Windows XP Leak: XP hatte eine geheime MacOS-ähnliche Oberfläche

Wollte Microsoft Windows XP wie Apples Oberfläche Aqua aussehen lassen?

Artikel veröffentlicht am ,
Windows XP: Aqua statt Luna?
Windows XP: Aqua statt Luna? (Bild: m01229/CC-BY 2.0)

Windows, das wie MacOS aussieht: Microsoft hatte für sein Windows XP eine Oberfläche geschaffen, die der des Konkurrenten Apple stark ähnelte. Das Apple-artige Design ist bekanntgeworden, nachdem der Quellcode von Windows XP im Netz veröffentlicht wurde.

Stellenmarkt
  1. Inhouse IT-Consultant (m/w/d) für Kassen- und Warenwirtschaftsprozesse
    HIT Handelsgruppe GmbH & Co. KG, Grünen
  2. Stellvertretender Teamleiter Entwicklung (m/w/d)
    Otto Harrandt GmbH, Leutenbach
Detailsuche

In dem Quellcode fanden sich auch einige nicht veröffentlichte Oberflächen. Darunter war eine, die stark nach Apples Oberfläche Aqua aussieht. Einige Schaltflächen und Elemente seien an Aqua angelehnt, berichtet das US-Onlinenachrichtenangebot The Verge. Apple hatte Aqua Anfang 2000 auf der Macworld Expo vorgestellt.

Die Aqua-artige Oberfläche kam nicht zum Einsatz. Microsoft nutzte für Windows XP die Oberfläche Luna. Die andere sei laut Quellcode nur für den internen Gebrauch gedacht und als "Blickfang für Whistler" gekennzeichnet gewesen, schreibt The Verge. Whistler war der interne Deckname für Windows XP. Auch sei die Oberfläche nicht vollständig.

Der Quellcode von Windows XP wurde dieser Tage auf dem Imageboard 4Chan veröffentlicht. Unklar ist, ob er echt ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Crass Spektakel 20. Okt 2020

Danke, ja das sieht wirklich fast perfekt wie die letzten OPEN LOOK Varianten aus. Sogar...

Elch0815 29. Sep 2020

... was macht man als Einfachstes, um eine Theming-Engine zu testen? Man versucht...

alphaorb 28. Sep 2020

Erinnert mich auch sehr an die älteren Versionen von Microsoft Encarta

wp (Golem.de) 28. Sep 2020

Danke für den Hinweis! Ist geändert. wp (Golem.de)

maxule 27. Sep 2020

... und anschließend auch ausgeschlachtet. Hoffentlich nicht in umgekehrter Reihenfolge...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cyberbunker-Verfahren
Ein Bunker voller Honig

Das Verfahren gegen die Cyberbunker-Betreiber hat sich für die Staatsanwaltschaft gelohnt - egal, wie das Urteil ausfällt. So leicht kommt sie wohl nie wieder an Daten illegaler Marktplätze.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

Cyberbunker-Verfahren: Ein Bunker voller Honig
Artikel
  1. CPU: China will neue RISC-V-Chips im Halbjahrestakt
    CPU
    China will neue RISC-V-Chips im Halbjahrestakt

    Die RISC-V-CPUs der chinesischen Akademie der Wissenschaften sollen agil erstellt werden. Das Team hofft auf eine Kommerzialisierung.

  2. Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft
     
    Wie KI bei der Vorhersage des Weltraumwetters hilft

    In einem gemeinsamen Innovationsexperiment erproben Bundeswehr und ihr Digitalisierungspartner, die BWI, wie künstliche Intelligenz (KI) die Vorhersage des Weltraumwetters unterstützen kann.
    Sponsored Post von BWI

  3. Bitmart: Krypto-Coins im Wert von 200 Millionen US-Dollar gestohlen
    Bitmart
    Krypto-Coins im Wert von 200 Millionen US-Dollar gestohlen

    Die Krypto-Börse Bitmart muss einen umfangreichen Diebstahl melden: Ein gestohlener privater Schlüssel hat zwei Hot Wallets kompromittiert.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MM Weihnachtsgeschenkt (u. a. 3 Spiele kaufen, nur 2 bezahlen) • Apple Days bei Saturn (u. a. MacBook Air M1 949€) • Switch OLED 349,99€ • Saturn-Advent: HP Reverb G2 + Controller 499,99€ • Dualsense + Destruction All Stars 62,99€ • Alternate (u. a. Corsair 750W-Netzteil 79,90€) [Werbung]
    •  /