Abo
  • IT-Karriere:

Wine: Valve aktualisiert Linux-Helfer Proton für Windows-Spiele

Valves Software Proton soll die über die Plattform Steam angebotenen Windows-Spiele auch unter Linux verfügbar machen. Die Open-Source-Software nutzt in der aktuellen Version 4.2 das im Februar veröffentlichte Wine 4.2, das bessere Unterstützung für Vulkan und DirectX 12 bietet.

Artikel veröffentlicht am , Tim Schürmann/Linux Magazin/
Proton basiert auf Wine.
Proton basiert auf Wine. (Bild: Maria Eklind/Flickr.com/CC-BY-SA 2.0)

Die Valve-Entwickler erstellen für den Steam-Client mit Proton eine angepasste Version von Wine, die nun in Version 4.2 bereitsteht. Wie Wine selbst soll auch Proton dazu dienen, Windows-Anwendungen und eben insbesondere Spiele auch unter Linux auszuführen. Valve arbeitet dafür mit den Wine-Spezialisten von Codeweavers zusammen, die 166 der für Proton erstellten Patches nach eigenen Angaben in Wine 4.2 eingepflegt haben, auf dem wiederum das nun verfügbare Proton 4.2 basiert.

Stellenmarkt
  1. Fidor Solutions AG, München
  2. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Das Einpflegen eigener Patches helfe nicht nur den Wine-Nutzern, sondern dank der Testsuite von Wine auch den Valve-Entwicklern selbst, heißt es bei Codeweavers. Darüber hinaus müssen die Patches von den Proton-Entwicklern nicht mehr nachträglich eingepflegt und auch nicht unabhängig vom Rest von Wine gepflegt werden.

Im Vergleich zur vorher genutzten Version 3.16 enthält Wine 4.2 über 2.400 Verbesserungen, die nun auch Proton zugutekommen. Dazu zählen unter anderem eine deutlich verbesserte Unterstützung für DirectX 12 und Vulkan, das nun in Version 1.1 genutzt werden kann. Die verwendete Wine-Version ist allerdings nicht mehr die aktuelle des Projekts - Wine selbst ist bereits bei Version 4.4 angekommen. Neben dem aktualisierten Wine nutzt Proton 4.2 auch Faudio 19.03 sowie DXVK in der Version 1.0.1. Letztgenannte Software übersetzt DirectX-Befehle in Vulkan-Pendants.

Die Entwickler haben für Proton 4.2 außerdem einige Fehler korrigiert und kleine Verbesserungen eingepflegt. So funktioniert Protons "Fullscreen-Hack" jetzt auch mit GDI-basierten Spielen. Der Mauszeiger verhält sich besser in den Spielen Resident Evil 2 und Devil May Cry 5. Für NBA 2K19 und NBA 2K18 gab es Fehlerkorrekturen beim Netzwerkcode. Die Controller-Erkennung funktioniert zudem wieder in Rime und anderen Spielen, die auf der Bibliothek SDL2 basieren. Ebenso haben die Entwickler die Unterstützung für VR-Spiele verbessert. Sämtliche Neuerungen listet das Changelog auf Github auf.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Odyssey für 24,99€, Monster Hunter World - EU Key für 30,49€)
  2. 53,99€ (Release am 27. August)
  3. (aktuell u. a. Asus Vivobook 15 für 589,00€, Nero AG Platinum Recording Software für 59,90€)

mylka 29. Mär 2019 / Themenstart

grafikkarten sollten eigentlich kein problem sein. bei nvidia muss man aber noch ein...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Pixel 3a und 3a XL - Test

Das Pixel 3a und das PIxel 3a XL sind Googles neue Mittelklasse-Smartphones. Beide haben die gleiche Kamera wie das Pixel 3.

Pixel 3a und 3a XL - Test Video aufrufen
Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  2. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge
  3. Microsoft-Browser Edge bekommt Chromium-Herz

Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Azure Speech Service: Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller
Azure Speech Service
Microsofts Demos entstehen im fensterlosen Nerd-Keller

Build 2019 Moderne Architektur, große Fenster, ein Zen-Garten: Microsofts Campus wirkt außen modern und aufgeräumt. Präsentationen entstehen trotzdem in einem fensterlosen Raum, in dem sich Hardware und Werkzeug stapeln. Microsoft zeigt dort auch eine ungeskriptete Version seiner Spracherkennungssoftware.
Von Oliver Nickel

  1. Beta Writer Algorithmus schreibt wissenschaftliches Buch
  2. Google Neuer KI-Rat soll Googles ethische Richtlinien umsetzen
  3. Affectiva KI erkennt die Gefühle von Autofahrern

    •  /