Abo
  • Services:

Windows-Smartphones: Windows-10-Update lässt GPS-Apps abstürzen

Nutzer von Windows-10-Smartphones beklagen sich seit dem jüngsten Update über Probleme mit einigen Apps, die das GPS ihres Smartphones nutzen. Runtastic, Striver und andere Windows-Phone-8-Apps funktionieren offensichtlich nicht mehr korrekt und stürzen ab.

Artikel veröffentlicht am ,
Nutzer von Windows-10-Smartphones können aktuell Probleme mit Apps haben, die GPS nutzen.
Nutzer von Windows-10-Smartphones können aktuell Probleme mit Apps haben, die GPS nutzen. (Bild: Tobias Költzsch/Golem.de)

Seit einem Update für ihr Windows-10-Smartphone beklagen sich zahlreiche Nutzer über Probleme mit vormals tadellos funktionierenden Apps. Wie die Internetseite Windowsarea.de berichtet, kommt es nach dem Aufspielen der Build 15063.540 zu Abstürzen von Apps, die das GPS des Smartphones verwenden.

Nur bestimmte Apps betroffen

Stellenmarkt
  1. brandung GmbH & Co. KG, Köln-Ehrenfeld
  2. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen

Betroffen sich augenscheinlich nur Apps, die es bereits für Windows Phone 8 und 8.1 gegeben hat. UWP-Apps wie Microsofts Kartenanwendung hingegen scheinen zu funktionieren.

User berichten, dass beispielsweise die Lauf-Apps Runtastic und Striver, die die Strecke mit Hilfe des GPS aufzeichnen, direkt nach dem Start abstürzen, wenn das GPS-Modul aktiviert ist. Starten Nutzer die Anwendungen ohne aktiviertes GPS, laden sie zunächst, nach wenigen Sekunden stürzen sie aber auch dann ab.

Fehler dürfte kaum bei Apps selbst liegen

Windowsarea.de merkt an, dass der Fehler höchstwahrscheinlich nicht bei den Anwendungen selbst liege, da diese von den Programmierern teilweise seit Jahren nicht mehr überarbeitet worden seien. Im Laufe der letzten Jahre haben zahlreiche Entwickler die Pflege ihrer Apps für Windows-Smartphones eingestellt oder zumindest die Anzahl der Updates drastisch reduziert.

Von Microsoft gibt es noch keine Informationen, inwieweit das Update den Fehler verursacht haben könnte. Bis zur Lösung sollten Nutzer, die sich die Aktualisierung noch nicht heruntergeladen haben, darauf verzichten. Wer das Update bereits installiert hat, wird wohl zunächst auf einige Apps verzichten müssen.



Anzeige
Hardware-Angebote

thorben 15. Aug 2017

oder weil die wenigsten eine neue version bekommen... *duck* da habe ich erst gestern...

nolonar 15. Aug 2017

Ich habe soeben mein Lumia 950 aus der Schublade geholt. Man kann auch unter Windows 10...

FreiGeistler 15. Aug 2017

Was denn, der Launcher? Kann man doch leicht wechseln, da gibt es ganz andere Bedien...


Folgen Sie uns
       


Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test

Haartrockner oder doch Lautsprecher? Wir testen Razers Nommo-Chroma-Boxen und tendieren zu Ersterem.

Razer-Nommo-Chroma-Boxen - Test Video aufrufen
Mobilfunk: Was 5G im Bereich Security bringt
Mobilfunk
Was 5G im Bereich Security bringt

In 5G-Netzwerken werden Sim-Karten für einige Anwendungsbereiche optional, das Roaming wird für Netzbetreiber nachvollziehbarer und sicherer. Außerdem verschwinden die alten Signalisierungsprotokolle. Golem.de hat mit einem Experten über Sicherheitsmaßnahmen im kommenden 5G-Netzwerk gesprochen.
Von Hauke Gierow

  1. Mobilfunk Nokia erwartet ersten 5G-Start noch dieses Jahr in den USA
  2. IMSI Privacy 5G macht IMSI-Catcher wertlos
  3. DAB+ Radiosender hoffen auf 5G als Übertragungsweg

Blue Byte: Auf dem Weg in schöner generierte Welten
Blue Byte
Auf dem Weg in schöner generierte Welten

Quo Vadis Gemeinsam mit der Universität Köln arbeitet Ubisoft Blue Byte an neuen Technologien für prozedural generierte Welten. Producer Marc Braun hat einige der neuen Ansätze vorgestellt.

  1. Influencer Fortnite schlägt Minecraft
  2. Politik in Games Zwischen Völkerfreundschaft und Präsidentenprügel
  3. Förderung Spielebranche will 50 Millionen Euro vom Steuerzahler

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Kontoeröffnung Kleinganoven, überforderte Hotlines und ein einfaches Konto
  2. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  3. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz

    •  /