Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Artikel veröffentlicht am ,
Eric Roth startet Movie Master 3.09 von 1988.
Eric Roth startet Movie Master 3.09 von 1988. (Bild: Academy Originals)

Der erfolgreiche Drehbuchautor Eric Roth arbeitet seit vielen Jahren mit einem obsoleten Programm: Movie Master für MS-DOS. Selbst das Drehbuch für die Neuauflage des Science-Fiction-Epos Dune (2021) wurde mithilfe des 30 Jahre alten Editors verfasst. Das bestätigte der Autor bereits mehrfach, unter anderem in einem Podcast aus dem Jahr 2020, nun entdeckt und aufgearbeitet vom Magazin Vice.

Stellenmarkt
  1. IT Teamleiter - Development (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau / Pfalz
  2. SAP S / 4HANA Inhouse Berater/in SD (m/w/d)
    Friedrich Lange GmbH, Hamburg
Detailsuche

Das genannte Programm zeigte Roth in einem Video-Interview von 2014. Die DOS-Konsole wird von einem Windows-XP-Rechner aus genutzt, von wo aus dann Movie Master Version 3.09 gestartet wird. Das Programm kann maximal 40 Seiten im Speicher behalten.

Das ist für Roth nicht unbedingt ein Nachteil, da es ihn laut eigenen Aussagen dazu zwingt, Teile des Drehbuchs zu kürzen. Andererseits will Roth seinen gewohnten Arbeitsfluss nicht ändern. "Das ist zur Hälfte Aberglaube und zur Hälfte die Angst vor Veränderung", sagt er im Video.

Drehbücher auf physischem Datenträger

Das Windows-XP-System mit MS-DOS-Programm hat zudem keinen Zugang zum Internet. Wenn er ein Drehbuch fertigstellt, muss er dieses also auf einem physischen Datenträger dem Filmstudio überreichen. Auch Kommunikation zwischen Autor und Studio ist schwierig, wenn nicht einmal ein E-Mail-Zugang eingerichtet ist.

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. Januar 2022, Virtuell
  2. Azure und AWS Cloudnutzung absichern: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17.–18. März 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Für Roth kann das rudimentäre Setup aber auch Ablenkung vermindern, sodass er sich stetig auf seine Arbeitsaufgabe konzentrieren kann: Das Schreiben vieler Drehbücher. Am Erfolg scheinen die Einschränkungen nicht zu rütteln, schließlich schrieb Roth bereits die Scripts für Filme wie Forrest Gump, München, Der seltsame Fall des Benjamin Button und zuletzt Dune 2021.

Als Schreibwerkzeug verwendet der Autor übrigens eine IBM Model M, eine der beliebtesten mechanischen Tastaturen der 80er- und 90er-Jahre. Auch heute halten einige Enthusiasten, darunter auch Golem.de-Redakteure, die Tastatur für eine der besten, die es je gab.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


_2xs 29. Okt 2021 / Themenstart

Was mich wundert ist, daß sein Computer immer noch funktioniert. Bei mir ist schon bei...

Niaxa 28. Okt 2021 / Themenstart

Halte ich für ein Gerücht, das bei Linux alle Bedürfnisse erfüllt werden können ;-).

Steff87 28. Okt 2021 / Themenstart

Wozu braucht ein Golem Redakteur eine "professionelle" Tastatur? Reicht da nicht die...

Fwk 28. Okt 2021 / Themenstart

Dir ist schon klar dass du einfach urteilst ohne Hintergründe zu kennen ? Nur weil er XP...

Sharra 27. Okt 2021 / Themenstart

Er benutzt einen Computer und die damit verbundenen Editiermöglichkeiten. Andere...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geforce Now (RTX 3080) im Test
1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
Ein Test von Marc Sauter

Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

  3. Gigafactory Grünheide: Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte
    Gigafactory Grünheide
    Tesla rekrutiert hauptsächlich regionale Arbeitskräfte

    Entgegen den Befürchtungen der Gegner profitieren vor allem Berlin und Brandenburg von Teslas neuer Fabrik in Brandenburg.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /