Abo
  • Services:

Windows Sandbox: Nächste Windows-10-Version könnte Sandbox-Modus enthalten

Microsoft könnte mit dem nächsten Windows-Update im Frühjahr 2019 einen Sandbox-Modus einführen, der Nutzern erlaubt, unsichere Programme zu starten, ohne ihre reguläre Windows-Installation zu gefährden.

Artikel veröffentlicht am , Moritz Stückler
Die nächste Windows-10-Version könnte einen Sandbox-Modus mitbringen.
Die nächste Windows-10-Version könnte einen Sandbox-Modus mitbringen. (Bild: Pixabay.com/CC0 1.0)

Ein bekannter Windows-Experte hat im aktuellen Insider Build 18298 Hinweise auf eine neue Sandbox-Funktion gefunden. Über das Feature gab es bereits im August erste Berichte. Damals hörte die Funktion noch auf den Namen InPrivate Desktop. Im aktuellen Insider Build soll sie einfach nur noch Windows Sandbox heißen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

In einem Screenshot aus dem August erklärt Microsoft das Feature den Nutzern wie folgt: "InPrivate Desktop ermöglicht es Admins, eine Wegwerf-Sandbox für die sichere, einmalige Ausführung von unsicherer Software zu starten. Es handelt sich um eine abgeschottete, schnelle virtuelle Maschine, die sich zurücksetzt sobald die App geschlossen wird."

Windows Sandbox: Nur für Enterprise-Kunden?

Damit eignet sich die Windows Sandbox zur Ausführung von Dateien aus fragwürdigen Quellen (zum Beispiel verdächtige E-Mail-Anhänge). Sollte es sich tatsächlich um fehlerhafte oder böswillige Software handeln, kann die Sandbox einfach wieder geschlossen werden, und das ursprüngliche Wirtssystem bleibt davon unberührt.

In dem bisherigen Screenshot wird explizit Windows 10 Enterprise als Voraussetzung genannt, und Admins werden als potenzielle Nutzer angesprochen. Es macht also den Anschein, als ob Microsoft damit professionelle Kunden ansprechen will.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 5,99€
  3. (-46%) 24,99€

FreiGeistler 19. Dez 2018 / Themenstart

Nicht "Updates", "Windows Updates"! Da gehören Upgrades, ungewollte Features und...

FreiGeistler 19. Dez 2018 / Themenstart

[...] Windows Updates ...

FreiGeistler 18. Dez 2018 / Themenstart

... Wundere mich schon, weshalb immer noch standardmässig die Dateiendung versteckt wird.

FreiGeistler 18. Dez 2018 / Themenstart

Windows-Experte: MS' Marketingsprech: Wird das nun eine VM oder Sandbox? Oder eine VM mit...

RdW 15. Dez 2018 / Themenstart

Sagrotan ist kein Schlangenöl?

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial

Sonys Mini-Konsole Playstation Classic ist knuffig. In unserem Golem-retro_-Spezial beleuchten wir die Spieleauswahl und Hardware im Detail.

Playstation Classic im Vergleichstest - Golem retro_ Spezial Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Kaufberatung: Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden
Kaufberatung
Den richtigen echt kabellosen Bluetooth-Hörstöpsel finden

Wer sie einmal benutzt hat, möchte sie nicht mehr missen: sogenannte True Wireless In-Ears. Wir erklären auf Basis unserer Tests, was beim Kauf von Bluetooth-Hörstöpseln beachtet werden sollte.
Von Ingo Pakalski

  1. Nuraphone im Test Kopfhörer mit eingebautem Hörtest und Spitzenklang
  2. Patent angemeldet Dyson soll Kopfhörer mit Luftreiniger planen

Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

    •  /