Noch ist das Projekt von diesem Ziel aber weit entfernt. So seien die E-Mail von Donenfeld und der verfügbare Code eher als Absichtserklärung zu verstehen statt als Ankündigung eines fertigen Projekts. Der Entwickler bittet deshalb auch explizit um Mithilfe durch fähige Entwickler mit Erfahrung in der NT-Programmierung.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 289€
  3. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung

Folgen Sie uns
       


Oneplus 7 Pro - Hands On

Das Oneplus 7 Pro ist das neue Oberklasse-Smartphone des chinesischen Startups. Es verfügt über drei Kameras auf der Rückseite und eine ausfahrbare Frontkamera. Das Smartphone erscheint im Mai zu Preisen ab 710 Euro.

Oneplus 7 Pro - Hands On Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /