Windracers: Briten wollen große Postdrohnen für Inselgemeinden einführen

Nach den Plänen der Royal Mail sollen große Drohnen mit Verbrennermotoren den Postflugverkehr zu kleinen britischen Inseln durchführen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windracers-Drohne
Windracers-Drohne (Bild: Colin Keldie, SATE Project)

Die britische Royal Mail will die Isles of Scilly, die Shetland-Inseln, die Orkney-Inseln und die Hebriden mit Drohnen versorgen. Drohnen sollen die herkömmlichen Flugzeuge ersetzen, die auf die entlegenen Inseln fliegen.

Stellenmarkt
  1. Junior Network Engineer - Connectivity (m/w/d)
    STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart, Köln
  2. Softwareentwickler (m/w/d) für Wäge- und Automatisierungs-Systeme
    SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim bei Köln
Detailsuche

Dazu ging die Royal Mail eine Partnerschaft mit der Windracers Group ein. In den nächsten drei Jahren sollen 50 Flugrouten festlegt werden, die mit bis zu 200 Drohnen bedient werden. Langfristig soll die Flotte mehr als 500 Windracers-Drohnen umfassen, die die Zustellung im gesamten Vereinigten Königreich durchführen sollen.

Noch steht dafür aber die Genehmigung durch die Zivilluftfahrtbehörde aus. Die Royal Mail will dadurch die Postversorgung verbessern und die Kohlendioxidemissionen reduzieren. Bislang werden Fähren und konventionelle Flugzeuge genutzt, um die Post auf die Inseln zu bringen und von dort abzuholen.

Zu den ersten Strecken, die für den neuen Dienst vorgesehen sind, gehören die Scilly-Inseln, die Shetland-Inseln, die Orkney-Inseln und die Hebriden.

Golem Karrierewelt
  1. DP-203 Data Engineering on Microsoft Azure virtueller Vier-Tage-Workshop
    12.-15.09.2022, virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Testflüge wurden bereits absolviert. Dabei flog eine Drohne in den Shetlands vom Flughafen Tingwall in Lerwick zur Insel Unst. Es handelt sich um die nördlichste bewohnte Insel Großbritanniens. Die zweimotorige Drohne hat eine Spannweite von 10 Metern und kann bis zu 100 kg Post für zwei tägliche Hin- und Rückflüge transportieren.

Bei der Drohne handelt es sich um ein automatisiert fliegendes Flugzeug in Hochdeckerkonstruktion mit einem breiten Rumpf für die Ladung. Die Reichweite liegt bei nominal 1.000 km, die Zuladung darf 100 kg betragen. Für Start und Landung werden 150 Meter lange Flächen benötigt. Für den Antrieb sorgen zwei Viertaktmotoren, die optional mit Bioethanol und synthetischen Kraftstoffen betrieben werden können. Die Autopilotfunktionen stammen vom Hersteller Distributed Avionics.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


norinofu 22. Mai 2022 / Themenstart

Verwendet werden soll ein automatisiertes Kleinflugzeug mit 10m Spannweite das zum...

belugs 22. Mai 2022 / Themenstart

https://www.geo.de/natur/oekologie/insektenforscher---begriff--bienensterben--ist...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

  3. Autonomes Fahren: Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung
    Autonomes Fahren
    Fahrerlose Taxis treffen sich und blockieren eine Kreuzung

    Fahrerlose Autos haben manchmal ihren eigenen Willen und können einen Stau verursachen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /