Windows Subsystem for Linux: Windows 10 kann künftig Linux-Apps mit GUI ausführen

Microsoft hat das WSL für Windows 10 ausgebaut. In der neuen Insider-Preview zeigt ein Entwickler Programme wie Audacity und Gedit mit GUI.

Artikel veröffentlicht am ,
Das Windows Subsystem for Linux wird immer vielseitiger.
Das Windows Subsystem for Linux wird immer vielseitiger. (Bild: Microsoft/Montage: Golem.de)

Microsoft arbeitet weiter am Windows Subsystem for Linux. Im Insider-Build 21364 können nun GUI-basierte Applikationen für Linux in Windows ausgeführt werden. Das Feature hatte Microsoft schon zur Build 2020 angekündigt. Es ist nun fast fertig entwickelt.

Stellenmarkt
  1. IT-Spezialist/in mit Softwareentwicklung (w/m/d)
    Investitionsbank Schleswig-Holstein, Kiel
  2. Senior Fullstack Entwickler (m/w/d)
    mecom Medien-Communikations-Gesellschaft mbH, Hamburg
Detailsuche

Microsoft-Entwickler und WSL-Program-Manager Craig Loewen zeigt die GUI-Applikationen auf dem WSLg in einem Video. Er konnte so etwa den in Linux-Systemen gern genutzten Texteditor Vim, die Alternative Gedit oder das Audiotool Audacity öffnen. Bisher unterstützte das Windows Subsystem für Linux (WSL) nur kommandozeilenbasierte Applikationen.

Linux-GUI-Applikationen sollen auch auf Hardware-Ressourcen des Hostsystems zugreifen können. In Audacity kann etwa ein angeschlossenes Mikrofon für Audioaufnahmen herhalten. Loewen zeigt das an einem kurzen Beispiel und nimmt ein E-Gitarren-Riff mit dem Linux-Programm auf. In einem anderen Beispiel wird eine grafische Simulation abgespielt. Das gezeigte Tool nutzt die installierte dedizierte Grafikkarte, um Animationen in 60 fps zu berechnen.

Es ist auch möglich, automatisierte GUI-Tests oder andere Entwicklungsschritte mit dem neuen WSLg durchzuführen. Das zeigt Loewen am Beispiel einer kleinen App, die mittels Testcafe automatisiert geprüft wird. Mittels Kommandozeile wird dazu zudem eine Instanz von Microsoft Edge als Linux-Variante verwendet. In der Taskleiste werden aktive Programme als Linux-Programme markiert, wenn sie ein kleines Pinguin-Symbol aufweisen. Es lässt sich in Windows 10 auch zwischen Linux- und herkömmlichen Windows-Apps hin- und herwechseln, als wären die Linux-Programme direkt auf dem Windows-OS installiert.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    21.–25. Februar 2022, Virtuell
  2. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    8.–11. März 2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Microsoft will GUI-basierte Linux-Apps primär weiterhin auf Entwickler ausrichten. Allerdings seien auch viele andere Anwendungszwecke für das Team denkbar. Das WSLg steht auf Github kostenlos und quelloffen zur Verfügung.

Windows Subsystem for Linux 2 (WSL 2) Tips, Tricks, and Techniques: Maximise productivity of your Windows 10 development machine with custom workflows and configurations
  • Schema des WSL mit GUI. (Bild: Microsoft)
Schema des WSL mit GUI. (Bild: Microsoft)

Um die grafischen Anwendungen darstellen zu können, setzt Microsoft wie angekündigt auf einen Wayland-Server im WSL, sowie auf einen Pulseaudio-Server. Diese wiederum kommunizieren per RDP mit einem RDP-Client auf dem eigentlichen Windows-Host-System.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


dsafsdf 23. Apr 2021

Auf Linux umzusteigen war eine der besten Entscheidungen ever. Wenn man so liest, was...

corado 22. Apr 2021

nein, sie wollen es unsinnig erscheinen lassen auf Linux umzusteigen für den Fall das es...

corado 22. Apr 2021

LOL, du hast es nicht verstanden worum es geht. Ich hatte es schon vor über einem Jahr...

JohnDoe2991 22. Apr 2021

Geht seit 15 Jahren ... aber nach meiner Erfahrung nicht mit allen Anwendungen...

bw71236196231 22. Apr 2021

Seit bei Ubuntu die Amazon Suche automatisch mit installiert wurde habe ich mich von...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard

Rund 20 Milliarden US-Dollar haben die Aktien von Sony verloren. Nun hat der Konzern erstmals den Kauf von Activision Blizzard kommentiert.

Microsoft: Sony äußert sich zur Übernahme von Activision Blizzard
Artikel
  1. Parallel Systems: Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge
    Parallel Systems
    Ehemalige SpaceX-Mitarbeiter entwickeln neuartige Güterzüge

    Das Startup Parallel Systems will konventionelle Züge durch modulare Fahrzeuge mit eigenem Antrieb und Energieversorgung ersetzen.

  2. Jahresbilanz: Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte
    Jahresbilanz
    Durch das Vodafone-Kabelnetz liefen 48 Exabyte

    Unser neues Leben spielt sich tagsüber bei Microsoft Teams ab. Dann verlagern sich die Datenströme in Richtung der Server von Netflix und Amazon.

  3. Jochen Homann: Der Regulierer, der nicht regulieren wollte
    Jochen Homann
    Der Regulierer, der nicht regulieren wollte

    Der grüne Verbraucherschützer Klaus Müller kommt, Jochen Homann geht. Eigentlich kann es in der Bundesnetzagentur nur besser werden.
    Ein IMHO von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG OLED (2021) 40% günstiger (u.a. 65" 1.599€) • WD Black 1TB SSD 94,90€ • Lenovo Laptops (u.a. 17,3" RTX3080 1.599€) • Gigabyte Mainboard 299,82€ • RTX 3090 2.399€ • RTX 3060 Ti 799€ • MindStar (u.a. 32GB DDR5-6000 389€) • Alternate (u.a. Samsung LED TV 50" 549€) [Werbung]
    •  /