Abo
  • Services:
Anzeige
Das Tranformer Book TD300 mit Android und Windows 8.1
Das Tranformer Book TD300 mit Android und Windows 8.1 (Bild: Asus)

Windows und Android: Google will offenbar Dual-OS-Tablet von Asus verhindern

Laut Digitimes und Cnet will Google verhindern, dass Asus und Intel das Quad-Mode-Gerät Transformer Book TD300 auf den Markt bringen, auf dem Windows 8.1 und Android 4.4 laufen. Microsoft soll bisher keine Einwände haben.

Anzeige

Google soll Druck auf Asus ausüben, um die Auslieferung des Quad-Mode-Geräts Transformer Book TD300 zu verhindern. Das berichtet die IT-Branchenzeitung Digitimes. Das Gerät mit einem 13,3-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung arbeitet sowohl unter Windows 8.1 als auch unter Android 4.4 als Tablet und Notebook und wurde auf der CES 2014 vorgestellt.

  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
 

Digitimes Research berichtet zudem, dass außerdem andere PC-Hersteller Dual-Geräte für Windows 8.1 und Android doch nicht herstellen wollten.

Quellen des US-Onlinemagazins Cnet haben den Bericht der Digitimes aus Taiwan bestätigt. Microsoft habe bisher nichts gegen das Dual-Gerät unternommen.

Beide Betriebssysteme können bei dem Asus-Gerät auf einen gemeinsamen Ordner zugreifen, so dass Daten zwischen Windows und Android ausgetauscht werden können. Das gesamte Verfahren haben Asus und Intel gemeinsam entwickelt und Asus zufolge auch patentiert. Laut Cnet wollte Asus das Transformer Book TD300 bisher im zweiten Quartal 2014 auf den Markt bringen.

Wie schon beim Atom-Convertible T100 steckt im Tablet-Teil des TD300 nur eine im Vergleich zu Notebooks recht simple Ausstattung: eine 128-GByte-SSD und ein Micro-SD-Steckplatz. Das Tastatur-Dock hat zusätzlich eine 1-TByte-Festplatte, Ports für USB 2.0, 3.0 und HDMI sowie eine Buchse für Gigabit-Ethernet. Die Grafik wird vom HD-Graphics-Kern des Prozessors gestellt, der Hauptspeicher besteht aus 4 GByte DDR3L. Drahtlos funken kann das Gerät nach 802.11ac, Bluetooth 4.0 EDR und LTE - aber wohl nicht in allen Ausstattungsvarianten.

Android läuft schon seit Jahren auch auf x86-CPUs.


eye home zur Startseite
hallihallo 11. Mär 2014

Irgendwie traurig, dass es Vielen(vor allem jüngeren Leuten) egal ist was so eine App...

Everesto 11. Mär 2014

Bei manchen Android-Geräten lässt sich das zwar mit Hacks machen, aber es wäre schön...

Peter2 11. Mär 2014

Vielleicht hätte man sich erst um die Google-Lizenz kümmern müssen bevor man das Gerät...

Yes!Yes!Yes! 11. Mär 2014

Ich nur per Gmail und bei der Google-Suche. Ersteres benutze ich eh nicht und letzteres...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wittekindshof - Diakonische Stiftung für Menschen mit Behinderungen, Bad Oeynhausen
  2. Bosch SoftTec GmbH, Hildesheim
  3. Stephanus Stiftung, Berlin
  4. Zech Management GmbH, Bremen


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 34,95€ im PCGH-Preisvergleich
  2. ab 17,97€
  3. 359,00€ statt 570,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Sledgehammer Games

    Call of Duty WW2 und die Befreiung von Europa

  2. Elektroauto

    VW testet E-Trucks

  3. Telekom

    IP-Umstellung wird auch bei Geschäftskunden durchgesetzt

  4. Linux-Hardening

    Grsecurity nicht mehr für alle verfügbar

  5. Spracheingabe

    Nuki-Smart-Lock lässt sich mit Alexa öffnen

  6. Mediendienste-Richtlinie

    Youtuber sollen keine Schleichwerbung mehr machen dürfen

  7. Hannover Messe und Cebit

    Die Deutsche Bahn ärgert Messebesucher

  8. LTE

    Australien setzt auf Fixed Wireless mit 1 GBit/s

  9. Ultrastar He12

    HGST liefert seine 12-Terabyte-Festplatte aus

  10. Windows 10 Mobile

    Creators Update für Smartphones wird verteilt



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
OWASP Top 10: Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
OWASP Top 10
Die zehn wichtigsten Sicherheitsrisiken bekommen ein Update
  1. Malware Schadsoftware bei 1.200 Holiday-Inn- und Crowne-Plaza-Hotels
  2. Zero Day Exploit Magento-Onlineshops sind wieder gefährdet
  3. Staatstrojaner Office 0-Day zur Verbreitung von Finfisher-Trojaner genutzt

Linux auf dem Switch: Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
Linux auf dem Switch
Freiheit kann ganz schön kompliziert sein!
  1. Digital Ocean Cloud-Hoster löscht versehentlich Primärdatenbank
  2. Google Cloud Platform für weitere Microsoft-Produkte angepasst
  3. Marktforschung Cloud-Geschäft wächst rasant, Amazon dominiert den Markt

Fire TV Stick 2 im Test: Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
Fire TV Stick 2 im Test
Der Stick macht den normalen Fire TV (fast) überflüssig
  1. Streaming Amazon bringt Alexa auch auf ältere Fire-TV-Geräte
  2. Streaming Amazon plant Fire TV mit 4K- und HDR-Unterstützung
  3. Fire TV Stick 2 mit Alexa im Hands on Amazons attraktiver Einstieg in die Streaming-Welt

  1. Re: Falsch verstanden

    Yeeeeeeeeha | 23:34

  2. Re: zZz

    Apfelbrot | 23:32

  3. Wie immer aus der Perspektive der USA

    Apfelbrot | 23:27

  4. Re: frei vs. open source

    unbekannt. | 23:24

  5. Re: Völliger Bullshit

    plutoniumsulfat | 23:23


  1. 20:59

  2. 18:20

  3. 18:20

  4. 18:05

  5. 17:46

  6. 17:20

  7. 17:01

  8. 16:37


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel