Abo
  • Services:
Anzeige
Der Windows 8 Upgrade Assistant
Der Windows 8 Upgrade Assistant (Bild: Microsoft)

Windows Upgrade Offer: PC-Käufer können Windows 8 Pro für 14,99 Euro bestellen

Der Windows 8 Upgrade Assistant
Der Windows 8 Upgrade Assistant (Bild: Microsoft)

Wer seit dem 2. Juni 2012 einen PC mit Windows 7 gekauft hat, kann ab sofort ein Upgrade auf Windows 8 für 14,99 Euro bestellen, direkt bei Microsoft.

Microsoft hat die Website für die sogenannte "Windows Upgrade Offer" gestartet. Das Programm erlaubt es jedem Privatkunden, der seit dem 2. Juni 2012 einen PC mit Windows 7 gekauft hat, diesen zu einem niedrigen Preis auf Windows 8 aufzurüsten. Für 14,99 Euro kann ein Update auf Windows 8 Pro erworben werden.

Anzeige

Upgradeberechtigt sind Käufer eine PCs, der über ein "Windows 7 OEM Certificate of Authenticity" (Echtheitszertifikat) verfügt. Dabei ist es unerheblich, welche Version von Windows 7 installiert ist, das Upgrade auf Windows 8 Pro ist von Windows 7 Home Basic, Home Premium, Professional und Ultimate gleichermaßen möglich. Das Programm läuft bis zum 31. Januar 2013. In diesem Zeitraum gekaufte PCs können aber noch bis zum 28. Februar 2013 registriert werden.

Wer sich auf diesem Weg registriert und damit das Upgrade auf Windows 8 bestellt, erhält ab 26. Oktober 2012 einen Promo-Code per E-Mail, mit dem Windows 8 unter Windows.com heruntergeladen werden kann. Wer seinen PC früher als am 2. Juni 2012 gekauft hat, muss für das Upgrade auf Windows 8 39,99 Euro bezahlen.

Die Neuerungen von Windows 8 unter der Haube haben wir in einem Artikel zusammengefasst und getestet, wie gut Windows 8 auf aktueller Windows-7-Hardware funktioniert.


eye home zur Startseite
grimbolt 21. Aug 2012

Hier wird es wohl auch am Erscheinungstag installiert. ;) Warum? Weil es nicht die Welt...

diedmatrix 21. Aug 2012

Gilt das auch für die frei erhältlichen OEM/Systembuilder Versionen oder nur für...

Captain 21. Aug 2012

nur um ein dauerhaftes Testsystem zu haben, wie man das Metro kaltstellt. Leider habe ich...

nmSteven 21. Aug 2012

Ja das ist durchaus richtig. Microsoft kann aber die Hardware-ID meines Wissens nach...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  2. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln, Saarbrücken
  3. Allianz Deutschland AG, Unterföhring
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  2. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  3. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  4. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  5. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  6. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  7. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  8. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  9. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  10. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Fuso eCanter Daimler liefert erste Elektro-Lkw aus
  2. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  3. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

4K UHD HDR: Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
4K UHD HDR
Das ZDF hat das Internet nicht verstanden
  1. Cisco und Lancom Wenn Spionagepanik auf Industriepolitik trifft
  2. Encrypted Media Extensions Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  1. Re: Kein 5,25"-Schacht => kein Kauf!

    ternot | 12:07

  2. Re: Netzneutralität gab es nie

    3dgamer | 12:04

  3. Re: Datentransport = Transport

    3dgamer | 12:01

  4. Re: Sinn

    mhstar | 11:59

  5. Gedanken

    blnc | 11:59


  1. 11:39

  2. 09:03

  3. 17:47

  4. 17:38

  5. 16:17

  6. 15:50

  7. 15:25

  8. 15:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel