Windows Update: Bug startet Windows 10 mit temporärem Nutzerprofil

Das aktuelle Update KB4532693 verhält sich merkwürdig: Windows 10 startet in einigen Fällen nach dessen Installation mit einem temporären Profil, das Desktopsymbole und Favoriten zurücksetzt. Wenige Nutzer berichten auch von Datenverlust durch den Patch.

Artikel veröffentlicht am ,
Das temporäre Profil lädt nur Standardeinstellungen und das Standard-Wallpaper.
Das temporäre Profil lädt nur Standardeinstellungen und das Standard-Wallpaper. (Bild: Microsoft)

Nachdem Microsoft das Updatepaket KB4532693 für Windows 10 veröffentlicht hat, berichten einige Nutzer von merkwürdigem Verhalten ihres Betriebssystems: Es scheint, als starte Windows 10 manchmal mit einem temporären Profil und Standard-Einstellungen statt des eigentlichen Nutzerkontos der Anwender. Das äußert sich laut den Betroffenen darin, dass GUI-Anpassungen, Desktophintergrund und -symbole zurückgesetzt sind. Außerdem sei es teilweise nicht mehr möglich, sich nach dem Start mit dem eigentlichen Profil wieder anzumelden.

Stellenmarkt
  1. Systementwickler DevOps Remote Services (m/w/d)
    KHS GmbH, Dortmund
  2. Informatiker (w/m/d) für elektronische Formularverarbeitung
    Stadt Erlangen, Erlangen
Detailsuche

"Ich musste die aktuellen Updates wieder deinstallieren, um zum vorherigen funktionalen Betrieb zurückzukehren", schreibt ein Nutzer im Windows-Support-Forum. Damit das fehlerhafte Paket nicht noch einmal installiert wird, sollte es in den Systemeinstellungen für sieben Tage blockiert werden. Im mittlerweile elf Seiten langen Thread berichten viele Anwender von einem vergleichbaren Verhalten.

In seltenen Fällen wohl Datenverlust

Ein Nutzer konnte das Problem beheben, indem er seinen Client mehrere Male hintereinander neu gestartet hat. Anscheinend ist das temporäre Profil nach einiger Zeit verschwunden. Weniger willkürlich ist der Ansatz eines anderen Anwenders: Dieser hat ein neues Administratorkonto erstellt, sich damit angemeldet und mit diesem die Rechte des ursprünglichen Kontos auf den Standard zurückgesetzt.

Im gleichen Thread berichten einige Nutzer allerdings darüber, dass persönliche Dateien und Favoriten einfach verschwunden sind. "Alle Ordner, Favoriten und E-Mail-Konten in Windows Live Mail sind verschwunden", schreibt ein frustrierter Besitzer des Surface Pro 7. In diesem Fall ist wohl kein temporäres Konto vorhanden und es sei nicht möglich, die Systemwiederherstellung zu verwenden. Die Folge: Datenverlust.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    9.–10. Dezember 2021, virtuell
  2. Einführung in die Programmierung mit Rust: virtueller Fünf-Halbtage-Workshop
    21.–25. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Microsoft empfiehlt den Betroffenen, sich im Feedback Hub über die Probleme zu äußern. Dann sei es besser möglich, das Problem zu eskalieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


FreiGeistler 20. Feb 2020

...oder ein stabiles System. Sorry, konnte mir den nicht verkneifen.

Truster 20. Feb 2020

und dieses Problem kamm immer wieder mal vor, weil irgendwas beim starten nicht geklappt...

Pluto1010 20. Feb 2020

Jede Woche lese ich hier über ein neues Windows-Update Malheur. Woran liegt das? In...

Volker Vollhorst 19. Feb 2020

Hier auch alles gut ... auf meinem Debian :-)

Anonymer Nutzer 19. Feb 2020

Blöd nur dass dieses Update am 11. raus kam und mein Arbeitsrechner hat dieses Update am...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Chorus im Test
Action im All plus galaktische Grafik

Schicke Grafik und ein sprechendes Raumschiff: Chorus von Deep Silver entpuppt sich beim Test als düsteres und spannendes Weltraumspiel.
Von Peter Steinlechner

Chorus im Test: Action im All plus galaktische Grafik
Artikel
  1. Bald exklusiv bei Disney+: Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video
    Bald exklusiv bei Disney+
    Serien verschwinden aus Abos von Netflix und Prime Video

    Acht Serienklassiker gibt es bald nur noch exklusiv bei Disney+ im Abo. Dazu gehören Futurama, Family Guy und 24.
    Von Ingo Pakalski

  2. Retrogaming: Der Analogue Pocket ist eine Hommage an den Game Boy
    Retrogaming
    Der Analogue Pocket ist eine Hommage an den Game Boy

    Der Analogue Pocket konnte bereits kurz vorbestellt werden. Der an den Game Boy erinnernde Handheld ist aber beliebt und vorerst vergriffen.

  3. Edge-Browser: Microsoft will Installation von Chrome verhindern
    Edge-Browser
    Microsoft will Installation von Chrome verhindern

    Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Saturn-Advent: Toshiba Canvio 6TB 88€ • KFA2 Geforce RTX 3070 OC 8GB 1.019€ • Netgear günstiger (u. a. 5-Port-Switch 16,89€) • Norton 360 Deluxe 2022 18,99€ • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G3 27" FHD 144Hz 219€) • Spiele günstiger (u. a. Hades PS5 15,99€) [Werbung]
    •  /