Abo
  • Services:
Anzeige
Ein Desktop-Windows stuft die Lücke nur als wichtig ein.
Ein Desktop-Windows stuft die Lücke nur als wichtig ein. (Bild: Screenshot Golem.de)

Windows Update: Microsoft schließt außerplanmäßig kritische Kerberos-Lücke

Ein Desktop-Windows stuft die Lücke nur als wichtig ein.
Ein Desktop-Windows stuft die Lücke nur als wichtig ein. (Bild: Screenshot Golem.de)

Wer einen Windows-Server betreibt, sollte dringend von Hand nach Updates suchen: In allen unterstützten Versionen gibt es eine Lücke, durch die sich Systeme bis zum Domänencontroller übernehmen lassen. Auch für die Desktopversionen gibt es bereits Patches.

Anzeige

In der Nacht zum 19. November 2014 deutscher Zeit hat Microsoft ein außerplanmäßiges Windows-Update veröffentlicht, das für die Serverversionen des Betriebssystems als kritisch eingestuft wird. Der Fehler befindet sich in allen noch unterstützten Versionen ab Windows Server 2003 und auch in den Desktopausgaben ab Vista. Da Windows XP nicht mehr unterstützt wird, macht Microsoft auch keine Angaben darüber, ob der Bug auch dort vorhanden ist - im Zweifel sollte man davon ausgehen.

Durch den Fehler kann ein Angreifer über das Authentifizierungssystem Kerberos höhere Rechte erlangen, als seinem Account zustehen. Dazu ist, wie Microsoft in einem Security Bulletin schreibt, zwar ein gültiger Account nötig. Über diesen lassen sich dann aber durch die Lücke alle Server im Netzwerk angreifen. Für diese können Administratorrechte erlangt werden. Das gilt auch für den Domänencontroller. Ein ungepatchter Windows-Server ist daher eine echte Gefahr für ein Netzwerk.

Die Lücke sollte ursprünglich bereits am letzten großen Patchday geschlossen werden, warum Microsoft das Update bis jetzt zurückhielt, ist nicht bekannt. Das Unternehmen schreibt aber in seinem Bulletin, dass bereits Exploits dafür beobachtet worden seien. Wohl daher hat sich Microsoft für die seltene Maßnahme eines außerplanmäßigen Updates entschlossen. Die Lücke wurde vertraulich an den Softwarehersteller gemeldet.

Auch die Desktopversionen von Windows erhalten den Patch, sobald Windows Update danach sucht. Für diese Ausgaben stuft Microsoft die Reparatur zwar nicht als kritisch, aber immerhin noch als wichtig ein.


eye home zur Startseite
Sarkastius 20. Nov 2014

Bist du echt so naiv? Der wurde von NSA und Co einfach mal seit Einführung ausgenutzt...

redmord 19. Nov 2014

Windows ist auch kein Rolling Release.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Ratbacher GmbH, München
  2. Rohde & Schwarz GmbH & Co. KG, München
  3. Salzgitter Mannesmann Handel GmbH, Düsseldorf
  4. AVL List GmbH, Graz (Österreich)


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  2. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundestagswahl 2017

    Union und SPD verlieren, Jamaika-Koalition rückt näher

  2. IFR

    Zahl der verkauften Haushaltsroboter steigt stark an

  3. FTTH

    CDU für Verkauf der Telekom-Aktien

  4. Konkurrenz

    Unitymedia gegen Bürgerprämie für Glasfaser

  5. Arduino MKR GSM und WAN

    Mikrocontroller-Boards überbrücken weite Funkstrecken

  6. Fahrdienst

    London stoppt Uber, Protest wächst

  7. Facebook

    Mark Zuckerberg lenkt im Streit mit Investoren ein

  8. Merged-Reality-Headset

    Intel stellt Project Alloy ein

  9. Teardown

    Glasrückseite des iPhone 8 kann zum Problem werden

  10. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Bundestagswahl 2017: Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
Bundestagswahl 2017
Viagra, Datenbankpasswörter und uralte Sicherheitslücken
  1. Zitis Wer Sicherheitslücken findet, darf sie behalten
  2. Merkel im Bundestag "Wir wollen nicht im Technikmuseum enden"
  3. TV-Duell Merkel-Schulz Die Digitalisierung schafft es nur ins Schlusswort

Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300: Die Schlechtwetter-Kameras
Olympus Tough TG5 vs. Nikon Coolpix W300
Die Schlechtwetter-Kameras
  1. Mobilestudio Pro 16 im Test Wacom nennt 2,2-Kilogramm-Grafiktablet "mobil"
  2. HP Z8 Workstation Mit 3 TByte RAM und 56 CPU-Kernen komplexe Bilder rendern
  3. Meeting Owl KI-Eule erkennt Teilnehmer in Meetings

E-Paper-Tablet im Test: Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
E-Paper-Tablet im Test
Mit Remarkable machen digitale Notizen Spaß
  1. Smartphone Yotaphone 3 kommt mit großem E-Paper-Display
  2. Display E-Ink-Hülle für das iPhone 7

  1. Re: Wir ueberlegen seit langem den Kauf

    TrudleR | 23:18

  2. Re: Lumia 950 hat schon 1709...

    gaym0r | 23:07

  3. Re: Wieso hat die PARTEI keine absolute Mehrheit?

    Xar | 23:05

  4. Re: Wieviel Energie benötigt es, um von Europa...

    gaym0r | 23:04

  5. Re: mich freut es

    azeu | 23:04


  1. 19:04

  2. 15:18

  3. 13:34

  4. 12:03

  5. 10:56

  6. 15:37

  7. 15:08

  8. 14:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel